Wann gilt die Verwertung einer Lebensversicherung als unwirtschaftlich ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
Da ich bei der Suche auf unterschiedlichstes traf moechte ich hier fragen
bei mir ist es so dass ich ausser zwei LV s keinerlei Vermoegen mehr habe
Eine ist ruhend die andere wird seit jeher n i c h t von mir bezahlt ist aber auf mein namen ausgestellt . Ich w e i s nur von ihr da ich eine standsmitteilung bekommen habe, demnach waere diese bei einem Alg 2 Antrag mit anzugeben ?
Wovon ist es abhaengig ob eine Versicherung g l e i c h verwertet werden muss oder erst bei regulaerer auszahlungtermin dem vermoegen zufliesst ?
Wann gilt eine Verwertung als unwirtschaflich oder als besondere Haerte ? Die versicherung wird schon 25 jahre bezahlt und haette ein erheblichen verlust bei rueckkauf
Waere es herbeigefuehrte Beduerftigkeit die Versicherung bis zum Freibetrag auszahlen zu lassen und davon einen "angemessenen Hausstand "anzuschaffen ? Ich habe weder eine kueche noch einen pc, TV und wasche bei einem Familienmitglied. Das stuende mir ja zu ? Bzw muesste ich haben um meine eigene Bedarfsgemeinschaft zu sein ?
Danke Simi
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
21.822
Bewertungen
23.282
Also eine BG hĂ€ngt weder von einer eigenen Waschmaschien, KĂŒche oder sondtgen BesitztĂŒmern ab, das sind ganz andere Kriterien.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
3.042
@ painfull,

grundsĂ€tzlich hast du einen Freibetrag von 150,00 EUR/Lebensjahr + einmalig 750,00 EUR. Übersteigt die LV diesen Betrag, dann muss sie aufgelöst werden oder ein Verwertungsausschluss bis Renteneintritt (Altersrente) vorliegen.

GrundsĂ€tzlich musst du beide LV angeben, auch wenn du die eine nicht bezahlst. Ich verstehe deine Angabe so, dass du bei einer der 2 LV nur die begĂŒnstigte Person ist. Daher ist diese eben auch anzugeben.

Die Auflösung wÀre dann unwirtschaftlich, wenn sie mit hohen Kosten versehen ist, die den Auszahlungsbetrag reduzieren. Es kommt dabei auf die genauen BetrÀge an.

Wenn du die LV auflöst, kannst du dir selbstverstĂ€ndlich von dem Betrag, der die Grenze des Schonvermögens ĂŒberschreitet, eine angemessene Haushaltsausstattung zulegen. Wichtig ist dabei, dass du die Rechnungen aufbewahrst und damit belegen kannst, dass du nicht verschwenderisch mit dem Geld umgegangen bist.

Was jetzt angemessen ist oder nicht, darĂŒber streiten sich die Gelehrten. Du solltest z.B. bei der KĂŒchenausstattung jetzt nicht die teuerst mögliche Variante nehmen, sondern eine, die sich auch Normalverdiener leisten. Gleiches gilt auch fĂŒr alle anderen AusstattungsgegenstĂ€nde, die du dir zulegen willst.
 

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
@ erwerbssuchend
Erstmal herzlichsten Dank !

Die Auflösung wÀre dann unwirtschaftlich, wenn sie mit hohen Kosten versehen ist, die den Auszahlungsbetrag reduzieren. Es kommt dabei auf die genauen BetrÀge an.
Wie hoch sind diese Betraege? Ich wuerde ca 30 prozent verlieren.
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
BeitrÀge
3.322
Bewertungen
2.184
... Ich verstehe deine Angabe so, dass du bei einer der 2 LV nur die begĂŒnstigte Person ist. Daher ist diese eben auch anzugeben....
wenn man wirklich NUR begĂŒnstigter einer LV ist ... dann ist der versicherungsnehmer ein ander und der kann bis 1 tag vor auszahlung jederzeit die begĂŒnstigte person Ă€ndern!!!

demzufolge ist die versicherung, bei der man NICHT versicherungsnehmer sondern nur begĂŒnstigter (im leistungsfall oder bei ablauf) ist auch nicht angabepflichtig. man muss ja von der "begĂŒnstigung" nicht mal was wissen und kann an die kohle ja auch nicht dran...
 

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
Wenn du die LV auflöst, kannst du dir selbstverstĂ€ndlich von dem Betrag, der die Grenze des Schonvermögens ĂŒberschreitet, eine angemessene Haushaltsausstattung zulegen. Wichtig ist dabei, dass du die Rechnungen aufbewahrst und damit belegen kannst, dass du nicht verschwenderisch mit dem Geld umgegangen bist.
Also koennte ich jetzt zb eine kueche fuer 4000 , inventar toepfe , pfanne ect
500,,Waschmaschine zu 600, Couch zu 1000 Esstisch /stuehle 500 ...zulegen
ohne dass dies Probleme gaebe ?

Und Sachen die ersetzt werden ?
Bett zb waere dringend noetig da matratze / Kissen am Ende ist, kaufe ich dazu Bettbezuege ;kissen ...waere sowas verschwenderisch?

Etwas neue Kleidung ?
Verfuege tatsaechlich ueber seehr wenig (2 hosen, 4 Shirts, 1 pullover )

Dann muessten die Aufloesung sowie die KAEUFE alle VOR dem LeistungsANTRAG abgeschlossen sein ?
Ich denke dabei an die Kuendigungsfrist UND die Sachen mit Lieferzeit
 
Zuletzt bearbeitet:

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
3.042
Also koennte ich jetzt zb eine kueche fuer 4000 , inventar toepfe , pfanne ect
500,,Waschmaschine zu 600, Couch zu 1000 Esstisch /stuehle 500 ...zulegen
ohne dass dies Probleme gaebe ?
@ painfull,

was angemessen ist, wird im schlimmsten Fall das SG klĂ€ren mĂŒssen. Schließlich darfst du dich nicht Ă€rmer machen, als unbedingt notwendig. Als potenzieller ALG 2-Bezieher bist du angehalten dein Vermögen nicht unnötig zu verprassen.

Nach meinem persönlichem Geschmack sind deine Preisvorstellungen zu hoch. Eine KĂŒchenausstattung dĂŒrfte es auch gĂŒnstiger geben, genauso wie es auch Waschmaschinen fĂŒr 200-300,00 EUR gibt oder eine Couch fĂŒr deutlich weniger als 1000,00 EUR.

Gehe einfach mal von den jeweils gĂŒnstigsten Varianten aus. Davon abgesehen heißt teurer nicht unbedingt, dass es auch lĂ€nger hĂ€lt.

Das gleiche gilt fĂŒr Sachen, die du ersetzen willst.

Dann muessten die Aufloesung sowie die KAEUFE alle VOR dem LeistungsANTRAG abgeschlossen sein ?
Ich denke dabei an die Kuendigungsfrist UND die Sachen mit Lieferzeit
Wenn dein Vermögen bei Antragstellung den fĂŒr dich geltenden Betrag des Schonvermögens ĂŒberschreitet, wird dein Antrag abgelehnt, mit dem Hinweis, dass du erst dein Vermögen entsprechend aufbrauchen musst. Vorher wirst du keine Leistungen erhalten.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
21.822
Bewertungen
23.282
Es gibt aber auch keinen Grund, jetzt schon auf Hartz IV Niveau zu leben und sich mit einfachster Ausstattung zufrieden zu geben.

Und wenn es fĂŒr die Lebensversicherung eine KĂŒndigungsfrist gibt, also das Vermögen zur Zeit noch gar nicht verwertbar ist, muss aus meiner Sicht auc erstmal gezahlt werden.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
3.042
Es gibt aber auch keinen Grund, jetzt schon auf Hartz IV Niveau zu leben und sich mit einfachster Ausstattung zufrieden zu geben.
@ Kerstin_K,

das ist ja die Frage, was gilt als angemessen und was ist schon Verschwendung?

Nehmen wir die Waschmaschine. Was kann eine Maschine fĂŒr 600,00 EUR besser oder mehr als ein Einstiegsmodell fĂŒr 200-250,00 EUR? Die meisten nutzen doch meistens nur ein bestimmtes Standardprogramm, was jede Maschine kann. Zudem wĂŒrde bei einer beantragten Erstausstattung ĂŒber das JC auch nur eine WaMa im Wert von ca. 300,00 EUR gezahlt werden, zumindest habe ich das mal hier im Forum so gelesen.

Was kann eine Couch fĂŒr 1000,00 EUR besser als eine fĂŒr die HĂ€lfte oder noch weniger, abgesehen vom Design?

Vieles, was als teurer verkauft wird, kann nicht unbedingt mehr oder hĂ€lt lĂ€nger als das preisgĂŒnstigste Produkt. Leider eine Tatsache in der heutigen Konsumwelt. Die KonsumgĂŒter sind nicht auf Langlebigkeit ausgelegt, sondern sollen schnellstmöglich wieder durch Neukauf ersetzt werden.

Und wenn es fĂŒr die Lebensversicherung eine KĂŒndigungsfrist gibt, also das Vermögen zur Zeit noch gar nicht verwertbar ist, muss aus meiner Sicht auc erstmal gezahlt werden.
Dann wĂŒrden die Leistungen voraussichtlich nur als Darlehen gewĂ€hrt werden, wenn absehbar ist, dass jene LV erst nach Frist X ausgezahlt werden kann. Alternativ kann man auch LV beleihen oder auf dem Zweitmarkt verkaufen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
21.822
Bewertungen
23.282
Also Die erstausstattungspreise kann man mal ganz sicher nicht hernehmen um Verschwendung von nichtverschwendung abzugrenzen.

Sicher ist der Übergang fliessend.

1000 EUR kĂ€me mir fĂŒr ein Sofa jetzt auchetwas viel vor. Aber das ist nur ein BauchgefĂŒhl und es hĂ€gt ja auch von der GrĂ¶ĂŸe des Sofas ab. Wir kennen ja de RĂ€umlichkeiten nicht.

Zu Waschmaschinen habe ich meine eigene Meinung. Ichhabe hier ne Siemens stehen, die hat meie Mutter vor schĂ€tzungsweise 15 Jahren gekauft, sie lĂ€uft und lĂ€uft wie am ersten Tag. Das einzige, was da mal ausgetauscht wurde war der Hauptschalter fĂŒr 80 EUR incl. Anfahrt. Der Techniker sagte damals: "Geben Sie die bloss nicht weg, da sind ganz viele Teile aus Metall, die heute bei den meisten Maschinen aus Plastik sind." Eine Waschmaschine fĂŒr 200 EUR? Sorry, das kann nicht lange halten, rein schon vom Material her. Sicher wird heue viel Wegwerfware produziert, aber es gibt auch noch andere Sachen. Muss man halt ein bischen Suchen und eben etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Sicher ist ein MarkengerĂ€t da auch keine Garantie, man muss sich halt informiren, worauf man achten muss. Gerade, wenn man kurz davor steht, Sozialleistungen beantragen zu mĂŒssen, wĂŒrde ich auf QulitĂ€t setzen, denn spĂ€ter hat man das Geld ganz sicher nicht mehr.
 

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
So dachte ich auch qualitativ und langlebig. Ich denke die Polsterung und der Bezug macht qualitativ grosse unterschiede. Die letzte Couch meines EX hielt auch 17 jahre hatte damals schon 2000dm gekostet deshalb ging ich jetzt mal von 1000eu aus. Eine Freundin musste kuerzlich ihre 6 Jahre junge die sie fuer ca 600 eu erwarb schon entsorgen, die "hing durch" und der Bezug war hinueber. Die Waschmaschine meines Bruders fuer 299 hatte in 4-5 Jahren schon 2 Reparaturen i.h. von ges. 220 € leider war in dem guenstigen preis keine Garantie nur Gewaehrleistung....die Bosch meiner Freundin mit Familie fuer 599 laeuft seit 8jahren taeglich ohne probleme.
Kuechenzeilen gibt esab 2000€ die muessen dann aber erstmal reinpassen. Viele kuechen gehen erst bei '7-8000 los....deshalb dacht ich nun mit 3-4tsd dabei eher im unteren Bereich angesiedelt zu sein (?)
Gibt es denn eine Uebersicht was das jc bei Ersteinrichtungen uebernimmt, so als Orientierungshilfe ? Ich moechte ja nix unnoetiges und nichts aussergewoehnliches nur bedarfsgerecht sollte es schon sein.
Es waere wohl besser gewesen ich haette das alles bei Einzug gleich gemacht anstatt zu sparen ohne Ende und nun mit nichts dazu stehn. (Ausser ein altes Bett)
Vllt sollte ich meine Raeumlichkeiten fotografieren um im Notfall zu belegen dass ich ueber nichts angemessenes verfuege ?

Zitat von erwerbssuchend :
Die Auflösung wÀre dann unwirtschaftlich, wenn sie mit hohen Kosten versehen ist, die den Auszahlungsbetrag reduzieren. Es kommt dabei auf die genauen BetrÀge an.
Wie hoch sind diese Betraege? Ich wuerde ca 30 prozent verlieren.

Und wie ist es wenn ich von dem Geld ein Teil an das Familienmitglied zurueck bezahle das mich bisher unterstuetzte ? Wir hatten ja (muendlich) vereinbart dass ich es zurueck zahle wenn ich wieder Einkommen habe , muesste das schriftlich sein ?von Alg 2 waere das ja sehr schwierig, sofern ich es ueberhaupt bekomme :(
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
3.042
@ Kerstin_K und @ painfull,

Preise eines Produktes sagen heutzutage nichts unbedingt ĂŒber die QualitĂ€t und Lebensdauer dessen aus. Auch eine WaMa fĂŒr ab 600,00 EUR kann nach 2 Jahren einen Totalschaden haben.

Wie hoch sind diese Betraege? Ich wuerde ca 30 prozent verlieren.
@ painfull,

mir liegen dazu keine konkreten BetrÀge vor.

Ab welchen Verlustbetrag genau die Verwertung deiner LV als unwirtschaftlich betrachtet wird, muss man anhand der genauen Zahlen sehen (derzeitiger Wert, Kosten bei vorzeitiger KĂŒndigung, Wert bei Erleben des Versicherungsablaufes, Grenze deines Schonvermögens). Diese Werte brauchst du selbstverstĂ€ndlich hier nicht nennen, wenn du das nicht willst. Es gibt ja mehr als einen Weg eine LV zu verwerten. Die KĂŒndigung und Auszahlung ist nicht der einzige Weg. Du kannst sie auch auf dem Zweitmarkt verkaufen oder beleihen. FĂŒr eine Beleihung mĂŒsstest du dich mit deiner Versicherungsgesellschaft in Verbindung setzen, ob und wie das möglich ist. FĂŒr den Verkauf auf dem Zweitmarkt gibt es spezielle Unternehmen. DafĂŒr bitte einmal die Websuchmaschine deiner Wahl benutzen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
21.822
Bewertungen
23.282
@ Kerstin_K und @ painfull,

Preise eines Produktes sagen heutzutage nichts unbedingt ĂŒber die QualitĂ€t und Lebensdauer dessen aus. Auch eine WaMa fĂŒr ab 600,00 EUR kann nach 2 Jahren einen Totalschaden haben.
Mit der Betonung aus kann, aber nicht muss. Wenn Du bitte mal richtig liest, was ich geschrieben habe, dann wrst Du feststellen, dass ich davon sprach, dass man sich informiren muss, worauf zu achten ist. Bei den billigen Waschmaschinen sind eben viele Teile aus Kunsttoff, die bei höherwertigen MAschinen aus Metall sind. Und das ist dann eben haltbarer, verschleisst nicht so schnell. Nur ist das eben auch teurer, ws sich wiederum auf den Pres auswirkt. Sicher muss man aufpassen, dass man bei den teureren GerĂ€ten nicht letztlich nur fĂŒr den Namen bezahlt, man muss ebenwissen, worauf man achten muss um ein kurzlebiges von enem zumindest mit gewisser Wahrscheinlichkeit eher langlebigen GerĂ€t zu unterscheiden.

Genauso bei KĂŒchenzeilen. Es macht schon einen Unterschied, ob eine Schublade auf Plastikschinen lĂ€uft oder ob die FĂŒhrung aus Metall ist. Bei eienr Schublade, wo wenig leichte Sachen drin sind, merkst Du das vielleicht nicht. Hast Du aber eine Besteckschublade, die jeden Tag 20 x rein und raus geht, merkst Du das sehr schnell.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
3.042
Sicher muss man aufpassen, dass man bei den teureren GerĂ€ten nicht letztlich nur fĂŒr den Namen bezahlt, man muss ebenwissen, worauf man achten muss um ein kurzlebiges von enem zumindest mit gewisser Wahrscheinlichkeit eher langlebigen GerĂ€t zu unterscheiden.
@ Kerstin_K,

genau darauf wollte ich hinaus. Die Frage ist nur, wie man an solche Informationen kommt. Die meisten VerkĂ€ufer werden diese nicht so einfach bekannt geben. Daher bliebe nur die Eigenrecherche, wobei dann die Frage ist, wie vertrauenswĂŒrdig jene Angaben, z.B. in Verbraucherforen, sind.

GrundsĂ€tzlich sind jedoch in einer Marktwirtschaft alle Hersteller daran interessiert, dass ihre Produkte möglichst hĂ€ufig gekauft werden. Schließlich wird ja deutlich mehr produziert als ĂŒberhaupt verkauft werden kann. Deswegen wird auch bei hochpreisigen Produkten nicht unbedingt viel Wert auf Langlebigkeit gelegt.

Daher kann der Preis eines Produktes kein absolutes QualitĂ€tsmerkmal sein. Es mĂŒsste schon konkret dargelegt werden, dass jene verbauten Einzelteile auch die vorgegebenen Belastungen tatsĂ€chlich aushalten und was jene Einzelteile tatsĂ€chlich mehr kosten. Bei vielen Produkten ist der grĂ¶ĂŸte oder grĂ¶ĂŸere Anteil am Verkaufspreis nicht der Kostenblock, sondern die Gewinnmarge des Herstellers und des VerkĂ€ufers.

Du hast dahingehend Recht, dass es frĂŒher deutlich robustere GerĂ€te und Bauweisen gab.

Letztlich kann selbstverstĂ€ndlich @ painfull selbst entscheiden, welche Produkte er davon kauft. Auf der sicheren Seite wĂ€re er, wenn er in Preiskategorien einkauft, die sich ein heutiger Niedrig- oder Normalverdiener auch selbst leisten kann. Ob eine maßgeschneiderte KĂŒche dazuzĂ€hlt, lasse ich mal außen vor. Es gibt ja auch KĂŒchen in Modulbauweise, wo man sich die jeweiligen Module, also benötigte Anzahl an SchrĂ€nken, je nach Bedarf einzeln kaufen kann.
 

anfrager

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2017
BeitrÀge
107
Bewertungen
1
Mir wurde hier vor einiger Zeit gesagt,dass die LV,die ein anderer bezahlt ,und die im Falle dessen Todes auf mich gehen soll, nicht anzugeben ist.
Ich könnte sie auch nicht verflĂŒssigen.
Das mĂŒsste bei deiner zweiten Ă€hnlich sein.
 

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
Mir wurde hier vor einiger Zeit gesagt,dass die LV,die ein anderer bezahlt ,und die im Falle dessen Todes auf mich gehen soll, nicht anzugeben ist.
Ich könnte sie auch nicht verflĂŒssigen.
Das mĂŒsste bei deiner zweiten Ă€hnlich sein.
Dankeschön. Nein Sie ist bereits auf mich ausgestellt.

Da die Fragen etwas untergingen moechte ich hier gern nochmal nachfragen.

Wann gilt eine Verwertung als unwirtschaflich oder als besondere Haerte ?
Die versicherung wird schon 25 jahre bezahlt und haette ein erheblichen verlust bei rueckkauf (ca 30%)

Wovon ist es abhaengig ob eine Versicherung g l e i c h verwertet werden muss oder erst bei regulaerem auszahlungtermin dem vermoegen zufliesst ?
 

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
Laut hiesigem Jobcenter wenn die Versicherung mehr als 10% Wertverlust hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone17

Elo-User*in
Mitglied seit
15 September 2017
BeitrÀge
34
Bewertungen
12
Also koennte ich jetzt zb eine kueche fuer 4000 , inventar toepfe , pfanne ect
500,,Waschmaschine zu 600, Couch zu 1000 Esstisch /stuehle 500 ...zulegen
ohne dass dies Probleme gaebe ?

Und Sachen die ersetzt werden ?
Bett zb waere dringend noetig da matratze / Kissen am Ende ist, kaufe ich dazu Bettbezuege ;kissen ...waere sowas verschwenderisch?

Etwas neue Kleidung ?
Verfuege tatsaechlich ueber seehr wenig (2 hosen, 4 Shirts, 1 pullover )
Je teuerer die Sachen sind, umso grĂ¶ĂŸer ist das Risiko, dass Verschwendung unterstellt wird. Im Zweifel muß man es dann vor Gericht ausstreiten.
Die Preise fĂŒr Möbel finde ich zu hoch, besonders KĂŒche und Sofa. Vieles gibt es gĂŒnstig gebraucht und hier wo ich wohne, wird z.B. erwartet, dass man wenigstens z.T. auch gebraucht kauft und wenn Alg 2-Bezug schon abzusehen ist, wĂŒrde ich z.B. eine qualitativ hochwertige Matratze kaufen, was auch gerechtfertigt ist bei orthopĂ€dischen Problemen und beim Rest ziemlich sparen. KĂŒche kann ja sein, dass Du gar nicht brauchst, wenn Du in eine Whg mit EinbaukĂŒche ziehst.

LG Sim
 

Simone17

Elo-User*in
Mitglied seit
15 September 2017
BeitrÀge
34
Bewertungen
12
Die Lebensversicherung kannst Du evtl. als Altersvorsorge durch einen Verwertungsausschluß schĂŒtzen, dann kannst Du sie aber auch selber nicht mehr auflösen, beleihen usw. -
WÀre bei Deiner LV möglich, das nachtrÀglich zu vereinbaren?

Das Sozialgericht Mainz (SG) (Az.: S 4 AS 466/11) hat dem zugestimmt.

https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI400493

Ob das bei Deinem JC mit Ärger verbunden ist, wird sich zeigen.

LG Sim
 

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
Die Lebensversicherung kannst Du evtl. als Altersvorsorge durch einen Verwertungsausschluß schĂŒtzen, dann kannst Du sie aber auch selber nicht mehr auflösen, beleihen usw. -
WÀre bei Deiner LV möglich, das nachtrÀglich zu vereinbaren?

Das Sozialgericht Mainz (SG) (Az.: S 4 AS 466/11) hat dem zugestimmt.

https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI400493

Ob das bei Deinem JC mit Ärger verbunden ist, wird sich zeigen.

LG Sim
Das ist schlecht möglich da ja die BU dran geknĂŒpft ist. Ausserdem wĂ€re die zur Auszahlung mit 55 lt vertrag vorgesehen nicht erst mit 6O :(

Ärger wurde es auch geben ich hatte den sb angesprochen der meinte das wĂ€re u.u. herbeigefĂŒhrt e HilfsbedĂŒrftigkeit und damit strafbar ! Nach dem Urteil aber ja eigentlich nicht , Hm. LG simi
 

Simone17

Elo-User*in
Mitglied seit
15 September 2017
BeitrÀge
34
Bewertungen
12
sb angesprochen der meinte das wĂ€re u.u. herbeigefĂŒhrt e HilfsbedĂŒrftigkeit und damit strafbar ! Nach dem Urteil aber ja eigentlich nicht
,

Naja, kann schon sein, dass es manches JC auf einen Prozess ankommen lĂ€ĂŸt.

Aber v.a. bitte klĂ€re wichtige Dinge schriftlich, dann hast Du einen Nachweis und der SB kann sich nicht rausreden von wegen MißverstĂ€ndnis. Es wird mĂŒndlich oft mal was Falsches gesagt.

Laut Urteil ( wobei es da drauf ankommt, wo man wohnt ) und auch laut Bundesagentur ist es rechtens. Der Link ist Stand 2017 und da steht, das nicht sanktioniert werden darf.
Also ist der SB da schon merkwĂŒrdig unterwegs...

Wegen BU weiß ich leider keinen Rat.

Lg Sim
 

painfull

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2017
BeitrÀge
67
Bewertungen
2
Hab ich denn da gute Chancen im Prozess wenn es bereits ein SG Urteil gibt ? Oder kann ein anderes SG dann anders entscheiden ?
Kann mich da nicht aus.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
21.822
Bewertungen
23.282
Jedes Gericht kann unabhaengig entscheiden. Bindend sind nur Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten