đŸ˜· Wann glaubt ihr, werden die Jobcenter wieder öffnen? (8 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 4, GĂ€ste: 3)

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
BeitrÀge
3.178
Bewertungen
2.687

Maddrax

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juli 2012
BeitrÀge
225
Bewertungen
66
Also fĂŒr so subversives Pack steht da am Eingang jemand und tackert den Leuten einen Mobilfunkchip unter die Haut. Das Jobcenter ist schließlich Meister in der Erbringung unverlangter Dienstleistungen.

Datenschutz findet das Jobcenter sehr bedenklich.
ausser man will man wirklich ne auskunft von denen, dann kann es passieren, dass man auf den datenschutz verwiesen wird
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
BeitrÀge
1.002
Bewertungen
1.174
Sobald man sich beim Jobcenter Besuch als Person identifiziert, wissen die doch sowieso vieles ĂŒber einen. Mehr als die Person identifizieren mĂŒssen die nicht (alles Andere steht in den Akten und im Computer) und genau das musste man auch vor Corona schon...

Die Frage was wollen die wohl wissen ist schon irgendwie putzig. Wer sind sie, was wollen sie, haben sie eine Einladung....

Von uns schauen da wohl ohne wichtigen persönlichen Grund nur die Allerwenigsten freiwillig vorbei. Wie schnell die Neukunden lernen hÀngt wohl davon ab, wie schnell sie die ZusammenhÀnge von Möglichkeiten, gegenseitigen Interessen und der individuellen Situation erfassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
BeitrÀge
1.811
Bewertungen
1.609
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Moderation:
Hier wurde nur ein Link gesetzt ohne eigenen Beitrag, daher gelöscht, lies bitte nachfolgenden Link


 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
BeitrÀge
3.178
Bewertungen
2.687
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Moderation:
Hier wurde nur ein Link gesetzt ohne eigenen Beitrag, daher gelöscht, lies bitte nachfolgenden Link


Daraus:
Sie mĂŒssen sehen, dass wir auch Kunden haben, die nicht digital unterwegs sind und mit denen wir in persönlichen Kontakt treten möchten .
Im Kern etwas Wahres. Die möchten das, wir eher nicht. Wir werden in Kontakt "getreten"...
 

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
BeitrÀge
172
Bewertungen
266
Laut BA Chef Scheele werden Jobcenter wieder ab Juni schrittweise öffnen:
"Die Beratung wird zunĂ€chst nur mit einem festen Termin stattfinden und es sollen erstmal jene kommen, bei denen zum Beispiel eine gesetzliche Frist ablĂ€uft. Außerdem haben wir in RĂ€umen PlexiglaswĂ€nde angebracht. So sind Berater und Kunden wirklich getrennt. In den Eingangszonen soll es außerdem einen Notschalter geben, wenn jemand nur schnell etwas abgeben möchte. So beginnen wir und schauen dann wöchentlich, wie sich die Infektionssituation in Deutschland und der jeweiligen Region entwickeln."
 

ZermĂŒrbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
BeitrÀge
1.360
Bewertungen
1.692
Vom Scheele halte ich garnichts. Glaube auch die haben den Schuss nicht gehört. Wir brauchen keine Infektion nur aufgrund eines JC oder eines Besuches bei der Agentur fĂŒr Arbeit. Glaube eher Menschen nehmen Sanktionen in Kauf, bevor sie sich der Gefahr hin begeben sich zu infizieren. Ich nehme lieber Sanktionen in Kauf. Ich habe nĂ€hmlich keine Lust mich selbst und meine Eltern oder auch andere mitmenschen in Gefahr zu bringen. Es gibt halt sowas noch wie RĂŒcksichtnahme und Verantwortungsbewusstsein, wovon die JC und die Agenturen fĂŒr Arbeit weit entfernt liegen. Ich wĂŒrde erst wieder hingehen wenn unserer Landkreis mindestens 2 Wochen keine Neuinfektionen hĂ€tte.
Zum GlĂŒck gehören die Optionskommunen nicht der Bundesagentur fĂŒr Arbeit an. Bei uns ist nĂ€mlich noch lange keine Öffnung geplant.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
BeitrÀge
3.178
Bewertungen
2.687
Die Beratung wird zunÀchst nur mit einem festen Termin stattfinden und es sollen erstmal jene kommen, bei denen zum Beispiel eine gesetzliche Frist ablÀuft.
Welche "entsetzlichen" Fristen gibt es da eigentlich?😬
 
Oben Unten