VV Fachkraft Lager-Logistik # fehlende Qualifikation (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.728
Hab am 20.04.2017 einen VV samt RFB in einer gelben PZU erhalten, also muss die Bewerbung wohl bis spätestens Morgen Abend erfolgen.

Es ist keine ZAF, der AG ist auch nicht weit entfernt, aber er sucht eine Fachkraft für Lager-Logistik. Damit kann ich aber gar nicht dienen, fiel mir leider erst jetzt auf das die Qualifikation nicht vorhanden ist.

Es geht mir nicht darum mich nicht zu bewerben, viel mehr darum als was ich mich bewerben sollte - um keine negativ Bewerbung daraus zu machen.

Würde ich als Fachkraft Lager-Logistik bewerben wie gewünscht, aber am Ende kommt raus ich bin nur ein Lagerhelfer, wäre dies doch verkehrt.

Oder andersrum als Helfer bewerben, später wirft man mir dann vor ich hätte mich nicht als Fachkraft beworben oder wie geh ich es sanktionslos an?

Immer diese Trittfallen :icon_mad:
 

Andy1971

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
283
Bewertungen
247
Hallo DoppelPleite

Schaue doch mal in der Jobbörse nach was für ein Alternativberuf genannt wird.
Einfach die Referenznummer vom VV eingeben und suchen.

Oder ist vielleicht angegeben im VV
Stellenangebot:
Arbeitsplatz/Berufsbezeichnung:

Meist Steht drin im VV zum beispiel
Stellenangebot: Fachkraft für Lagerlogistik
Arbeitsplatz/Berufsbezeichnung Lager- und Transportarbeiter

Ich würde mich einfach als Lagerarbeiter bewerben.
Betreffzeile so schreiben:

Bewerbung als Lagerarbeiter
Vermittlungsvorschlag der Bundesagentur für Arbeiter oder Jobcenter Ort
Referenznummer: 10000-xxxxxxxx-S
 

Vidya

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 April 2016
Beiträge
1.032
Bewertungen
925
Würde ich als Fachkraft Lager-Logistik bewerben wie gewünscht, aber am Ende kommt raus ich bin nur ein Lagerhelfer, wäre dies doch verkehrt.
Immer diese Trittfallen :icon_mad:
Ich rate dir -aus eigener Erfahrung dazu: Bewerben als Fachkraft Lager Logistik -egal , wie Deine bisherige Quali aussieht. Einfach machen. Und das Schreiben sollte so aufgebaut sein, dass Du bei den Anforderungen -die Du bisher noch nicht nicht hast schreibst, das Du lernwillig und an Weiterbildung dahingehend interessiert bist, sofern das für diese Stelle noch erforderlich sein sollte. Dann schreibst du dazu auch auf -was Du von den Anforderungen schon beherrschst oder welche dir besonders liegen oder an welchen Du besonderes Interesse hast. Das alles ist wichtig -damit das Schreiben einen vollkommen engagierten und interessierten Eindruck macht. Du musst Dich so verkaufen, dass die fehlenden Qualis nur noch eine Sache von Einarbeitung und einer kurzen Weiterbildung wären -Du aber auch gerne auch schon sofort anfangen könntest.

Sich nicht zu viel denken oder Hemmungen haben. Die haben Dich aufgefordert -also bewirb Dich dafür. Du hast offensichtlich Talent dazu, wie das JC meint - wer braucht da noch schon jetzt ein Papier , wo dir die Ausbildung dazu bescheinigt wird. Kannst Du alles dann dort machen. Training on the Job nennt sich das. IRONIE, IRONIE:peace:

So habe ich das durchweg schon sehr oft gemacht. Egal was fehlte -ich habe meinen unbedingten Lern -und Leistungswillen und meines schnelle Auffassungsgabe dann immer betont. -auch wenn mir die bisherige Erfahrung darin bisher fehlt,so war und bin ich immer bereit, mir die fehlenden Kenntnisse in kurzer Zeit aneignen zu wollen usw. .Die JC wollen das so und nicht anders.

Macht immer bombigen Eindruck -zumindest gegenüber dem Jobcenter -so meine Erfahrung. Du glaubst gar nicht , worauf ich mich schon alles beworben habe und dies uneinschränkt akzeptiert wurde -mehr noch -ich bekam zwar Absagen, aber meist eine Seite lang, voller Bedauern usw.

Also -Nicht zu viel überlegen -ransetzen schreiben und schnell absenden . Und das bitte nicht erst am Abend des Montags. Denn soweit ich das in Erinnerung habe ist damit der Tag gemeint -bis 16:00 oder 17:00 Uhr. Sicherheitshalber.

Wenn Du das so gut hinbekommst - was spricht dagegen, dies so zu versuchen.

Welche Stelle Du dann tatsächlich dadurch vielleicht bekommst, das muss Dir aktuell egal sein. Zudem kannst Du dadurch Pluspukte bei Deinen Baustellen sammeln, die Du jetzt dringend nötig hast und dem SB eine lange Nase zeigen. Mit einer souveränen Bewerbung. -zum Beispiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten