Wann erfolgt die Mitteilung aus Nürnberg an die KK?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

piefke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 September 2006
Beiträge
21
Bewertungen
4
Hallo!
Ich beziehe seit 01.10.06 Alg2. Der Bescheid stammt vom 12.10.06.
Ich bin am 06.11. im HarzIV Kaufrausch in einem EKZ mit Herzinfarkt zusammengeklappt und wurde mittels Notarztwagen ins KH gebracht. Die haben mir dann zwar das Leben gerettet, in der Folge war es dann aber nichtmehr lustig.
Da ich noch kein Versichertenkärtchen von meiner KK erhalten habe, konnte ich dieses natürlich auch nicht vorweisen. Das KH hat sich dann wohl mit der KK in Verbindung gesetzt um meine Versichertendaten zu bekommen. Bei der KK wusste man aber von nichts....
Eine ziemlich dreiste KH-Verwaltungsdame hat mich ziemlich beschissen behandelt und mir durch die Blume gleich mal unterstellt, ich sei wohl nicht versichert und müsse für die Behandlungskosten selbst aufkommen..., den entsprechenden Wisch hatte sie gleich parat. Tolles Gefühl, so voll verkabelt auf der Intensivstation mit solchen Aussichten konfrontiert zu werden...

Nach meiner Entlassung war ich dann gleich bei meiner KK, die tatsächlich keine Meldung vom AA vorliegen hatten. Nach Vorlage des Bewilligungsbescheides stellte die KK mir 2 Behandlungsscheine aus und meinte für mich sei die Angelegenheit damit erledigt....

Ist das normal? Wann meldet die BA den den KK`s die Pflichtversicherung?

MfG

Piefke
 

Xanari

Elo-User*in
Mitglied seit
11 September 2006
Beiträge
63
Bewertungen
0
Wenn ich den Datumswust in meinem Fall richtig entschlüssel:

Der Bescheid war zum 5.10. fertig, trudelte zum 10.10. per Post ein, und 17.10. kam meine neue (bereits ungültige) Versichertenkarte postalisch an.

Als ich dann, nach weiteren 3 Wochen Korrekturprozedur seitens der ArGe, bei der Krankenkasse anrief, war es endlich positiv geklärt.
Allerdings musste ich denen (ArGe) in der zweiten Woche auf die Füße steigen, da wohl mittendrin was verschlampt wurde.

Dass die Ämter da wohl Probleme haben, scheint also relativ normal zu sein...
Wenn es Chancen auf ein Funktionieren hat, gilt da als Faustregel 3 Wochen plus X.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten