• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wahl! Habt ihr Angst?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

susanne3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Mrz 2008
Beiträge
16
Bewertungen
0
Hallo,

hoffe ich darf die Frage stellen, wenn nicht bitte nicht böse sein, ich habe noch nicht viel hier geschrieben! Wenns wo anders hingehört bitte verschieben!

Es stehen ja nun Wahlen an und wenn ich das Programm einiger Parteien bezüglich ALG II lese, da wird mir ja ganz anders!:icon_kotz:

Von Kürzung des Regelsatzes bis zu verpflichtenden 1 € Jobs ist die Rede, wenn man volles Geld haben will!:eek:
Keine Freibeträge für Erwerbstätige usw.

Was man machen kann, ist klar eine Partei mit einem anderen Programm wählen! Nur was passiert wenn es nicht reicht und die Koalition die o.g. vertritt (was z.Zt. danach aussieht) gewählt wird! Habe echt Bange!
Wie geht es euch so damit?

Würde mich einfach interessieren! Hoffe es ist allgemein genug geschrieben, nicht das ich hier noch jemanden beeinflusse!:icon_evil:
Könnte mich ja über einige Wahlprogramme so auslassen, aber ich lass es, das Thema wäre zu lang und wahrscheinlich würden unschöne Worte fallen!:icon_twisted:

Können die das einfach so, wenn sie Mehrheit haben?

LG

Susanne
 
E

ExitUser

Gast
tjo, das Wahlergebnis hängt von der Wahlbeteiligung und der "allgemeinen Verblödung" ab.

Sehr viele haben sich nicht oder kaum mit den Programmen befasst und lassen sich auch durch die "schönen Worte" der Politiker und den (fast einseitigen Berichten) der Medien beeinflussen.

Was jetzt kommen kann, ist Schwarz-Gelb (zur Zeit wieder unwahrscheinlicher) oder weiter Schwarz-Rot (die angelichen "Absagen zur Fortführung der Koalition sind für mich nur Augenwischerei, denn das Gleiche sagen diese Parteien auch vor den letzten Bundestagswahlen).

Wer also beides möglichst verhindern will, sollte eine der anderen kleinen Parteien wählen. Laut den Programmen wäre eine Rot-Rot-Grüne Koalition am Sinnvollsten.
 

susanne3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Mrz 2008
Beiträge
16
Bewertungen
0
@Sancho

So denke ich auch! Aber viele gehen und wählen das was sie seit Jahren wählen oder gar nicht!

Die Konstelation die du beforzugst wäre auch meine, nur die SPD hat ja wieder von vorne rein eine Zusammenarbeit mit den Linken ausgeschlossen!:icon_dampf:

Der Werbespot der SPD bezüglich der Wahlversprechen der schwarz/gelben war gut! Dort wo sie die Quasi übersetzt haben, denn es wird denke ich drauf hinauslaufen, dass ALG II-Empfänger weniger Geld haben und einige mehr AG Lohndumping ( Mindestlohn wird abgelehnt) betreiben, weil die Hartzer in solch einer Misere sind! Dazu werden die Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen ausgeweitet!:icon_eek:

Und perfekt ist es, dass die Hartzer nun betteln gehen können!:eek:

ISt jetzt meine Meinung!

LG

Susanne
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Erstaunlich ist auch, dass die Leute immer davon sprechen, dass die Parteien ihre Versprechen nicht halten.
Dabei sind die Versprechen in der Tendenz z.T. schlimm,
man könnte froh sein, wenn sie die nach der Wahl vergessen würden.

Insgeheim hoffe ich noch, dass paar Leute noch bischen Wut bekommen und zur Wahl gehen.
 
E

ExitUser

Gast
@Sancho

So denke ich auch! Aber viele gehen und wählen das was sie seit Jahren wählen oder gar nicht!

tjo, das hatte die CSU auch mal gedacht und haben Einbußen hinnehmen müssen. Es liegt aber auch an jedem selbst, die Leute/Bekannte dazu zu ermuntern, eben zur Wahl zu gehen.

Die Konstelation die du beforzugst wäre auch meine, nur die SPD hat ja wieder von vorne rein eine Zusammenarbeit mit den Linken ausgeschlossen!:icon_dampf:

Der SPD würde eigentlich nichts anderes übrig bleiben, wenn sie sich trotzdem wieder für eine Große Koalition entscheiden würde. Folge, noch mehr Wahlpleite in den Landtags- und Kommunalwahlen. Der "Vorwurf" der CDU/CSU/FDP, das es eine "Ypsilantisierung" nach der Wahl kommen würde, ist auch blödsinn, denn genauso hatte es deren Chefin Merkel 2005 auch gemacht, eine "große Koalition mit der SPD wird es mit mir nicht geben". Kann man nachforschen.

Der Werbespot der SPD bezüglich der Wahlversprechen der schwarz/gelben war gut! Dort wo sie die Quasi übersetzt haben, denn es wird denke ich drauf hinauslaufen, dass ALG II-Empfänger weniger Geld haben und einige mehr AG Lohndumping ( Mindestlohn wird abgelehnt) betreiben, weil die Hartzer in solch einer Misere sind! Dazu werden die Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen ausgeweitet!:icon_eek:

http://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/34319-wahljahr-2009-a.html#post480789
#485

Und perfekt ist es, dass die Hartzer nun betteln gehen können!:eek:

ISt jetzt meine Meinung!

LG

Susanne
Können sie auch, denn von einem Zusammenhalt und einem "gemeinsamen Vorgehen gegen diese Politik" ist nichts zu erkennen, jeder "wurschtelt" für sich so vor sich hin, fast keiner will mit keinem zusammen arbeiten und man verlässt sich lieber auf die Parteien.

Wo soll da was kommen?
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Bewertungen
75
Ich hab schon per Briefwahl, natürlich die Linke, was sonst? Als Erwerbsloser kommt nix anderes in Frage!

Ob ich Angst hab? JA!
So richtig, wenn man nur mal liest,w as die FDP so alles plant, da sind die Kürzungen ja fast mit das kleinste Übel, diese Privatversicherungen machen mir mehr Sorgen, da ich doch öfter mal zum Arzt muss und mal eben ne Tausende-€ Rechnung vorlegen is einfach nicht drin.

Ich hab mir geschworen und diesmal wirklich ernsthaft, sollte das so kommen, dass wir ins "Arbeitslager" müssen oder in irgendwelche Blocks verschoben werden....werde ich mir meine paar angesparten Kröten nehmen und auf gut Glück irgendwo in einem anderen Land (was weiß ich Südamerika irgendwo) für wenig Miete was suchen und dann irgendwas arbeiten, für bar auf die Hand, scheint da ja etwas einfacher zu sein, da man auch das bekommt, was man wert ist....

Ich hab wirklich Angst ja.
 

fritzi

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
489
Bewertungen
2
Ich hab mir geschworen und diesmal wirklich ernsthaft, sollte das so kommen, dass wir ins "Arbeitslager" müssen oder in irgendwelche Blocks verschoben werden....werde ich mir meine paar angesparten Kröten nehmen und auf gut Glück irgendwo in einem anderen Land (was weiß ich Südamerika irgendwo) für wenig Miete was suchen und dann irgendwas arbeiten, für bar auf die Hand, scheint da ja etwas einfacher zu sein, da man auch das bekommt, was man wert ist....
Schickst Du mir eine Ansichtskarte :cool:?
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Bewertungen
118
@pfarrer_braun


Merkel "Aber ich sage auch...."

Alle "Yeaaahhhhhhhh" xD
 
E

ExitUser

Gast
Angst?, die habe ich auch. Aber ich habe auch eine unbändige Wut. Die Hoffnung noch nicht ganz verloren, dennoch immer geringer werdend, spiele ich gedanklich immer durch was wäre wenn, wie verhalte ich mich dann. Suche nach Auswegen, Gedanken an eine frühere Zeit, wie haben diese Leute damals versucht sich zu retten... denn was anderes fällt mir nicht mehr ein, als SICH retten zu müssen, damit nicht alte Zeiten wieder hoch kommen.

Ich hab mir geschworen und diesmal wirklich ernsthaft, sollte das so kommen, dass wir ins "Arbeitslager" müssen oder in irgendwelche Blocks verschoben werden....werde ich mir meine paar angesparten Kröten nehmen und auf gut Glück irgendwo in einem anderen Land
Ich habe zwar keine Rücklagen, aber diesen Weg würde ich dann auch versuchen.
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Ja, vor schwarz-gelb habe ich ehrlich gesagt auch Angst.

Aber ist denn "Steini" wirklich besser, sollte ein Regierungswechsel stattfinden?

Laut den Programmen wäre eine Rot-Rot-Grüne Koalition am Sinnvollsten.
Das wäre mein Wunschergebnis. Habe ich heute schon mal drüber nachgedacht, bevor ich deinen Beitrag hier gelesen habe. Ist nur die Frage in wiefern man Wahlprogrammen trauen kann. Welche Parteien müssen gestärkt werden, um dieses Ziel zu erreichen?
 
E

ExitUser

Gast
Ich hab schon per Briefwahl, natürlich die Linke, was sonst? Als Erwerbsloser kommt nix anderes in Frage!
Nicht nur als Erwerbsloser. Auch für Arbeitnehmer gibt es keine Alternative. In der heutigen Zeit ist man schneller Arbeitslos als man einen fahren lassen kann. Nach einem Jahr ALGI wird man dann Mitglied im Club ...

Das heutige "Sozialsystem" basiert nahezu vollumfänglich auf Angst. Aus Angst nimmt kaum ein Arbeitnehmer seine Rechte wahr.

Es gilt dieses System zu durchbrechen und HartzIV abzuschaffen. Und dafür gibt es nunmal nur eine Partei.
 
E

ExitUser

Gast
Nicht nur als Erwerbsloser. Auch für Arbeitnehmer gibt es keine Alternative. In der heutigen Zeit ist man schneller Arbeitslos als man einen fahren lassen kann. Nach einem Jahr ALGI wird man dann Mitglied im Club ...

Das heutige "Sozialsystem" basiert nahezu vollumfänglich auf Angst. Aus Angst nimmt kaum ein Arbeitnehmer seine Rechte wahr.

Es gilt dieses System zu durchbrechen und HartzIV abzuschaffen. Und dafür gibt es nunmal nur eine Partei.
und mit welche echten Argumenten hast Du Werbung gemacht?
 
E

ExitUser

Gast
Ich verspreche mir von den Linken gar nichts. Und ich bin mir auch sicher, dass sie, wenn sie mal an die Fleischtöpfe der Macht kommen, sich nicht anders als die spdcducsufdpgrüne-Partei verhalten werden.
Dennoch werde ich sie mangels Alternativen wählen.
Für mich persönlich aber macht es keinen Unterschied ob wir eine Merkel-Steinmeier-Kombination vier Jahre durchstehen müssen; oder ein Merkel-Westerwelle-Duo auf dem Survivalprogramm steht - beides ist das nackte Grauen.

LG :icon_smile:
 

Hungrig

Neu hier...
Mitglied seit
3 Jun 2008
Beiträge
238
Bewertungen
6
Ich hab auch Angst, aber meine größte Angst ist, dass sich alles "ganz langsam" und zäh zum schlechteren wendet und ich keine guten Zeiten mehr in Deutschland erleben werde.

Da ist es mir fast lieber, wir würden in der nächsten Legislaturperiode die brutalste Politik ever erleben und das Volk würde ausrasten, als dass die Politiker immer noch ihr "sanftes Messer" uns langsam in den Rücken stechen.

Das erinnert mich immer an die Teuerungsrate bei Kippen - sie werden nur ganz langsam teuer, damit sich der Raucher zwar über die Preissteigerung entrüstet, diese aber dennoch akzeptiert. Bei einer vervierfachung des Preises würden wohl auch 99% aufhören, das ist nicht im Sinne des Staates und dank des Teuros ist es auch nicht so sehr aufgefallen dass sich der Preis in 8 Jahren verdoppelte ;-) - welch Zufall.

So sieht es auch aus bei sozialen Einschnitten, Einschnitte in das Arbeitsrecht usw. - der Deutsche peilt es einfach nicht, dass ihm ganz langsam die Schlinge um den Hals gelegt wird...

Also lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
 
E

ExitUser

Gast
Ich hab auch Angst, aber meine größte Angst ist, dass sich alles "ganz langsam" und zäh zum schlechteren wendet und ich keine guten Zeiten mehr in Deutschland erleben werde.

Da ist es mir fast lieber, wir würden in der nächsten Legislaturperiode die brutalste Politik ever erleben und das Volk würde ausrasten, als dass die Politiker immer noch ihr "sanftes Messer" uns langsam in den Rücken stechen.

Das erinnert mich immer an die Teuerungsrate bei Kippen - sie werden nur ganz langsam teuer, damit sich der Raucher zwar über die Preissteigerung entrüstet, diese aber dennoch akzeptiert. Bei einer vervierfachung des Preises würden wohl auch 99% aufhören, das ist nicht im Sinne des Staates und dank des Teuros ist es auch nicht so sehr aufgefallen dass sich der Preis in 8 Jahren verdoppelte ;-) - welch Zufall.

So sieht es auch aus bei sozialen Einschnitten, Einschnitte in das Arbeitsrecht usw. - der Deutsche peilt es einfach nicht, dass ihm ganz langsam die Schlinge um den Hals gelegt wird...

Also lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
"Ich bin für eine schwarz-gelbe Regierung, weil Schwarz-Gelb die einzige Koalition ist, die durch ihre Politik die Bürger endlich auf die Barrikaden bringt"
:icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
Nein ich habe keine Angst,denn wer Angst vor der Zukunft hat versäumt die Gegenwart !

Was können sie mir denn noch nehmen ?
Die 350€ ,die Wohnung oder was ?

Jemanden der nichts zu verlieren hat,der hat auch keine Angst mehr!

Angst ist der beste Sklavenhalter den es gib,und fast alle Erwerbslosen sind seine Untertanen:icon_twisted:
 

Detmo2009

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
405
Bewertungen
52
Angst? Natürlich, aber nicht nur wegen der jetzt anstehenden Wahl. Denn egal was die einzelnen Parteien propagieren, im Grunde sind sie doch alle gleich und wir sie zählt nur die Macht.

Ich habe viel mehr Angst davor wie sich das ganze über Jahre hinweg gestalten könnte...

Mit Hartz4 wurde schon ein nicht unerheblicher Teil der deutschen Bevölkerung zu ein 2. Klasse Mensch degradiert und einem wird doch jetzt schon der großteil des Lebens diktiert. Man ist nur noch zur hälfte ein freier Bürger, mit der anderen hälfte eine billige Arbeitskraft, nein, eher noch ein Sklave!

Diese Entwicklung ist Gefährlich! Es ist kein allzu großer Schritt dahin das man jedem ALG2 Empfänger...

- generell kein Geld mehr zukommen lässt und Lebensmittelgutscheine ausgibt

- eine dauerhafte Zwangsarbeit zuweist (Gut, das gibt es ja schon...)

- bestimmte gesellschaftliche Bereiche verwehrt ("Dieser Friseursalon bedient keine ALG2 Empfänger")

- ein Schild an die Brust steckt um diesen besser als ALG2 Empfänger zu erkennen ("Jeder Hartz4 Schmarotzer ist ein Krimineller")

- eine neue Behausung in extra dafür von 1€Jobbern errichteten Erwerbslosenlagern zugewiesen wird. So sind die vielen Arbeitslosen besser unter kontrolle, stören die Bevölkerung nicht mehr und können im Lager gleich ihre Zwangsarbeit verrichten

- die Endlösung vorgestellt wird...

Klingt krass und vertraut? Nun, das ist jedoch meine Angst! Die Geschichte wiederholt sich war mal ein schlauer Spruch, und statt die jüdische Bevölkerung kann es in Zukunft genauso gut jeden treffen der Hartz4 Empfängt...

Und aus diesem Grund weiss ich auch nicht, was ich Wählen soll. CDU und FDP kommen generell nicht in Frage für mich, doch SPD? Grünen? Linke?

Als nicht regierende Partei ist es einfach nun zu sagen "Wir ändern es wenn ihr uns wählt", aber sobald sie gewählt sind glaube ich kaum das sie es auch tun, vor allem was den Bereich ALG2 angeht. Beschneiden gerne und wohl auch von nicht wenigen Menschen in der BRD gut geheissen (Ja, die hetze gegen die Arbeitslosenschmarotzer in den Medien klappt gut...) aber etwas gegen den sozialen Abbau tun? Ich denke nicht...

Ich bin also unentschlossen und verunsichert. Für mich ist das was die Parteien von sich geben nur Propaganda und Gewäsch...
 

nettgemeint

Neu hier...
Mitglied seit
22 Jul 2009
Beiträge
65
Bewertungen
11
Wegen meiner Zukunft habe ich keine Angst ... die würde mich wahrscheinlich nur im realen Leben bremsen.

Wovor ich aber wirklich Angst habe, ist die Zukunft meiner und vieler anderer Kinder!

Ich kann nur hoffen, dass die Menschen ihr Wahlrecht, mit der nötigen Weitsicht, in Anspruch nehmen!
 

Argekritiker

Neu hier...
Mitglied seit
12 Jul 2009
Beiträge
214
Bewertungen
0
Gar nicht so viel. Ich weiß ja, was auf mich zukommen wird: Gleiche Strenge der ARGEn, keine Änderungen in Sachen "privates Schonvermögen pro Lebensjahr", allerhöchstens bei der privaten Altersvorsorge und dem Riestern.
Aber trotzdem gehe ich wählen, weil ich immer noch voller Hoffnung bin, dass sich was am System "Hartz-IV-aus-Agenda-2010" ändert.
 

Aragon

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Okt 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
Tja,....jetzt haben wir's....

Da fehlen einem doch vor Entsetzen (erstmal) die Worte.....


:eek:

Aragon
 

Susannah

Neu hier...
Mitglied seit
12 Feb 2009
Beiträge
129
Bewertungen
19
Tja,....jetzt haben wir's....

Da fehlen einem doch vor Entsetzen (erstmal) die Worte.....


:eek:

Aragon
Geht mir ebenso! Ich bin gestern fast vom Hocker gefallen, als die ersten Hochrechnungen kamen. Was muss noch geschehen, bis Deutschland aufwacht? :icon_kotz:
 

vegetarier

Forumnutzer/in

Mitglied seit
23 Sep 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
das gute an der sache ist, daß jetzt alle, die noch was merken, enger zusammenrücken. auch bei den besserverdienern und bescheid-wissern (siehe z.b. weissgarnix-blog) ist das entsetzen und die angst zu spüren. irgendwie überstehen wir auch das....:icon_mued:
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Bewertungen
209
Noch sind die Parkplätze vor den Supermärkten gut gefüllt, erst zum Monatsende wird es etwas leerer. Auch die Straßen sind nach wie vor brechend voll, besonders zu des Stoßzeiten. Auch die hohen Spritpreise können das deutsche Volk wohl nicht beeindrucken. Es kann uns also gar nicht so schlecht gehen - oder ist das nur ein letztes Aufbäumen vor dem grossen Knall? Und den wird es sicherlich bald geben, sollte Westerwelle als neuer Reise-, sorry Außenminister, nicht die deutschen Soldaten aus Afghanistan abziehen.
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Bewertungen
75
Tja, dass "Arbeit soll sich lohnen" und "mehr netto vom brutto" NICHT für die gilt, die das so verstanden haben, werden diese menschen hoffentlich bald sehen und vielleicht draus lernen...wobei, selbst wenn, in 4 Jahren heißts wieder "och naja, soooo schlecht gings mir ja garnicht"..wie eh und je :icon_kotz:

Ich hab jetzt so richtig Angst vor den Arbeitslagern und der privaten "haste Geld kriegste" Krankenersicherung.
Da kann man sich dann im Arbeitslager nicht mal mehr krankschreiben lassen, weil man kein Geld für den Arzt hat. Wäre fast witzig, wenns nicht so ernst wäre.
Kein Wunder, dass ich immer noch keine Einöadung vom Fm bekommen habe (sonst alle 6 Wochen, jetzt schon über 3 Monate)...der wartet auf die neuen Vordrucke :icon_twisted:
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Bewertungen
33
Arania auf was beziehst du jetzt das :icon_neutral: :icon_neutral: :icon_neutral:


lieb fragen tu
 

vegetarier

Forumnutzer/in

Mitglied seit
23 Sep 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
der böse onkel verharmlost die schröcken des holocaust, jaja. zur information - ich war vor einem halben jahr für eine woche in auschwitz und habe mir die deutsche gründlichkeit genau angesehen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten