Wann beginnen die Kurse?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.167
Bewertungen
1.739
Kann mir jemand von euch sagen, wann dieses Jahr die Weiterbildungs-Maßnahmen bei der ARGE beginnen?

Mein SB hatte mir Anfang Februar mitgeteilt, ich müsse "im Frühjahr" an einem Weiterbildungskurs teilnehmen.

Nun haben wir schon Mitte April und bis jetzt hat er nix von sich hören lassen.

Oder gibt es dieses Jahr keine Kurse mehr?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.175
Bewertungen
178
AW: Kursbeginne?

Wer soll das wissen? Das ist von ARGE zu ARGE verschieden, soviel ich weiss beginnen Kurse das ganze Jahr über
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Mein SB hatte mir Anfang Februar mitgeteilt, ich müsse "im Frühjahr" an einem Weiterbildungskurs teilnehmen.
:icon_twisted: Zerbreche dir nicht den Kopf darüber. Damit kam man bei mir auch schon. Das ist Blödsinn. Lass dich nicht einschüchtern. Solange du keine schriftliche "Einladung" in den Händen hälst würde ich mir an deiner Stelle darüber nicht den Kopf zerbrechen.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.660
Bewertungen
915
... vielleicht möcht Franzi einen bestimmten Kurs ja gern machen? Wenn das so ist, sage uns doch noch, welche Weiterbildungsmäßnahme wo das wäre. Dann könnenn wir mal schauen, ob wir dazu etwas wissen.
 

twaini

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2005
Beiträge
465
Bewertungen
30
Mein SB hatte mir Anfang Februar mitgeteilt, ich müsse "im Frühjahr" an einem Weiterbildungskurs teilnehmen.

Nun haben wir schon Mitte April und bis jetzt hat er nix von sich hören lassen.

Sei mal froh das du noch kein Kurs hast,denn was die Arge und "Weiterbildungskurs" versteht,entspricht zumeist nicht dem was wir uns alle darunter vorstellen bzw gerne hätten.

Sei einfach froh so lange du aus der richtung nichts hörst, ess ei denn man hat dir was spezifisches zugesagt was du gern machen willst.


gruss
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.167
Bewertungen
1.739
Es ist noch überhaupt nichts im Detail besprochen worden.
Damals im Februar sagte der SB, er bekomme die neuen Programminformationen erst und wird mich dann einladen, wenn er sie vorliegen hat.
Es ist weder über die Art noch die Dauer noch den Ort der Weiterbildung gesprochen worden.

Letztes Jahr gab er mir ein Faltblatt über ganzjährige Kurse mit (D...A). Er sagte, das sei ein freiwilliges Angebot. Ich hab mir das durchgelesen und da war nichts wirklich Neues für mich dabei, was mich beruflich weiter gebracht hätte. Das hab ich ihm dann auch so gesagt. Damit war das Thema erledigt.

Von mir aus werde ich bestimmt nicht aktiv in dieser Sache, weil ich schon mehrere dieser Kurse hinter mir habe und daher nur zu gut weiß, wie die ablaufen. Das hat für mich keinen Mehrwert.

Natürlich habe ich Interesse an Weiterbildung. Aber in den Bereichen, die ich bräuchte, werden generell keine Kurse angeboten. Also ist das Thema für mich gegessen.

Es wird wohl wieder darauf hinaus laufen (wie bisher), dass ich mir einen Kurs von mehreren "aussuchen" darf, den ich dann machen muss, um meiner Mitwirkungspflicht nachzukommen. Da werde ich dann das wählen, was am ehesten meinen Vorstellungen entspricht ...
 
R

Rounddancer

Gast
Von mir aus werde ich bestimmt nicht aktiv in dieser Sache, weil ich schon mehrere dieser Kurse hinter mir habe und daher nur zu gut weiß, wie die ablaufen. Das hat für mich keinen Mehrwert.

wie sagt dazu der Volksmund seit vielen hundert Jahren so richtig:
"Gehe nur zu Deinem Ferscht, wenn Du von ihm gerufen werscht!"

Die Argen haben derzeit ein Problem. Sie haben jahrelang die X-Millionen Euro an Mittel, die sie jedes Jahr zum Jahresanfang aus Berlin, bzw. Nürnberg bekamen, gehütet, als wäre es ihr eigenes Geld. Sie haben davon nur wenig, meist nichtmal zehn Prozent, für die Förderung ihrer "Kunden" verbraucht. Dann, so gegen Ende jeden Jahres, haben sie nochmal zehn, fünfzehn Prozent der Summe dafür verwendet, den Arbemitarbeitern das Gehalt zu erhöhen und ein paar neue Stellen in der Arge zu schaffen. Den großen Rest, meist 80 Prozent des Geldes, schickten sie dann nach Berlin, bzw. Nürnberg zurück.

Naja, nun haben sie das Problem, daß nun der Bund ja X-Milliarden an die Banken verschenkt hat, damit die ihren Managern weiter fette, unverdiente Boni zahlen können. Die riesigen Löcher in der Kasse des Bundes müssen nun gestopft werden. Totale Ausgabensperre ist angesagt. Und nachdem die Argen die letzten Jahre nur <20 Prozent der ihnen zustehenden Mittel verbrauchten, geht der Bund davon aus, daß sie auch nicht mehr brauchen,- und schickt ihnen auch nicht mehr. Dies trifft die Argen aber heftig, da die Zahl der Erwerbslosen ja real steigt, und auch die sinnloseste Maßnahme Geld kostet und bezahlt sein will.

Somit gibts fast nur noch sinnlose Maßnahmen, in denen halt zwanzig bis vierzig Leute in einen Raum gepfercht werden, täglich von 8-16.30 Uhr,- mit einem billigen Referenten, dessen Hauptaufgabe ist, zu gucken, ob die Leute da sind, ob sie pünktlich da sind, und die Zeit absitzen, als säßen sie im Tagesknast.
 
R

Rounddancer

Gast
Fazit: auf hochwertige Kursinhalte braucht man gar nicht mehr zu hoffen ...:icon_pause:

Hoffen kann man immer,- Wunder gibts ja hin und wieder.

Ich soll ja auch -freiwillig- an einer Maßnahme teilnehmen,- die derzeit noch nicht genug Teilnehmer hat, um starten zu können, aber, wenn ich nix anderes höre, am 26.4. starten soll.
Aber jetzt hat mein Nabelbruch, der bisher ausgehalten hat, ruhig war, die ganze Zeit, in der ich meine Eltern betreuen, ihnen beibringen mußte, daß einer ihrer Enkel starb, dann als im August letzten Jahres mein Vater ins Krankenhaus kam, Lungenentzündung bekam, die Lust am Leben verlierend die Nahrungsaufnahme verweigerte meine Mutter betreuen und fahren mußte. Und als dann mein Vater starb, begraben werden mußte, hielt mein Nabelbruch weiter durch, auch, als dann meine Mutter Augen-Op-Termine bekam,- dann hinfiel, die Kniescheibe rechts brach, also Krankenhaus, Kurzzeitpflege, Reha, dann die zwei Augen-OP-Termine, Termine bei der Krankengymnastik und dem Augenarzt und Optiker. All das, so lange hielt mein Nabelbruch durch. Nur jetzt, jetzt rebelliert der Nabelbruch und muß operiert werden ...

Somit hab ich meiner pAp und dem GF der Maßnahme geschrieben, daß nun erstmal die OP sein muß,- und wenn ich danach wieder springen kann, ich mich wieder melde ...
Gesundheit geht vor.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten