😷 Wann glaubt ihr, werden die Jobcenter wieder öffnen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Habe das Gefühl,
in diesem Kontext
Schillers Götterfunken
ein wenig umdichten zu dürfen:


Freude, schöner Götterfunken,
hartziges Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Blödmann Du, dein Heiligtum.

Dem der große Wurf gelungen,
mancher Geier Freund zu sein.
So ward Hartzens Spend gedrungen,
welch wir blättern im Zählereim.

Ja, wer auch nur eine Seele
sein nennt an dem deutschen Schlund
Und wer's nie gekonnt, der stehle
wütend sich aus diesem Bund!


(Ode an die Rebellion)
c/o by KampfOnkel
Zu anspruchsvoll. Zu einem Bild-Schmierfinken taugst du nicht!
 

Virtual

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mai 2018
Beiträge
44
Bewertungen
5
Drauf musst du aber nicht reagieren. Es zählen nur VV, die dir per Post zugehen. Oder hast du eine EGV unterschrieben, in der etwas anderes steht?
Ich weiß es nicht mehr, die letzte EGV wurde bestimmt vor 1 Jahr oder so gemacht. Ich weiß nicht mehr was da genau alles drinnsteht. Aber geändert hat sich anscheinend nichts in der EGV, soweit ich das noch weiß.
 

Bahamut

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
107
Bewertungen
13
Heute wurden ja neue Lockdown Regeln besprochen und bekanntgegeben.
Darunter wurde auch eine Kontaktsperre "verhängt". Betrifft das dann jetzt auch wieder die Arbeitsagenturen und Jobcenter?
Ich werde zwar selber nochmal anrufen und nachfragen aber würde trotzdem vorab schon mal gern wissen, wie dann weiterverfahren wird was Einladungen vom Jobcenter anbelangt.
 

Steckrübe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Februar 2019
Beiträge
720
Bewertungen
1.252
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte: Da geht es munter weiter. Dank Terminen, Einlasskontrolle, Spuckschutz und Masken haben die ja bombensichere Hygienekonzepte.

Merke: Wer sich traut einkaufen zu gehen hat auch beim JC anzutanzen.

Ich habe da morgen einen Termin. Bin mal gespannt was ich meinem SB in dieser Hinsicht aus den Rippen leiern kann. So nach Tag 1 der Entscheidung...
 

Bahamut

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
107
Bewertungen
13
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte: Da geht es munter weiter. Dank Terminen, Einlasskontrolle, Spuckschutz und Masken haben die ja bombensichere Hygienekonzepte.

Merke: Wer sich traut einkaufen zu gehen hat auch beim JC anzutanzen.

Ich habe da morgen einen Termin. Bin mal gespannt was ich meinem SB in dieser Hinsicht aus den Rippen leiern kann. So nach Tag 1 der Entscheidung...

Könntest du dann Morgen bitte mal Bescheid geben, was man dir bezüglich dieses Themas gesagt hat?
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.923
Bewertungen
2.513
Betrifft das dann jetzt auch wieder die Arbeitsagenturen und Jobcenter?
Nicht unbedingt, aber die Sinnlosmaßnahmen trifft es mit voller Härte. Meist sitzen da nämlich mehr als 10 Leute und das aus mehreren Haushalten aufeinander. Wie ich verstanden habe ist nur noch maximal 10 Personen aus zwei verschiedenen Haushalten erlaubt.
 

waldhonig

Neu hier...
Mitglied seit
28 Oktober 2020
Beiträge
11
Bewertungen
0
Ja, aber nur beim privaten Treffen sind max, 10 Leute erlaubt. Sonst würden Schulen auch geschlossen werden.
Ansonsten würde ich es begrüßen, dass Sinnlosmaßnahmen verboten werden.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Ein Zweiergespräch mit einem SB wäre ja kein Problem, nur mit Beistand wird das problematisch.
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.075
Bewertungen
3.828
Ein Zweiergespräch mit einem SB wäre ja kein Problem, nur mit Beistand wird das problematisch.
Das wollen wir hoffen. Den dürfen die nicht ablehnen. Also ist das deren Problem und läßt mich völlig kalt.
Wenn die dann den Termin abblasen, um so besser. Ziel erreicht.
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.075
Bewertungen
3.828
Telefonisch krankmeldung eine Option? Bist erkältet...
Ich würde sagen, eher nicht. Damit handelt er sich nur Ärger ein. Dann könnte das JC irgendwann eine WUB verlangen und vor Gericht würde man kein Recht bekommen, wenn wegen fehlender Mitwirkung ( keine WUB besorgt ), sanktioniert wird. Wenn soetwas 3x vorkommt, ist es soweit. Ausgerechnet wenn ein Termin ansteht, was für ein Zufall.
Deswegen denke ich, das ist kein guter Rat.
 

Faldo311

Elo-User*in
Mitglied seit
7 November 2018
Beiträge
254
Bewertungen
472
Ich würde sagen, eher nicht. Damit handelt er sich nur Ärger ein. Dann könnte das JC irgendwann eine WUB verlangen und vor Gericht würde man kein Recht bekommen, wenn wegen fehlender Mitwirkung ( keine WUB besorgt ), sanktioniert wird. Wenn soetwas 3x vorkommt, ist es soweit. Ausgerechnet wenn ein Termin ansteht, was für ein Zufall.
Deswegen denke ich, das ist kein guter Rat.
Wenn auf dem Antwortbogen der Einladung noch keine WUB gefordert wird, dürfte es kein Problem sein sich einmal krankzumelden. Danach kann es aber durchaus passieren, dass man eine WUB bei der nächsten Einladung fordert.
 

Steckrübe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Februar 2019
Beiträge
720
Bewertungen
1.252
Da gestern gefragt wurde...

Ich hatte heute morgen einen Termin. Tag 1 nach Entscheidung für Lockdown light.

Mein SB meinte, dass sie von der Entscheidung überrascht wurden. Und so richtig weiß dort noch keiner ob, wie, was und wann "gelockdownt" wird.

Sprich: Es herrscht, im Moment, völlige Ahnungslosigkeit.

Die einzige Info die er mir geben konnte ist, dass wenn das Rathaus bei uns geschlossen wird auch das JC betroffen sein wird. Da aber Rathaus und JC bei ins in einem Gebäude sind ist diese Aussage nicht sonderlich überraschend.

Zumindest bei unserem JC bin ich weiterhin skeptisch ob die im November dicht machen. Die haben das volle Programm: Doppelte Einlasskontrolle (zudem kommt man erst weiter wenn derjenige vor einem den Bereich verlassen hat), Desinfektionsmittelspender alle 10 Meter, Spuckschutz im Büro, Maskenpflicht für alles und jeden im gesamten Gebäude, separate Ein- und Ausgänge.

Hier wurden alle Register gezogen!
 
Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.303
Bewertungen
26.824
Hier wurden alle Register gezogen!
Das wird jetzt in vielen jobcentern so sein. Spannender wären ja die Massnahmen, wo man mit mehreren im gleichen Raum ist.
Ein Vergleich mit Schulen ist dafür ja nicht mehr zulässig, da die Schulen ja aufbleiben, weil die Schüler aufgrund ihres Alters nur ihre Lehrer und Familienangehörigen ausrotten. Bei Massnahmen sind die Teilnehmer aber älter und zählen damit zu den gefährlichen Menschen.

Bei den Schliessungen ab Montag gehts ja nicht um gefährliche Orte, sondern darum, das die Menschen daheim bleiben.
Da man den Leuten nicht vorschreiben kann, das Haus nicht zu verlassen, will man ihnen die Ziele nehmen.
 

Steckrübe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Februar 2019
Beiträge
720
Bewertungen
1.252
Da man den Leuten nicht vorschreiben kann, das Haus nicht zu verlassen, will man ihnen die Ziele nehmen.

Ich stelle mir gerade die nicht enden wollende Trauer vor, die ein Teilnehmer erleidet wenn er nicht zum MAT darf.

Ja mei, wie soll man die betroffenen Person da nur aufmuntern? 😉
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.635
Bewertungen
8.816
Sorry, im Zitat steckt m.E. ein gefährlicher Irrtum..
Dann ist die sowieso nicht mehr gültig, denn sie musss spätestens nach 6 Monaten überprüft werden.
Das in rot (muss) ist absoluter Mumpitz !! Versuche nicht zu suggerieren, das nach 6 Monaten
EGV-Gültigkeit ein Automatismus in die Gänge kommt a la "Nach 6 Monaten EGV-Nachbereitung
oder Fortschreibung vom SB verschlafen = EGV-Gültigkeit ausgelaufen..

Von "muss" ist in deren Standard-Textpassage keine Rede, sondern von "soll" !! Diese Trennschärfe
zwichen "soll" und "muss" sollte nicht ignoriert werden und der Standard-Knebelrahmen einer EGV
ist so ausgefeilt, das eine EGV trotz dieser verschlafener "EGV-Aktuallisierung" nach 6 Monaten
weiter gültig ist ! Anders ist es, wenn eine_r der Vertragsparteien da hinterher ist, eine Aktuallisierung
vornehmen zu wollen.. Der Irrglaube, das eine EGV nach 6 Monaten nachbearbeitet werden muss,
lässt Elo nur in falscher Sicherheit wiegen.

Und ist das Ding mit Beistand problematisch, wird ganz einfach der Termin unterbrochen, bis das JC
in der Lage ist, Beistand unter Corona-Schutzbedingungen anwesend zu dulden ! Feddisch.

Verunsicherungen im Bezug Erwerbslosigkeit gibt es zu genüge also müssen wir hier doch nicht noch
welche hinzu erfinden oder ?
 

Steckrübe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Februar 2019
Beiträge
720
Bewertungen
1.252
Da gab es was ganz tolles zu besprechen: Man wollte mein Okay zur einer Maßnahme die 6 Monate geht. Von 8 - 16 Uhr.

Ich weiß nicht warum aber meine Begeisterung dazu wollte irgendwie nicht zünden...
 

Hesse90

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2019
Beiträge
365
Bewertungen
405
Ich verstehe nicht wie Jobcenter immer weiter und weiter die Maßnahmeträger vollstopfen mit allem möglichen Teilnehmern aus allen möglichen Richtungen trotz der rasanten Virus Verbreitung, in meinem Fall ist es eine sechsmonatige Telefon Maßnahme die ich aber auch sinnlos finde weil man kann nicht so richtig in Arbeit "vermitteln" weil alle sich Gefühlt zurückziehen. Und auch potentielle Arbeitgeber
 

Murmel266

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juli 2020
Beiträge
205
Bewertungen
92
Leicht zu verstehen. All diese Massnahmen würden mit Vorlauf zentral eingekauft und müssen unter die Leute gebracht werden!
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Und das versucht man solange es nur irgendwie geht.
 
Oben Unten