Wahlversprechen schon gebrochen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
„Wir lassen uns nicht die Rendite der Reformpolitik der Regierung Schröder stehlen… Wir sind es gewesen, die damals dieses Land vorangebracht haben!“ Lobeshymnen auf die Agenda 2010 sind für Peer Steinbrück die Grundlage seiner Politik.
„Rendite“! Was für eine Begriffswahl. Ja, in der der Tat ist die Rendite der Unternehmer explodiert. Die Profite sind seit 2000 um 30 Prozent hochgeschnellt, die Reallöhne jedoch um fünf Prozent gesunken.
Steinbrück beklagt, dass die Menschen „verunsichert und orientierungslos sind … durch eine Finanz- und Bankenkrise, die ihren Glauben … in eine Soziale Marktwirtschaft erschüttert haben.“ Aber es waren doch die SPD-Finanzminister Eichel und Steinbrück, die den Finanzzo-ckern und Heuschrecken den roten Teppich ausgerollt haben.
Steinbrück beklagt, dass „Arbeit immer weiter entwertet wird. … Die Menschen müssen im-mer gebildeter sein, immer mobiler, immer flexibler … und kriegen auch immer weniger Lohn.“ Aber es waren doch SPD und Grüne, die den Arbeitsmarkt dereguliert haben, die Leiharbeit, Befristungen, frauendiskriminierende Minijobs und vor allem die Knechtung der Menschen durch Hartz IV eingeführt haben.
Quelle: Michael Schlecht
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Steinbück hat vergessen die Einführung der Tafeln der SPD auf die Fahne zuschreiben und das er deren Ausbau voran treiben will, ist wohl das einzige Wahlversprechen das man ihm glauben kann.:icon_kotz2:
 

saida25

Elo-User*in
Mitglied seit
1 September 2006
Beiträge
436
Bewertungen
41
„Wir lassen uns nicht die Rendite der Reformpolitik der Regierung Schröder stehlen… Wir sind es gewesen, die damals dieses Land vorangebracht haben!“ Lobeshymnen auf die Agenda 2010 sind für Peer Steinbrück die Grundlage seiner Politik.
„Rendite“! Was für eine Begriffswahl. Ja, in der der Tat ist die Rendite der Unternehmer explodiert. Die Profite sind seit 2000 um 30 Prozent hochgeschnellt, die Reallöhne jedoch um fünf Prozent gesunken.
Steinbrück beklagt, dass die Menschen „verunsichert und orientierungslos sind … durch eine Finanz- und Bankenkrise, die ihren Glauben … in eine Soziale Marktwirtschaft erschüttert haben.“ Aber es waren doch die SPD-Finanzminister Eichel und Steinbrück, die den Finanzzo-ckern und Heuschrecken den roten Teppich ausgerollt haben.
Steinbrück beklagt, dass „Arbeit immer weiter entwertet wird. … Die Menschen müssen im-mer gebildeter sein, immer mobiler, immer flexibler … und kriegen auch immer weniger Lohn.“ Aber es waren doch SPD und Grüne, die den Arbeitsmarkt dereguliert haben, die Leiharbeit, Befristungen, frauendiskriminierende Minijobs und vor allem die Knechtung der Menschen durch Hartz IV eingeführt haben.
Quelle: Michael Schlecht
heuchel, heuchel, heuchel :icon_kotz:
 
X

xyz345

Gast
„Wir lassen uns nicht die Rendite der Reformpolitik der Regierung Schröder stehlen… Wir sind es gewesen, die damals dieses Land vorangebracht haben!“ Lobeshymnen auf die Agenda 2010 sind für Peer Steinbrück die Grundlage seiner Politik.

:eek: Vorangebracht? :mad:

Mensch! Damals standen wir am Abgrund!
Danach waren wir einen Schritt weiter.... seit dem befinden wir uns im freien Fall!!! :icon_motz:

Was für eine Verlogenheit!
 

Clint

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2005
Beiträge
796
Bewertungen
26
nur in WELCHE Richtung
zeit sich mal wieder das
Animal Farm - Der Aufstand der Tiere, Die Farm der Tiere deutsch kompletter Film - YouTube
anzusehen.
ein sorry an die schweine
MENSCHEN sind weitaus übler.
Nun ja sie haben nicht das Ende umgedichtet, aber Eselchen sitzt auf den Trümmern der Farm und die rote Sonne geht auf...
"Erst wenn wir sie vertreiben haben, dann scheint die Sonn ohn Unterlass."
War wohl doch zu kommunistisch oder ich kenn nur den Direktorscut.

LG

Clint
 
I

igelchen

Gast
"Erst wenn wir sie vertreiben haben, dann scheint die Sonn ohn Unterlass."
:) :) :)
der film ist vor allem deswegen interessant und sehr aktuell
weil es UM MACHT und ihre ausübung geht,
UND man kann das ganze dargestellte machtgefüge spielend in unsere zeit rüberbringen.
 
I

igelchen

Gast
"Erst wenn wir sie vertreiben haben, dann scheint die Sonn ohn Unterlass."
:) :) :)
der film ist vor allem deswegen interessant und sehr aktuell
weil es UM MACHT und ihre ausübung geht,
UND man kann das ganze dargestellte machtgefüge spielend in unsere zeit rüberbringen,ganz egal welche "farbe" die um die MACHT ringenden ,vertreten.
es sind immer die gleichen charaktere.
 

Clint

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2005
Beiträge
796
Bewertungen
26
:) :) :)
der film ist vor allem deswegen interessant und sehr aktuell
weil es UM MACHT und ihre ausübung geht,
UND man kann das ganze dargestellte machtgefüge spielend in unsere zeit rüberbringen,ganz egal welche "farbe" die um die MACHT ringenden ,vertreten.
es sind immer die gleichen charaktere.
Das Buch ist von einem linken, vom Stalinismus entsetztem Autor geschrieben worden. Man kann die Aussage in etwa so sehen: Keine Macht für Niemand! Weil Macht und die damit einhergehenden Privilegien korrumpieren fast jeden und man tauscht nur die Ausbeuter aus, nicht aber das Systen der Ausbeutung. Und Gutmenschen/Gutschweine bleiben immer auf der Strecke im Ausbeutersystem.
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
Das Buch ist von einem linken, vom Stalinismus entsetztem Autor geschrieben worden. Man kann die Aussage in etwa so sehen: Keine Macht für Niemand! Weil Macht und die damit einhergehenden Privilegien korrumpieren fast jeden und man tauscht nur die Ausbeuter aus, nicht aber das Systen der Ausbeutung. Und Gutmenschen/Gutschweine bleiben immer auf der Strecke im Ausbeutersystem.

Womit die häufig hier anzutreffende Überzeugung bewiesen ist, daß in HartzIV nur die Guten sind und außerhalb nur die Bösen. :icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten