😷 Wann glaubt ihr, werden die Jobcenter wieder öffnen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

mrn234

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juni 2018
Beiträge
51
Bewertungen
22
@Kerstin_K Zumindest wo ich nicht dabei war habe ich nicht genauer nachgefragt aber die Leute sind alle nicht auf den Kopf gefallen und wenn man jemandem der als Fachinformatiker arbeitet in nen PC Kurs stecken will ... wie das bei dem einen Kumpel war wo ich dabei gewesen bin ... ja ...

@Murmel266 Klar viele Maßnahmen sind bescheuert aber dann kommen gewisse Leute auch mal unter Menschen gibt sicher genug auch hier im Forum die im grunde nur zu Hause sitzen weil sie außer der Arbeit nichts anderes hatten (So ein paar Leute kenne ich auch persönlich) Mein Opa ist nach der Rente mit 55 (war aufm Pütt Schlosser) auch in so ein Loch gefallen und hat dann nen kleinen Hausmeister Job angenommen und noch 10 Jahre gemacht. Klar man sollte sich wehren wenn man merkt es ist totaler humbug aber irgendwann muss man einsehen das man nur verliert (Alles andere macht nur zu viel Stress und die Psyche kaputt)
Aber schön das du dich das raus kämpfen konntest ! Darf man Fragen was man dir "Angeboten" hat ?
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
aber dann kommen gewisse Leute auch mal unter Menschen
Geiles Maßnahme-Ziel :rolleyes:
Wer das will, sucht sich nen Verein, Ne Bar oder Kneipe oder hängt meinetwegen auch mit irgendwelchen Leuten im Stadtpark ab.
Und wer das trotzdem nicht hinkriegt und leidet ist ein Fall für den Psychiater aber nicht für eine Maßnahme
 

mrn234

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juni 2018
Beiträge
51
Bewertungen
22
@noillusions
Hab ja nicht gesagt das es ein Ziel ist gibt halt Leute die muss man zu ihrem Glück zwingen.
Dann wären die ganzen Psychiater ja noch mehr überlastet als jetzt schon.
Ich sag ja wenns totaler humbug ist Kämpfen solang es Sinn macht aber sonst das beste draus machen sonst geht man kaputter als man muss. Ich bin auch kein Freund von Maßnahmen aber wenn ich es halt machen muss ...
(Die ganze aktuelle Situation mit Corona mal komplett außer acht gelassen)

Hab auch aktuell den Fall das ein Bekannter eines Kumpels ins Heim gekommen ist und außer mir und dem Kumpel niemanden hat
wir arbeiten da aktuell nen riesen Berg an unterlagen usw. durch fürs Sozialamt da er es nicht mehr schafft. Und der ist auch so einer das er jetzt rum mault weil er ja sonst niemanden hat wenn ich oder der Kumpel nicht mal eben alles stehen und liegen lassen nur um ihn zu besuchen egal ob zu Hause oder jetzt im Heim. Über den könnte ich Storys erzählen ...
 

Murmel266

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juli 2020
Beiträge
205
Bewertungen
92
@mrn234
Drei Monate incl. Einzelcoaching (24 Stunden), Praktikum beim Arbeitgeber (der MT steckt die Leute gern ins Lager)...

Total sinnvoll für Steuerfachwirte, die händeringend gesucht werden.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

... Und das mit knapp 38 Jahre Berufserfahrung und ich habe selbst gekündigt ohne das die AfA eine Sperre verhängen konnte, weil ich ein Sabbatjahr gemacht habe. Südamerika Rundreise mit Aufenthalt in der Antarktis.
Wer selbst gekündigt hat ist dort besonders beliebt ;-))
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.389
Bewertungen
1.905
Kommt man aus Praktika nicht sowieso leicht raus, indem man Lohn verlangt? Abbruch von unbezahlten Praktika durfte doch bisher nie sanktioniert werden.
 

Murmel266

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juli 2020
Beiträge
205
Bewertungen
92
Die AfA stellt sich da auf den Standpunkt, dass das Praktikum ja gar nicht unbezahlt wäre, weil man im gesamten Zeitraum weiter ALG1 bekommen würde.
Gar nicht so einfach. Ich habe die Lösung dafür nicht gefunden. Der Ausgang wäre sehr ungewiss gewesen.
 

Ameneme

Elo-User*in
Mitglied seit
15 März 2020
Beiträge
100
Bewertungen
62
Habe heute einen Termin bekommen bei Agentur für Arbeit, wieder telefonisches Gespräch. Da ich keine Telefonnummer angegeben habe, soll ich SB anrufen.

Anscheinend bleiben die jetzt erst mal geschlossen die AfA

Weis jemand, wenn ich am 16.10.2020 ein Brief losgeschickt habe und erst am 05.11.2020 ein Telefongespräch, ob ich für Oktober 2020 "arbeitssuchend" für die Familienkasse angeben kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Die AfA stellt sich da auf den Standpunkt, dass das Praktikum ja gar nicht unbezahlt wäre, weil man im gesamten Zeitraum weiter ALG1 bekommen würde.
Seltsame Logik.
Weis jemand, wenn ich am 16.10.2020 ein Brief losgeschickt habe und erst am 05.11.2020 ein Telefongespräch, ob ich für Oktober 2020 "arbeitssuchend" für die Familienkasse angeben kann?
Was hast du am 16.10. losgeschickt? Es geht immer darum, wann ein Antrag oder sonstwas beim Empfänger eingeht. Wann du das abgeschickt hast und wann die AfA darauf reagiert, ist unwichtig.
 

Ameneme

Elo-User*in
Mitglied seit
15 März 2020
Beiträge
100
Bewertungen
62
@Kerstin_K die Arbeitssuchend Meldung zur Agentur für Arbeit (losgeschickt kurz vor/am 16.10.2020). Ein Terminbrief kam heute an (20.10.2020). Ich frage mich halt, ob ich im Brief mich arbeitssuchend damit schreiben kann (Änderungsmitteilungen Familienkasse.) oder ich erst am 05.11.2020 arbeitssuchend gelte (Tag des Termins), obwohl ich in der Jobbörse schon den Betreuer habe.
 
E

ExUser 69065

Gast
Die AfA stellt sich da auf den Standpunkt, dass das Praktikum ja gar nicht unbezahlt wäre, weil man im gesamten Zeitraum weiter ALG1 bekommen würde.
Auch in den Zuweisungen meiner Maßnahmen stand der unverschämte Satz: Während der Maßnahme wird ALG 1 weiter gezahlt.
Ich habe meinen SB damals gefragt, ob in seinem Arbeitsvertrag ebenfalls steht, dass während seines Urlaubs oder Krankheit sein Gehalt weiter gezahlt wird. Eine Antwort habe ich nicht erhalten.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
@Kerstin_K die Arbeitssuchend Meldung zur Agentur für Arbeit (losgeschickt kurz vor/am 16.10.2020). Ein Terminbrief kam heute an (20.10.2020). Ich frage mich halt, ob ich im Brief mich arbeitssuchend damit schreiben kann (Änderungsmitteilungen Familienkasse.) oder ich erst am 05.11.2020 arbeitssuchend gelte (Tag des Termins), obwohl ich in der Jobbörse schon den Betreuer habe.
Du bist von dem Tag an arbeitssuchend, wo dein Brief, den du am 16.10. abgeschick hast, bei der AfA angekommen ist.
Auch in den Zuweisungen meiner Maßnahmen stand der unverschämte Satz: Während der Maßnahme wird ALG 1 weiter gezahlt.
JA und? Dann gibt es die Praktikumsvergütung halt oben drauf. Aber unter 15 Stunden /Woche und maximal 165 EUR, weil sonst das ALG I entfällt oder der Verdienst angerechnet wird.
 

Murmel266

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juli 2020
Beiträge
205
Bewertungen
92
Durch die ärztliche Bescheinigung meines Hausarztes bin ich eh draussen aus der Massnahme.
 

mrn234

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juni 2018
Beiträge
51
Bewertungen
22
Seit wann machen Maßnahmen vom JC Sinn? Hatte noch keine erlebt.
Du wirst erstaunt sein wie viele Leute mal einen einfachen Computerkurse gebrauchen können und ich spreche definitiv nicht von der Generation 50+ (eher so ab 20+) Klar Smartphone können sie alle halbwegs irgendwie benutzen und den PC auch etwas aber mal etwas mehr ist schon schwarze Magie. Wobei das in der heutigen Gesellschaft immer wichtiger wird !
Klar es gibt ne Menge Schwachsinn da stimm ich zu aber so GEWISSE basics kann so gut wie jeder gebrauchen.
---

Bei mir hat das Amt auch mal wieder angerufen gestern um 9:30 Uhr morgens hab im Halbschlaf erst gar nicht verstanden wer das ist als ich mir die Nummer genau angeschaut habe und bei den ersten 2 Zahlen hats klick gemacht und bin dann im erwähnten Halbschlaf sicherheitshalber nicht dran gegangen. Einfach um diese Unchristliche Zeit anrufen tztztz
 

Maddrax

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
264
Bewertungen
102
Bei mir hat das Amt auch mal wieder angerufen gestern um 9:30 Uhr morgens hab im Halbschlaf erst gar nicht verstanden wer das ist als ich mir die Nummer genau angeschaut habe und bei den ersten 2 Zahlen hats klick gemacht und bin dann im erwähnten Halbschlaf sicherheitshalber nicht dran gegangen. Einfach um diese Unchristliche Zeit anrufen tztztz
warum hast Du dann Deine Nummer beim zuständigen Jobcenter noch nicht löschen lassen ??
irgendwann ist der Halbschlaf zu tief, und Du gehst aus Versehen ran, und was Du dann im Halbschlaf evtl. alles laberst .... tztztz ... Dann Gute Nacht erst mal, wenn sie Dir nen Strick daraus drehen ...
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
und wenn man jemandem der als Fachinformatiker arbeitet in nen PC Kurs stecken will ...

Du wirst erstaunt sein wie viele Leute mal einen einfachen Computerkurse gebrauchen können
Na da muss die BA ja nur noch so schlau sein dich an sich selbst zu vermitteln damit du Mal das gerade ziehst was die seit Ewigkeiten nicht klar kriegen (oder nicht klar kriegen wollen)
 

Faldo311

Elo-User*in
Mitglied seit
7 November 2018
Beiträge
254
Bewertungen
472
Du wirst erstaunt sein wie viele Leute mal einen einfachen Computerkurse gebrauchen können und ich spreche definitiv nicht von der Generation 50+ (eher so ab 20+)
Das Problem in diesem ganzen System ist, dass zwischen Theorie und Praxis leider Welten liegen. Selbst gegen ein Bewerbungstraining wäre erstmal nichts einzuwenden, sofern der Elo ein solches freiwillig absolvieren möchte. In der Praxis sieht das natürlich ganz anders aus. Häufig wird man in diese Maßnahmen gezwungen, wodurch verschiedene Probleme enstehen. Offensichtlich ist für mich, dass eine konstruktive Zusammenarbeit erschwert wird, wenn man jemanden gegen seinen Willen versucht in etwas hinein zu drängen. Ein weiteres Problem ist, dass diese Maßnahmen häufig künstlich in die Länge gezogen werden um mehr Geld abzugreifen. Viele Maßnahmeträger werben mit irgendwelchen Pseudo-Leistungen, wo man am Ende dann sowieso nur vor einem PC hockt und Bewerbungen schreiben soll. Offiziell heißt es dann, dass man "betreut" wurde.

Auch wenn es hier im Forum User gibt, welche die JCs gerne in Schutz nehmen und Betroffenen fehlende Objektivität vorwerfen, ist die Maßnahmen-Problematik mittlerweile viel zu offensichtlich geworden. Der Bundesrechnungshof hat die JCs ebenfalls kritisiert. Rational wäre es die Vorgehensweise zu überdenken, aber da die Poltiik auch an der Statistik interessiert ist, wird sich vermutlich nichts daran ändern.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.635
Bewertungen
8.816
Auch wenn es hier im Forum User gibt, welche die JCs gerne in Schutz nehmen und Betroffenen fehlende Objektivität vorwerfen, ist die Maßnahmen-Problematik mittlerweile viel zu offensichtlich geworden.
Schutz bekommen sie ja nur von den Außenstehenden, die noch keine Erfahrungen
mit dem JC sammeln durften. Verständnis erfolgt ja meistens erst dann, wenn z.B.
mehrere Trainingsmaßnahmen gleicher Art zwangsabsolviert wurden.
Ansonsten läuft es doch prima, so mit der Arbeitslosenstatistik zu zaubern.

Ein Hit, wer dabei nix böses wie z.B. an Steuerverschwendung denkt. Das wurde
jedoch auch schon vor H4 praktiziert, nur nicht ganz so extrem.

Horrorhouse schon wieder dicht ? :popcorn:
 
Zuletzt bearbeitet:

Faldo311

Elo-User*in
Mitglied seit
7 November 2018
Beiträge
254
Bewertungen
472
Für diese steile These hast du ja auch sicherlich beispiele oder ?
Die Beispiele könnte ich dir durchaus nennen, aber es wäre mir etwas zu plump hier bestimmte User aufzurufen. Als Beispiel für ein Narrativ, dass die Vorgehensweise in den JCs in vielen Sachverhalten zu sehr in Schutz nimmt, ist für mich z.B. dass man ja dort auch nur seinen Job macht. Es ist nämlich häufig so, dass das Ermessen (die Launen) von JC-Mitarbeitern eine durchaus signifikante Rolle bei den Fehlentwicklungen dieses Systems spielt.
 

mrn234

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juni 2018
Beiträge
51
Bewertungen
22
@Maddrax Weil ich keinen Telefonterror hier habe und ich mir so auch schon mehrmals den Weg sparen konnte als Termine kurzfristig abgesagt wurden. Und im halbschlaf gehe ich nur dran wenn ich einen Namen auf dem Display sehe. Jeder der bei mir Anruft den ich kenne habe ich auf dem Festnetz eingespeichert und die rufen auch wirklich nur an wenns sehr wichtig ist da ich Nachrichten per WhatsApp manchmal erst ewig später lese.
Aber wenns mich anfängt zu stören weil jemand übereifrig ist dann lass ich sie löschen.

-----
Natürlich hängt da viel von der jeweiligen Stimmung ab. Das ist ja eine das große Problem des Jobcenters... Das eine Person über den jeweiligen "Kunden" entscheidet denn selbst in Schulen werden ja Noten und gewisses andere in einer Konferenz abgestimmt so habe ich wie mir mein Klassenlehrer mal erzählte mehrmals bessere Noten bekommen weil ich Schriftlich immer fleißig war aber sehr faul wenns ums mündliche ging.

Oh und nicht zu vergessen das die häufig selbst keine wirkliche Ahnung vom SGB haben aber lieber erst mal machen anstatt mal Nachzuschlagen und hoffen der "dumme" Arbeitslose kuscht schon aus Angst. Ich möchte nicht wissen wie viele Menschen da von vorne bis hinten verarscht werden. Man sieht ja an den Zahlen wie viele Sanktionen jedes Jahr spätestens vorm SG gekippt werden. Gibts denn dazu auch zahlen was gekippt wird wenn die nie vor das SG gehen ?
-----
Um etwas aufs eigentliche Thema zurück zu kommen in meiner Gegend die ein Risikogebiet ist steht auf der Seite immer noch das es nur Zutritt mit Termin gibt wenn sich etwas nicht per Post und/oder Telefon klären lässt.
 
Oben Unten