Wahl in Sachses Anhalt,CDU gewinnt, Grüne ziehen ins Parlament ein (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
so lange die sich selber verarschen passt es doch ^^
 

alpha

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
arbeitsstellenmäßig ist es aber absolut beschissen und auch die bezahlung hinkt, deshalb bin ich auch im "westen" arbeiten. ;)


mfg physicus

Mh, dann scheinen diese Probleme (="arbeitsstellenmäßig ist es aber absolut beschissen und auch die bezahlung hinkt") aber bei der Wahl nicht auschlaggebend gewesen zu sein. Augenscheinlich ist das Problem dann nicht sonderlich groß oder aber den Leuten ist es rel. egal. Denn ansonsten würden sie ja nicht die genannten Parteien wählen - das gilt aber für ganz Dtl. Oder sehe ich das falsch?
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
was ich schlimmer finde, dass die NPD so viele Stimmen bekommen hat :eek:
...
Das kommt davon wenn man nur die Parolen liest (An der Aussage "Arbeit statt Armut" is ja im Grunde nix falsch außer daß es ne NPD-Wahlkampf-Parole is), aber nicht nach den Programmen zur Umsetzung fragt!
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
Das kommt davon wenn man nur die Parolen liest (An der Aussage "Arbeit statt Armut" is ja im Grunde nix falsch außer daß es ne NPD-Wahlkampf-Parole is), aber nicht nach den Programmen zur Umsetzung fragt!
leider sind sie halt mit ihren Parolen recht erfolgreich, weil viele sich nicht die Mühe des Hinterfragens machen.
Wenn ich sehe, wie intensiv die gerade im ländlichen Bereich plakatieren, Jugendclubs übernehmen usw wundert mich fast, dass es unter 5 % geblieben ist.
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
Mh, dann scheinen diese Probleme (="arbeitsstellenmäßig ist es aber absolut beschissen und auch die bezahlung hinkt") aber bei der Wahl nicht auschlaggebend gewesen zu sein. Augenscheinlich ist das Problem dann nicht sonderlich groß oder aber den Leuten ist es rel. egal. Denn ansonsten würden sie ja nicht die genannten Parteien wählen - das gilt aber für ganz Dtl. Oder sehe ich das falsch?
ich gehe eher davon aus, das die meisten eben nicht wählen gehen, wenn sie H4 bekommen, weil sie meinen es ändert sich ja eh nichts.

die wähler der cdu, spd, etc. gehen natürlich immer zur wahl, man darf auch nicht vergessen, das es auch in den "ost"ländern genug leute gibt die wirklich viel an kohle besitzen, denen gehts doch gut, die wählen auch und sicher nicht die linke, dort liegt das problem.

gruß physicus
 
E

ExitUser

Gast
ich gehe eher davon aus, das die meisten eben nicht wählen gehen, wenn sie H4 bekommen, weil sie meinen es ändert sich ja eh nichts.
So wird es wahrscheinlich auch sein. Aber es ist die denkbar schlechteste Einstellung. Nicht die Politik hat Schuld an der sozialen Schieflage, sondern die betroffenen Nichtwähler. Sie wollen nichts ändern.
 
Oben Unten