Wann beim JC arbeitslos melden?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Evi1981

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Februar 2013
Beiträge
28
Bewertungen
0
Hallo,

ich bezog ALG 1 und ALg 2. Mein Arbeitsverhältnis hat leider nur drei Wochen gedauert, bei einer Zeitarbeitsfirma. Zum 28.02. bekam ich die Kündigung.

Freitag, den 22. Februar bekam ich die Kündigung überreicht, Montag bin ich zum Arbeitsamt gegangen um mich arbeitssuchend zu melden.

Bei ALG 1 kriegt man ja eine Sperre von 1 Woche, wenn man sich nicht innerhalb von 3 Tagen dort meldet.

Wie ist das bei ALG 2? Seit Dienstag liege ich mit einer Grippe flach.

Wann muss man die Kündigung beim JC melden?

Noch kriege ich Darlehen von denen, da ich bei der Zeitarbeitsfirma erst Lohn zum 15. kriege. Es wurde vereinbart, dass ich dann ganz oder teilweise zurückzahle.

Nun muss ich wieder ergänzendes ALG 2 zum ALG 1 beantragen. Jedoch wird das eh nicht bewilligt, solange ich die Lohnabrechnungen von Februar und den Bewilligungsbescheid von ALG 1 noch nicht vorliegen habe.

Da ich Grippe habe, bin ich heute nicht in der Lage überhaupt vor die Türe zu gehen, geschweige denn dort einen stundenlangen Marathon durch Formulare, Gespräche usw. durchzumachen.
Ich werde mich sogar Montag weiter krankschreiben lassen. Muss ich die AU dann trotzdem beim Arbeitsamt und dem JC einreichen?

Danke
 

Porks

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
600
Bewertungen
323
hi
du musst dich umgehend (bis 3 Tage wenn Wochende dazwischen liegt) Arbeitssuchend- melden. Wenn du aber wie in deinem Fall Krank bist musst du den das beweisen das du nicht persönlich dort in dieser Frist erscheinen konntest. Da wird wahrscheinlich nicht der einfache Gelbe reichen. Und anrufen bringt ja nix weil , du das ja dann nicht Beweisen kannst.

Ich würde eine Bettlägerigkeits Bescheinigung von Arzt besorgen und eine Vollmacht ausstellen und dann einen Vertrauten deiner Wahl mit allen Sachen schon mal dort hin schicken und es dort Vortragen was los ist und es sich schriftlich geben lassen was die da zu sagen.

Ich hatte das mal so als ich im Krankenhaus was da ist dann meine Frau mit allen hin und gut war es .
 

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Man wird doch in der Lage sein einen Telefonhörer in die Hand zu nehmen und dem Jobcenter zu melden das man ab Tag XY arbeitslos ist und am Tag YZ die Kündigung erhalten hat
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Man wird doch in der Lage sein einen Telefonhörer in die Hand zu nehmen und dem Jobcenter zu melden das man ab Tag XY arbeitslos ist und am Tag YZ die Kündigung erhalten hat

Auch hier was soll das, eine Veränderungsmeldung wird schriftlich gemacht und nicht per Telefon!:icon_pause:
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Nur bei der Agentur für Arbeit muss man sich rechtzeitig arbeitslos melden, wenn man von dort ALG1 beziehen möchte.

Bei Jobcenter hingegen stellt man einen Antrag auf Leistungen, das kann auch am letzten des Monats geschehen für den man Leistungen möchte. Ist man schon Kunde beim Jobcenter, dann muss man alle Veränderungen zeitnah melden. Eine rechtzeitige Arbeitslosmeldung kennt das SGBII aber nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten