đŸ˜· Wann glaubt ihr, werden die Jobcenter wieder öffnen?

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
BeitrÀge
1.509
Bewertungen
1.811
Also, in meiner Firma desinfizieren wir die OberflÀchen, und nicht die Besucher.
Und im hiesigen JC macht es der/die SB selber. Und es wird der nĂ€chste Termin darauf hingewiesen, dass es noch so 5 min. dauern wird, da erst gelĂŒftet wird.
 


Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
BeitrÀge
8.644
Bewertungen
8.714
Und im hiesigen JC macht es der/die SB selber. Und es wird der nĂ€chste Termin darauf hingewiesen, dass es noch so 5 min. dauern wird, da erst gelĂŒftet wird.
War bei uns bis letzte Woche auch so. Jetzt ist es so, wie hier berichtet wurde. Als Grund wurden wohl die Vorschriften der Gefahrstoffverordnung genannt. NĂ€heres dazu weiß ich jedoch nicht, da es mit dem Personalrat noch nicht kommuniziert wurde.
 

klebeband

Elo-User*in
Mitglied seit
19 November 2013
BeitrÀge
117
Bewertungen
132
Wie ist eure Erfahrung wÀhrend der Coronakrise mit dem Jobcenter und Einladungen bzw. Sanktionen?
Mich fangen die jetzt seit paar Tagen an per Telefon zu terrorisieren, obwohl ich nie rangehe.
Kann mir vorstellen, dass demnÀchst eine Einladung kommt. Machten die bisher immer so.
Erst tagelang Telefon und dann Einladung.
Ich habe ein Familienmitglied, der an Krebs erkrankt ist und habe da echt Bedenken bei einer Einladung hinzugehen und das Risiko in Kauf zu nehmen den anzustecken.
Die Neuinfektionen steigen ja und ich bin in einem Hotspot.
 
Zuletzt bearbeitet:

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
BeitrÀge
1.859
Bewertungen
1.770
Es wÀre dann mal eine Einladung.
So was gab es noch nie, eine echte Einladung.
Und wem hat man das zu verdanken ?
Dem Land wo Hunde ein Leckerli sind. ;)

Oder hatte hier mal schon jemand so ein Falle, das er vor Corona eingeladen wurde, zur Bestrafung der beruflichen Situation ?
Bitte die MĂŒnchner nicht antworten, denn dort gab es offiziell eine Zeit echte Einladungen.
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
BeitrÀge
1.032
Bewertungen
1.704
Bei mir war es so, das zunÀchst einfach angerufen wurde, obwohl ich vor Jahren schon die Daten habe löschen lassen!
Ich war nicht am Hörer, so kam dann ein Brief mit einer AnkĂŒndigung eines Anrufes mit Termin.
Diesen habe ich dann schriftlich abgelehnt, welches auch akzeptiert wurde. Es kam ein Brief vom JC, das man ja leider zur Zeit nicht einladen könne, und ich mich gedulden solle.
 

doubleb

Elo-User*in
Mitglied seit
17 August 2018
BeitrÀge
85
Bewertungen
1
Werden auch Aufstocker eingeladen und vielleicht zu Maßnahmen verdonnert? WĂŒrde mich stark interessieren ob die da auch rumpfutschen in der schweren Zeit ?
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
BeitrÀge
3.342
Bewertungen
2.987
Wie ist eure Erfahrung wÀhrend der Coronakrise mit dem Jobcenter und Einladungen bzw. Sanktionen?
Mich fangen die jetzt seit paar Tagen an per Telefon zu terrorisieren, obwohl ich nie rangehe.
Kann mir vorstellen, dass demnÀchst eine Einladung kommt. Machten die bisher immer so.
Erst tagelang Telefon und dann Einladung.
Ich habe ein Familienmitglied, der an Krebs erkrankt ist und habe da echt Bedenken bei einer Einladung hinzugehen und das Risiko in Kauf zu nehmen den anzustecken.
Die Neuinfektionen steigen ja und ich bin in einem Hotspot.
da bist du wohl eher hier richtig:

Meines Wissens haben die JC-Mitarbeiter intern eine Regelung dass die JC-Mitarbeiter die Risikogruppe sind kein Kundenkontakt haben mĂŒssen. dann sollten das die "Kunden" ja auch so machen können. Bleibt natĂŒrlich die Frage wie lang diese Regelung existiert.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 MĂ€rz 2016
BeitrÀge
806
Bewertungen
1.255
Werden auch Aufstocker eingeladen und vielleicht zu Maßnahmen verdonnert? WĂŒrde mich stark interessieren ob die da auch rumpfutschen in der schweren Zeit ?
Eher sehr selten. Kenne reichlich Aufstocker oder ErgĂ€nzer(bin selbst einer). FĂŒr Maßnahmen haben die meisten gar keine Zeit, weil diese Menschen ja arbeiten mĂŒssen.

Gerade jetzt in der Corona Zeit ist diese "Gruppe" wohl nicht unbedingt wichtig fĂŒr persönliche GesprĂ€che.

Meistens haben Aufstocker auch noch Kinder(keine geregelte Schule derzeit), somit ist ein Termin noch schlechter zu realisieren bei den Betroffenen.
 

Karl Schmidt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 Juli 2019
BeitrÀge
1.002
Bewertungen
2.940
Diesen habe ich dann schriftlich abgelehnt, welches auch akzeptiert wurde.
Was hast du geschrieben? Ich bin nĂ€mlich gefragt worden, ob ich derzeit ĂŒberhaupt Interesse an Terminen habe. Ich habe das fĂŒr eine Falle gehalten und nicht geantwortet.
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
BeitrÀge
1.032
Bewertungen
1.704
Was hast du geschrieben? Ich bin nĂ€mlich gefragt worden, ob ich derzeit ĂŒberhaupt Interesse an Terminen habe. Ich habe das fĂŒr eine Falle gehalten und nicht geantwortet.
Ich schrieb:

Sehr geehrte Frau JC,

soeben erreichte mich Ihre Nachricht bezĂŒglich eines BeratungsgesprĂ€chs per Telefon.

Wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe, kommt ein Telefonisches BeratungsgesprÀch nicht in Frage.


Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
 

Einfachicke

Elo-User*in
Mitglied seit
30 April 2019
BeitrÀge
299
Bewertungen
1.400
Wie es jetzt zu Corona-Zeiten ist kann ich nicht genau sagen, aber zumindestens hier in Berlin musste ich von Februar 2019 bis Mai 2019 noch eine Maßnahme absolvieren, die speziell fĂŒr Aufstocker angelegt war. Sehr sinnfrei das Ganze. Und ich habe dabei gelernt, dass es nichts gibt was es nicht gibt. Egal wie verrĂŒckt und sinnlos.

Und den Coaches und SB ist es vollkommen egal, was fĂŒr Verrenkungen der einzelne machen muss, um ihre Forderungen zu erfĂŒllen. FĂŒr die zĂ€hlt nur die Heilige Kuh Arbeitslosenstatistik, an der sie herummanipulieren und -tricksen bis sie in ihr abartiges, krankes Weltbild passt.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 MĂ€rz 2015
BeitrÀge
6.701
Bewertungen
16.495
Du setzt ein Schreiben auf und verweist darin zuerst auf die postalische Erreichbarkeit und dass du auch aus GrĂŒnden der Nachweisbarkeit alles auf schriftlichem Wege erledigen möchtest. Dann schilderst du, dass du dir Gedanken ĂŒber die weitere berufliche Situation gemacht hast und schreibst der SB noch was dazu. Vielleicht willst du dich ja wirklich umorientieren und bittest daher um KostenĂŒbernahme fĂŒr die Umschulung zu XY.

Dann liegt der Spielball erstmal wieder im Feld der SB und die muss schauen, was sie draus macht, aber dir kann man nichts ankreiden.
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
BeitrÀge
643
Bewertungen
2.337
Ich bin nĂ€mlich gefragt worden, ob ich derzeit ĂŒberhaupt Interesse an Terminen habe. Ich habe das fĂŒr eine Falle gehalten und nicht geantwortet.
Das ist keine gute Idee. Man sollte immer antworten. Sonst kommen die auf dumme Gedanken, ala oh, der wohnt nicht mehr hier. Stellen wir mal die Zahlungen ein. Wenn das Schreiben nicht zu lange her ist, wĂŒrde ich noch zurĂŒckschreiben, daß Du zur Zeit kein Interesse hast und auch keine Fragen hast. Sollte in Zukunft etwas unklar bei Dir sein, wirst Du Dich schriftlich bei denen erkundigen.
 

Karl Schmidt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 Juli 2019
BeitrÀge
1.002
Bewertungen
2.940
Der wollte mehrere Sachen in seinem Schreiben von mir wissen, aber ich habe nur RĂŒckmeldung ĂŒber meine Bewerbungen zu VVs gemacht. Daher kann es nicht passieren, daß man mich fĂŒr nicht erreichbar hĂ€lt. Nur die Frage, warum ich letzte Woche nicht erschienen bin und ob ich ĂŒberhaupt Termine möchte und noch was, glaube ich, aber das fĂ€llt mir gerade nicht ein, habe ich nicht beantwortet.
 

luxx87

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Oktober 2015
BeitrÀge
122
Bewertungen
21
Bisher (Raum Bonn/Rhein-Sieg) keine Einladung erhalten. Ich gehe tĂ€glich zum Briefkasten und denke mir die Einladung steckt drin. Etwas off-topic, aber wie ist es bei FernstudiengĂ€ngen/Weiterbildungen auf eigene Faust. Kann die AfA da was zusteuern/das anderweitig unterstĂŒtzen?
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
BeitrÀge
1.032
Bewertungen
1.704
Damit hast du deine Mitwirkung zwecks VV-Nachweisen ja erfĂŒllt. Die Frage ob man Termine möchte ist ja nun wirklich ein Witz, und da hast du richtig reagiert mit dem Ignorieren. Dein SB versucht dich jetzt ganz auf der digitalen Schiene zu verarzten (verĂ€ppeln trifft es wohl eher), so kommt es mir vor.
 

Faldo311

Elo-User*in
Mitglied seit
7 November 2018
BeitrÀge
153
Bewertungen
228
Damit hast du deine Mitwirkung zwecks VV-Nachweisen ja erfĂŒllt. Die Frage ob man Termine möchte ist ja nun wirklich ein Witz, und da hast du richtig reagiert mit dem Ignorieren. Dein SB versucht dich jetzt ganz auf der digitalen Schiene zu verarzten (verĂ€ppeln trifft es wohl eher), so kommt es mir vor.
Leider gehts jetzt wieder mit den ĂŒblichen Terminen vor Ort los. Wie man hier im Forum liest werden sogar Leute wieder zu diesen sinnlosen Maßnahmen geschickt.
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
BeitrÀge
1.032
Bewertungen
1.704
In der Tat, da handeln die Jc jeweils frei, jedes fĂŒr sich. Die meisten, so mein Denken, haben aber noch geschlossen. Bei den Maßnahmen habe ich gelesen, wird oft ein Onlineding versucht!
 

Karl Schmidt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 Juli 2019
BeitrÀge
1.002
Bewertungen
2.940
Ramteid, hÀttest du nicht einen Teilhabejob haben können oder wolltest ihn ganz gerne haben? Ist nichts daraus geworden?
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
BeitrÀge
1.032
Bewertungen
1.704
Ja den wollte ich gerne haben. Jedoch gabs von Anfang an atmospĂ€hrische Störungen mit dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer, obwohl auch der mich wohl genommen hĂ€tte.
Dann jedoch kam Corona Lockdown (bzw. fast down). Eine Absage habe ich bis heute nicht. Aber auch keinen Termin zum Gesundheitsscheck zur Einstellung. Der Check wÀre eh kritisch geworden....
 

klebeband

Elo-User*in
Mitglied seit
19 November 2013
BeitrÀge
117
Bewertungen
132
Wie ist eure Erfahrung wÀhrend der Coronakrise mit dem Jobcenter und Einladungen bzw. Sanktionen?
Mich fangen die jetzt seit paar Tagen an per Telefon zu terrorisieren, obwohl ich nie rangehe.
Kann mir vorstellen, dass demnÀchst eine Einladung kommt. Machten die bisher immer so.
Erst tagelang Telefon und dann Einladung.
Ich habe ein Familienmitglied, der an Krebs erkrankt ist und habe da echt Bedenken bei einer Einladung hinzugehen und das Risiko in Kauf zu nehmen den anzustecken.
Die Neuinfektionen steigen ja und ich bin in einem Hotspot.
Wie erwartet kam heute die Einladung zum TelefongesprÀch.
Leider, leider habe ich kein Telefon mehr.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
BeitrÀge
3.342
Bewertungen
2.987
Warum geht ihr termingeplagten nicht alle hier rĂŒber?
 


klebeband

Elo-User*in
Mitglied seit
19 November 2013
BeitrÀge
117
Bewertungen
132
WĂŒrde es begrĂŒĂŸen, wenn ein Mod meine 2 obigen BeitrĂ€ge dorthin verschiebt.
 
Oben Unten