Wann Antrag für neues Jobcenter einreichen, bei Umzug?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jajamue

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
4
Hallo,
Ich habe folgendes Problem: Ich ziehe zum 01.07. in eine andere Stadt, in der ein anderes Jobcenter für mich zuständig ist. Die nötigen Anträge habe ich soweit schon zusammen. Das alte Jobcenter hat mir nun bestätigt, dass die Leistungen zum 30.06. eingestellt werden.
Allerdings möchte das neue Jobcenter eine Meldebescheinigung von der neuen Stadt. Da ich mich aber erst zum 01.07. ummelden kann, kann ich den Antrag vorher natürlich auch nicht einreichen, was ja dann logischerweise zur Folge hätte, dass sowohl meine Leistungen, als auch die Miete nicht pünktlich zum 01.07. da sein können. Ich will natürlich nicht, dass die erste Miete direkt verspätet bei meiner Vermieterin eingeht und ich selber habe leider nicht genügend Geld um mal eben die Miete und den kompletten Umzug vorzustrecken.
Niemand beim Jobcenter oder beim Wohnungsamt kann mir sagen, wie ich nun vorgehen soll. Das Jobcenter will den Antrag ohne Ummeldung nicht annehmen und das Wohnungsamt kann mir die Meldebescheinigung erst zum 01.07. aushändigen. Ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann, da die Zeit natürlich langsam eilt...

Liebe Grüße
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.145
Bewertungen
18.324
Hallo jajamue und :welcome:

Das alte Jobcenter hat mir nun bestätigt, dass die Leistungen zum 30.06. eingestellt werden.

Auf dem Aufhebungsbescheid steht warum die Leistung eingestellt wurde?

Allerdings möchte das neue Jobcenter eine Meldebescheinigung von der neuen Stadt.

Mietvertrag liegt unterschrieben vor? Und wann findet der Umzug statt?

Eine Vermieterbescheinigung hast du?

Ich will natürlich nicht, dass die erste Miete direkt verspätet bei meiner Vermieterin eingeht

Wird die Miete von dir überwiesen oder vom Jobcenter direkt dann an den Vermieter gezahlt?

Und wurde schon eine Übergabe der neuen Wohnung gemacht, eventuell auch ein Übergabeprotokoll?

Und hier noch ein Hinweis, lies bitte mal in diesem Link Seite 3 der PDF - Datei § 36 SGB II örtliche Zuständigkeit:

Zahlungseinstellung grundsätzlich mitAblauf des Folgemonats (36.19)

 
Zuletzt bearbeitet:

jajamue

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
4
Erstmal danke für die schnelle Antwort! :)

Die Begründung für die Aufhebung ist der Umzug und dadurch Wechsel der Zuständigkeit. Sie schreiben darin, dass das neue Jobcenter ab dem 01.07. für mich zuständig ist, da ich zum 01.07. ja auch einziehe. Der Mietvertrag ist noch nicht unterschrieben (Vermieterin ist im Krankenhaus), aber mir wurde gesagt, dass mein neuer Antrag sowieso nicht angenommen werden kann, wenn keine Meldebescheinigung vorliegt. Von daher würden mir der unterschriebene Mietvertrag oder die Vermieterbescheinigung gerade leider auch nichts bringen.. Beides würde aber ohnehin im Laufe der Frist (habe bis zum 20.06. Zeit) vorliegen. Das, was fehlt, wäre dann immer noch die Meldebescheinigung. :confused:

Ich bin mir ehrlich gesagt gar nicht sicher, ob die Miete direkt an die Vermieterin gezahlt wird. Ich habe jedenfalls nichts derartiges unterschrieben. Eine Übergabe der Wohnung wird erst am 01.07. stattfinden.

Laut des Links würde es bedeuten, dass mein altes Jobcenter auch noch die Kosten für den kompletten Juli tragen müsste? Im Aufhebungsbescheid steht, dass die Leistungen zum 01.07. aufgehoben werden. Bedeutet für mich, dass ab dem 01.07. das neue Jobcenter zahlt. Das widerspricht sich ja. Sollte ich den alten Leistungsträger darauf hinweisen? Ich will ungerne auf den Kosten sitzen bleiben. :(

Vielen Dank schonmal !
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.145
Bewertungen
18.324
jajamue

bitte kläre das mit dem jetzigen Jobcenter, es kann nicht sein das du zum 01.07. ohne Miete und Regelsatz darstehst.

Und das Jobcenter trägt auch die Kosten für den Umzug?
 

jajamue

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
4
Sehe ich genauso! Eine E-Mail an meine Sachbearbeiterin vom jetzigen Jobcenter ist schon raus, alles andere werde ich wohl erst am Montag klären können.

Da ich ohnehin kaum Sachen besitze, fallen bei mir kaum Kosten für den Umzug an, weshalb ich keine Kostenübernahme beantragt habe. Es ist meine erste Wohnung und die meisten Möbel werden erst im Nachhinein angeschafft.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.145
Bewertungen
18.324
alles andere werde ich wohl erst am Montag klären können.

Ja eine persönliche Vorsprache, ist auf jeden Fall besser.

Es ist meine erste Wohnung und die meisten Möbel werden erst im Nachhinein angeschafft.

Du kannst beim neuen Jobcenter einen Antrag auf Erstausstattung stellen,dazu auch ein Link,
hier schau auf der Seite dann etwas weiter unten vieleicht ist deine Stadt dabei:


Verwaltungsanweisungen zu Erstausstattung der Wohnung mit Hausrat,

Und noch ein nachträglicher Hinweis, achte bitte bei der Wohnungsübergabe auf das Übergabeprotokoll, ist wichtig, weil Bestandteil vom Mietvertrag, beides gut aufbewahren!

Nicht zu vergessen die Endbestände von Gas/Stromzähler plus Gerätenummer wichtig,
ebenso Keller und Dachboden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten