Wahl 2013 Keine Stimme für CDU/CSU/FDP/ SPD/DIE GRÜNEN - Das Herz schlägt LINKS

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Warum man seine Stimme ihnen nicht geben sollte!

Weil wir ihnen exkrement egal sind. Sie denken nur an sich, an Macht und die Gier nach Geld. Weil sie blenden, täuschen, alles schön reden.
Von der Politik verraten – Von Gewerkschaften im Stich gelassen - Von der Wirtschaft ausgebeutet - Von Behörden entmündigt .

Vergessenen Kinder – Geschundene Seelen – Generation ohne Zukunft.
DIE SCHANDE – EIN LEBEN LANG GEARBEITET – DANK DER POLITIK IN ARMUT GELANDET.

UNSERE WÜRDE WURDE UNS VON DER SPD - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN GENOMMEN UND DIE ARMUT PER GESETZ BESCHLOSSEN und /CDU/CSU/FDP HABEN MITGEMACHT!

Die Politik der sozialen Kälte von den BEHÖRDEN vollzogen - gnadenlos und eiskalt.
Im Video, werden Argumente gezeigt, warum man seine Stimme der CDU/CSU/FDP/ SPD/DIE GRÜNEN nicht geben sollte!
Quellenverzeichnis: ARD/ZDF/MDR/rbb/radio bremen

https://www.youtube.com/watch?v=L3ccC25DQvo
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Der Beitrag beantwortet allerdings nicht, weshalb man nun seine Stimme den Linken geben sollte.
Ganz einfach. Wenn man seine Stimme den genannten Parteien gibt unterstützt man die Politik der gesamten Jahre. Gibt man die Stimme einer Partei unter 5 % so fällt diese weg und die Stimmen derer die in den Bundestag ziehen werden auf 100 % hochgerechnet. Die einzige Partei die nicht zu den etablierten Bundesregierungsparteien gehört und über 5 % kommt(sie sind auch drin weil sie 3 Einzelmandate gewinnen werden) ist nunmal Die Linke. Somit ist das die einzige Stimme die gewährleistet wirksam Protest gegen die Politik zu gestalten.
 

Realo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
607
Bewertungen
361
Ja klar, die Linke hat sich in der Vergabgenheit ja auch wirklich für ELO's eingesetzt.... (Ironie)..

Die sollten sich erstmal untereinander einiog sein, das wird wohl aber nix. Ansonsten deckn die Ideen der Linken eine Bandbreite von sinnvoll bis totaler Irrsonn ab. wer denkt dadurch entsehen Arbeitsplätze... nun gut ...
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Das kannst Du beurteilen. :icon_tonne:

Wer sich tatsächlich informieren will, kann die Newsletter der Linken beispielsweise abbonnieren (Homepage BT-Fraktion).

Ansonsten meine Meinung: es wird geredet, ohne von der Sache etwas zu verstehen. Tatsächlich informiert sich realo niemand. Aber selbstverständlich hat Mensch immer eine Meinung - man hört und sieht ja diverse Medien.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Lieber ein Ende mit Schrecken ...
 
E

ExitUser

Gast
nee, der foppt nur :cool:, und führt den höheren Blödsinn vor, der im Forum seine Manifestationen hat.

Hier posten schließlich mehr mit rechtsozialistischer Gesinnung die vorgeben links zu sein, das einem schlecht werden kann...Querfrontler eben.

Also deine Posts sprechen eher die Sprache, daß du schon immer konservative Parteien weit rechts von der CDU gewählt hast.

LG von B.
 

Lecarior

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.350
Bewertungen
601
Also deine Posts sprechen eher die Sprache, daß du schon immer konservative Parteien weit rechts von der CDU gewählt hast.
Im Gegenteil, bei der Bundestagswahl 2009 habe ich sogar DIE LINKE gewählt. Klar, als Student mit Anfang 20 meint man, man hätte die Welt verstanden. Nun, vier Jahre später, davon drei Jahre Tätigkeit im Sozialamt, muss ich sagen, dass mein damaliges linkes Weltbild der Realität nicht standhalten konnte. Auf mich trifft der Spruch von Winston Churchill zu, "Wer mit zwanzig kein Sozialist ist, hat kein Herz – wer es mit vierzig immer noch ist, hat keinen Verstand" - nur dass ich nicht bis 40 gebraucht habe, um mir meiner vorherigen Irrtümer klar zu werden.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Warum die Linke?

Sie ist keine Parteispendenfilzpartei der Wirtschaft und Banken, hat keine Lobbyisten zu bedienen und sie braucht die massenbasierte Unterstützung des Volkes so nach dem Prinzip der 3 oder 4 Musketiere:

Einer für alle, alle für einen.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Im Gegenteil, bei der Bundestagswahl 2009 habe ich sogar DIE LINKE gewählt. Klar, als Student mit Anfang 20 meint man, man hätte die Welt verstanden. Nun, vier Jahre später, davon drei Jahre Tätigkeit im Sozialamt, muss ich sagen, dass mein damaliges linkes Weltbild der Realität nicht standhalten konnte. Auf mich trifft der Spruch von Winston Churchill zu, "Wer mit zwanzig kein Sozialist ist, hat kein Herz – wer es mit vierzig immer noch ist, hat keinen Verstand" - nur dass ich nicht bis 40 gebraucht habe, um mir meiner vorherigen Irrtümer klar zu werden.
Das war denn mal ein richtig schnelles Studium.
Churchchill war anscheinend nicht nur ein brutaler Zerstörer, sondern auch ein Vollidiot.
 

Lecarior

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.350
Bewertungen
601
Das war denn mal ein richtig schnelles Studium.
Drei Jahre. Für Abschlüsse auf Bachelor-Ebene die Normalität.

Churchchill war anscheinend nicht nur ein brutaler Zerstörer, sondern auch ein Vollidiot.
Ganz im Gegenteil, wenn ich mir ansehe, welche Aussagen ihm zugeschrieben werden, war der Mann ein Quell der Weisheit. Und er hatte - im Vergleich zum rückgratlosen Neville Chamberlain - die Eier, Hitler von der ersten Minute an Widerstand zu leisten.
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
, nur dass ich nicht bis 40 gebraucht habe, um mir meiner vorherigen Irrtümer klar zu werden.

Ups, daß du erst Mitte 20 bist, überrascht mich. Hätte dich eher in meinem Alter geschätzt.

Wie unterschiedlich die Wege doch sind, ich hatte mit Anfang 19 konservativ gewählt.
Und 5 Jahre später meine Irrtümer erkannt.

Ich bina eben Demokratin mit Leib und Seele. Mag heute von Gestern sein, aber eine Demokratie ist für mich bisher immer noch die angenehmste Lebensform.

Und Konservative haben die Neigung Demokratien an die Wand zu fahren.( eagl welcher Partei diese angehören).

Und mit Mitte 20 habe ich für mich entschieden, nicht mit dem konservativen Rudel zu heulen, so sehr zuträglich das einer Karriere auch sein kann.

OK dafür habe ich das Problem, zur Zeit niemand zu haben den ich wählen könnte.

Aber dafür bin ich ja auch in Winston´s Augen ein Mensch ohne Verstand. Und das betrachte ich wiederum als eine große Ehre.

Aber ok, dann besteht bei dir ja noch Hoffnung, daß du dereinst doch noch zu anderen Rückschlüssen kommst.

Obwohl deine Posts auf mich dermaßen extrem wirken, daß ich da nicht viel Hoffnung habe.

Aber Demokratie ist eben Pluralisus und von daher muß ich auch deine Meinungen aushalten.

Eben die Schattenseiten einer Demokratie, die ich aber gern in Kauf nehme.
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
, im Vergleich zum rückgratlosen Neville Chamberlain - die Eier, Hitler von der ersten Minute an Widerstand zu leisten.

Stimmt in diesem Falle muß ich dir recht geben. Aber in Deutschland waren es dafür das Zentrum, daß vor Hitler feige den Schwanz eingezogen hat.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Ganz im Gegenteil, wenn ich mir ansehe, welche Aussagen ihm zugeschrieben werden, war der Mann ein Quell der Weisheit.
Ich vermute mal, wenn alle Teile einer Gesellschaft zusammen und nicht gegeneinander arbeiten, kommt man zu einem guten Ergebnis.
Und wer glaubt, dass er es geschafft hat mit 40 keine Irrtümer mehr zu begehen, ist schon auf dem Weg der Vergreisung. Aber tatsächlich verfestigen sich Gehirnstrukturen schon mit etwa 19 Jahren. Ab da pflegen fast alle Menschen nur noch ihre Vorurteile und "Gewißheiten" und die geistige Entwicklung stirbt ab.
 
E

ExitUser0090

Gast
Im Gegenteil, bei der Bundestagswahl 2009 habe ich sogar DIE LINKE gewählt. Klar, als Student mit Anfang 20 meint man, man hätte die Welt verstanden. Nun, vier Jahre später, davon drei Jahre Tätigkeit im Sozialamt, muss ich sagen, dass mein damaliges linkes Weltbild der Realität nicht standhalten konnte.
Sind ein paar Jahre im Sozialamt tatsächlich so schlimm, dass du 2009 angeblich noch DiLi gewählt hast, und jetzt eine Partei rechts der CDU wählen willst? Such dir einen anderen Arbeitsplatz, die Kollegen dort sind ganz offensichtlich schlechter Umgang. :icon_mrgreen:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Ich vermute, dass die AfD die 5%-Hürde nehmen wird. Alleine schon durch das massive Potential der Nichtwähler, die sich sicherlich von dem einseitigen Angebot angesprochen fühlen werden. Bin jetzt schon auf die dummen Gesichter der Elefantenrunde bei den öR-TV nach der Wahl gespannt. Jetzt haben die etablierten Parteien doch erst mit der Schützenhilfe des Mohn'schnen und Springer'schen Medien-Imperiums Die Linke jahrelang unter Dauerfeuer eingedeckt, um sie ja nicht aus der Schmuddelkind-Ecke raus zu lassen und dann das:icon_mrgreen:
 
D

Don Vittorio

Gast
Dann muß die AfD noch ein wenig Gas geben bis September,im Moment dümpelt sie noch bei 2-3 %.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Dann muß die AfD noch ein wenig Gas geben bis September,im Moment dümpelt sie noch bei 2-3 %.
Sag bloß du bist so naiv und vertraust Umfragen, die a) in der Vergangenheit immer Meilenweit daneben lagen und b) von der Medienelite nur mit der Absicht in Auftrag gegeben werden, das kollektive Wahlverhalten subtil in die gewünschte Richtung zu bewegen?
 
E

ExitUser0090

Gast
Die werden vor die 5-Prozent-Hürde laufen. Zumindest vermute ich das. Und hoffentlich auch die FDP gleich mit.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Sind ein paar Jahre im Sozialamt tatsächlich so schlimm, dass du 2009 angeblich noch DiLi gewählt hast, und jetzt eine Partei rechts der CDU wählen willst? Such dir einen anderen Arbeitsplatz, die Kollegen dort sind ganz offensichtlich schlechter Umgang. :icon_mrgreen:

Aber karrieretechnisch ist es als Linker im öD sowieso schlecht. Besorge dir ein CDU Parteibuch und werfe jede Moral über Bord. Dann klappt das auch.

Dieser von mir hervorgehobene Satz ist mir von der E-Mail-Benachrichtigung des Forums mitgeteilt worden. Kann sein, daß Du diesen Satz hinterher wieder entfernt hast und er deshalb nicht in Deinem Posting mehr erscheint.

Aber er macht sehr deutlich, daß man in der BRD nur Karriere machen kann, wenn man als Büttel der Machtelite unterwürfig zu Diensten ist oder selbst dieser Elite angehört. Und Skrupellosigkeit gehört mit zum guten Ruf.

In der BRD muß man mit den Wölfen heulen und das richtige Parteibuch besitzen oder die richtigen Klüngelbeziehungen. Das läuft nur über diese "Referenzen" und nicht über nachweisbare Berufsqualifikation, Berufserfahrung und Leistungsfähigkeit.

Verhartze sind vom Wiedereinstieg ins noble Berufsleben mit seriösen Karrieren und Verdiensten ausgeschlossen. Sie könnten ihren Erfahrungsschatz im Umgang mit der Schikane- oder Phlegma-Bürokratie glaubhaft in Betriebsbelegschaften beschreiben können und das würde dem Arbeits- und Betriebsklima in Betrieben und dem öffentlichen Dienst wenig zuträglich sein.

Es ist besser, Verhartze im sozialen Abseits unten zu belassen und für sie bestenfalls Gelegenheits- oder Tagelöhnerarbeiten ab und zu aufzuhalsen, für die eine Stammbelegschaft sich zu fein ist. Das ist das Prinzip des Teilens und Herrschens durch die Machtelite. So diskriminiert und grenzt man Menschen locker am Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz vorbei aus.

Auch in der BRD bekommt man so ein Kastensystem wie in Indien zu spüren, mindest aber immer noch das Berufsverbot aus Zeiten der Notstandsgesetzgebung.

Die Verhartzten sind hier die "Unberührbaren" - die Paria bzw. Harijans.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Ich vermute, dass die AfD die 5%-Hürde nehmen wird. Alleine schon durch das massive Potential der Nichtwähler, die sich sicherlich von dem einseitigen Angebot angesprochen fühlen werden. Bin jetzt schon auf die dummen Gesichter der Elefantenrunde bei den öR-TV nach der Wahl gespannt. Jetzt haben die etablierten Parteien doch erst mit der Schützenhilfe des Mohn'schnen und Springer'schen Medien-Imperiums Die Linke jahrelang unter Dauerfeuer eingedeckt, um sie ja nicht aus der Schmuddelkind-Ecke raus zu lassen und dann das:icon_mrgreen:

Laut Wahlumfrage a la Bertelsmann, Springer, Bild, INSM, ifo, Allensbach wünschen sich angeblich die Bundesbürger wieder eine Große Koalition von CDU/CSU und SPD.

Das Rumwurschteln und Rumstümpern soll weitergehen. Pest und Colera konzentriert auf einen Haufen.

Überwacht vom naziverseuchten BND. --> Siehe Arte-Dokumentation: Nazis im BND - Neuer Dienst und alte Kameraden - 09.07.2013, 22:00 Uhr

Arte-Doku über Nazis im BND: Fragen unerwünscht - taz.de

Da regt man sich noch über den MfS der DDR auf. Gleichen Kappen - gleiche Brüder!!! Aus welcher Richtung auch immer - Geheimdienste sind das Letzte, aber immer noch nötig für den jeweiligen Machterhalt und zum Beschnüffeln der eigenen "Brüder" und Kampfgefährten. --> Siehe NSA beschnüffelt Euro-Bundesgenossen und vur allem betreibt man bei Freunden so Klasse Wirtschaftsspionage.

schon etwas vor der Arte-Doku: https://www.youtube.com/watch?v=pJwxKRoeR3U

Dann gute Nacht
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Gibt man die Stimme einer Partei unter 5 % so fällt diese weg und die Stimmen derer die in den Bundestag ziehen werden auf 100 % hochgerechnet.
Genau so ist es.
Manche glauben leider immer noch, wenn sie eine von den sonstigen Parteien wählen würde sich was ändern. Dabei sind diese Stimmen verschenkt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten