Wallraff bei RTL: Der Enthüller schickt sein Patenkind

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Wallraff bei RTL Der Enthüller schickt sein Patenkind

Im Auftrag von RTL enttarnt Günter Wallraff Missstände beim Einsatz von Putzkräften in Luxushotels. Der Undercover-Experte hält sich im Hintergrund, die Enthüllung übernimmt eine junge Reporterin - und die macht ihren Job erstaunlich gut. Von Mathias Zschaler mehr...
 
E

ExitUser

Gast
Doch vermutlich darf man dergleichen nicht allzu eng sehen, wenn das Privatfernsehen seinen Zuschauern investigative Aufklärung der härteren Sorte zumutet, was ja offenkundig machbar ist. Die Frage bleibt nur, ob dazu wirklich noch Günter Wallraff gebraucht wird, der letztlich nicht viel mehr beisteuert als seinen Namen, der zur Marke geworden ist, und der diese Programmform erkennbar auch zur Selbstinszenierung nutzt - als eine Art Super-Nanny der deutschen Arbeitswelt, ohne die es einfach nicht geht.

SPON
"Neuer" Schund.
 

suboptional

Elo-User*in
Mitglied seit
23 September 2010
Beiträge
55
Bewertungen
29
Hallo Kollegen,

sicher, einerseits immer wieder bestürtzend zu sehen welche assozialen Arbeitsverhältnisse in Deutschland existieren. Aber mal ehrlich wer wusste das vorher nicht? Ich habe schon langsam den Verdacht diese Enthüllungssendungen sollen nicht aufrütteln sondern einfach nur unterhalten, nach dem Motto da kann ich ja froh sein das ich einen vernünftigen Job habe.

Ich meine das es solche Schweine-Ausbeuter, die sich dann unter dem Deckmantel des sozialen Arbeitsplatzschaffenden Arbeitgeber präsentieren, in rauhen Mengen gibt ist hinlänglich bekannt. Ich glaube diese sogenannten Enthüllungen haben wir schon so oft gesehen das sie schon einen inflationären Charakter haben. Es regt sich keiner mehr so richtig auf, und die Politik heuchelt Betroffenheit, behauptet aber jedes mal aufs neue das es sich ja nur um bedauerliche Einzelfälle handelt.

Wir haben jetzt mittlerweile schon sehr viele Enthüllungen dergleichen gesehen - was hat sich geändert?
 

2010

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.406
Bewertungen
214
Was gibt es da aufzudecken ?
(habe die Sendung auch gesehen)
Den Betrug mit den Mindestlöhnen, die Umrechnung in Akkordleistung, habe ich hier des Öfteren beschrieben.
Dieser Betrug ist absolut wasserdicht. Der Zoll kann nur Erfolge verbuchen, wenn sich die Betroffenen dazu wahrheitsgemäß äußern.

Und was sagt das Leyen ?
Nichts anderes als bei den Leiharbeitsbetrügereien.
Is ja auch Urlaubszeit, da ist man mit Kind und Kegel irgendwo unter der Sonne zum Relaxen u. läßt es sich gut gehen. Bedient von Dumpinglöhnern. Man muß ja seine Millionen zusammen halten.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Da muß nicht RTL kommen um sowas auf zu decken, das Problem wird seit Jahre auf allen möglichen Sendern gezeigt, nur es passiert nix , und warum passiert nix?
Weil der Deutsche kein Bürger sondern ein Untertan ist, die da oben machen es ja schon richtig!:icon_neutral:
 

jimmy

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
625
Früher vermochten TV-Berichte/ Reportagen, eine Situation SOFORT und nachhaltig zu verändern. Heute ändert ein Bericht rein gar nichts an der Situation der Betroffenen. Siehe z.b. die mehrteilige Reportage zum DHL Paketzustellerskandal.
 
Mitglied seit
14 September 2012
Beiträge
938
Bewertungen
2
Früher vermochten TV-Berichte/ Reportagen, eine Situation SOFORT und nachhaltig zu verändern. Heute ändert ein Bericht rein gar nichts an der Situation der Betroffenen. Siehe z.b. die mehrteilige Reportage zum DHL Paketzustellerskandal.
Was soll sich denn ändern, so mal eben auf die Schnelle?

Den Unternehmen ist es mittlerweile offenbar völlig egal, ob sie schlechte Presse oder gute Presse haben. Siehe Amazon. Die streiken da seit Wochen immer mal wieder für ein paar Tage - Amazon sitzt das aus. Muß Amazon Umsatzverlust befürchten? Wohl kaum.

Die Firmen wissen ganz genau, daß niemand sich nachhaltig aufregt, nur weil mal wieder in einem Bericht im Fernsehen jemand irgendwas "aufdeckt". Es geht niemand auf die Strasse für schlecht bezahlte Zimmermädchen oder Paketzusteller.

Und deshalb ändert sich nichts.
 
Oben Unten