Während Europa brennt leere Worte....Kirchen Gauck Kraft

Leser in diesem Thema...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
832
[FONT=&quot]Kirchen in NRW mahnen zu mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe: [/FONT]
[FONT=&quot]In ihren Weihnachtsbotschaften haben die Kirchen in Nordrhein-Westfalen zu mehr Mitmenschlichkeit und Solidarität aufgerufen. Der Paderborner Erzbischof Becker sagte in seiner Christmette, Weihnachten stehe für die grenzenlose Liebe Gottes zu den Menschen. Gott lasse seinen Sohn gerade dort zur Welt kommen, wo nicht immer Wohlgeruch herrsche: in einer Krippe.[/FONT]Kirchen in NRW mahnen zu mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe - Info kompakt - WDR.de


[FONT=&quot]Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten [/FONT]
[FONT=&quot]Gauck fordert mehr Engagement[/FONT]
[FONT=&quot]Mehr Solidarität in der Gesellschaft - das ist die zentrale Forderung von Bundespräsident Gauck in seiner ersten Weihnachtsansprache als Staatsoberhaupt. Er erinnerte an die Kostbarkeit des Friedens, aber auch an die Schere zwischen Arm und Reich und mahnte einen toleranten Umgang mit Ausländern an. Hier sehen Sie die Ansprache in voller Länge.[/FONT]Weihnachtsansprache von Bundespräsident Gauck in voller Länge | tagesschau.de


[FONT=&quot]Kraft warnt vor Verlust von Anstand und Respekt [/FONT]
[FONT=&quot]NRW-Ministerpräsidentin Kraft (SPD) hat vor einem schleichenden Werteverfall im täglichen Umgang gewarnt. Überall sei zu beobachten, "dass Respekt und Anstand verloren gegangen sind", sagte sie der WAZ-Mediengruppe von Montag (24.12.2012). "Unser Wertesystem wird allmählich ausgehöhlt, wenn wir nicht aufpassen." Angriffe auf Rettungskräfte oder Polizisten etwa habe es früher in diesem Maße und in dieser Brutalität nicht gegeben.[/FONT]Kraft warnt vor Verlust von Anstand und Respekt - Info kompakt - WDR.de
 

nowecant

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2010
Beiträge
36
Bewertungen
2
Weihnachten, das Fest des Gewäschs!

Auf die Verbalblähungen der Pfaffen geb ich nix.

Die Ansprache des Bundesgaucklers finde ich unverschämt, da er beim Thema Gewalt in U-Bahnhöfen und auf Straßen nur die Übergriffe auf Menschen mit schwarzen Haaren und dunkler Haut erwähnt,
ansonsten übliches Pfaffengebrabbel.

Und zu Frau Kraft, die den Werteverfall, den Verlust von Respekt und Anstand und die "Auswüchse im Internet"*beklagt und in den Schulen eine "Woche des Respekts" fordert, ist zu sagen: wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen.

Fazit: Einfach mal die Klappe halten!
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.157
Bewertungen
52
Wasser predigen und Wein saufen, gilt für alle.:icon_neutral:
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.325
Bewertungen
35
Leider sitzen die nicht im Glashaus sondern haben exekutive Befugnisse. Üble Drohansprachen gegen jeden der sich kratzt, wenns ihn juckt.
 
I

igelchen

Gast
[FONT=&quot]Kraft warnt vor Verlust von Anstand und Respekt [/FONT]
[FONT=&quot]NRW-Ministerpräsidentin Kraft (SPD) hat vor einem schleichenden Werteverfall im täglichen Umgang gewarnt. Überall sei zu beobachten, "dass Respekt und Anstand verloren gegangen sind", sagte sie der WAZ-Mediengruppe von Montag (24.12.2012). "Unser Wertesystem wird allmählich ausgehöhlt, wenn wir nicht aufpassen." Angriffe auf Rettungskräfte oder Polizisten etwa habe es früher in diesem Maße und in dieser Brutalität nicht gegeben.[/FONT]Kraft warnt vor Verlust von Anstand und Respekt - Info kompakt - WDR.de
von welchem
WERTEsystem labert die eigendlich.
früher (wie immer man früher auch definiert)
hat es in solch einem umfang (wie aktuell)
keine diffamierungen (unüberlesbar,unüberhöhrbar)hinsichtlich der arbeitslosen bevölkerung gegeben wie aktuell.
von einem existenz-minimum war schlichtweg keine rede.
...
alten und gebrechlichen menschen wurde geholfen,
HEUT ,wenn ein alterchen viel pech hat
muß er sich wegen eines krankenbettes für daheim,eine gehilfe,oder anderen lindenden und helfenden gegenständen/medizin mit der krankenkasse
rumprügeln
UND es wird noch
"BEFÜRCHTET" das alterchen "ZU ALT" wird und damit die rentenkasse belastet.WO bleibt der RESPEKT,der ANSTAND
einem alten menschen gegenüber?
...
in das was fr.k.geäußert hat kann man noch was ganz anderes reininterpretieren.
 
I

igelchen

Gast
[FONT=&quot]Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten [/FONT]
[FONT=&quot]Gauck fordert mehr Engagement[/FONT]
[FONT=&quot]Mehr Solidarität in der Gesellschaft - das ist die zentrale Forderung von Bundespräsident Gauck in seiner ersten Weihnachtsansprache als Staatsoberhaupt. Er erinnerte an die Kostbarkeit des Friedens, aber auch an die Schere zwischen Arm und Reich und mahnte einen toleranten Umgang mit Ausländern an. Hier sehen Sie die Ansprache in voller Länge.[/FONT]Weihnachtsansprache von Bundespräsident Gauck in voller Länge | tagesschau.de
nette rede aber VIEL inhalt bietet die nicht.
wie zu erwarten bei politikern
darf auch ein KIND in der aufzählung nicht fehlen.
durch den tannenbaum sagt er auch
wohin die reise gehen soll in unserem land :)
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.611
Bewertungen
2.633
[FONT=&quot]Kirchen in NRW mahnen zu mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe: [/FONT]

Wenn die Kirchen die ihnen überwiesenen Milliarden im Rahmen der gelebten Nächstenliebe weiterreichen würden.....wäre schon vieles getan (Lippenbekenntnisse helfen recht wenig).

Stattdessen wehrt man Menschen ohne entsprechende Konfessionen bei offenen Arbeitsstellen ab und gleichzeitig nimmt man gern 1€-Jobber in die kirchliche Obhut..... wie scheinheilig.
 
Oben Unten