Vorwürfe gegen Jobcenter Stuttgart - ich suche, aber finde das Problem nicht

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
zwei Finanzen - Abgreifer, als Träger diverser Art, zum einen eine diakonische Einrichtung und zum anderen irgendein Bonus-Markt- Handelsarbeitskräfte - Anbieter beschweren sich, weil das Jobcenter angeblich nicht kommunikationsfähig sei ...:icon_hihi:

na, vielleicht fehlt dem Jobcenter aber leider die Interessenten für diese wettbewerbsneutralen, zusätzlichen Jobs oder schlichtweg die kirchliche Gesinnung wenn es um Abhilfe von Drogen-Problematiken geht ..

Arbeit-statt-Drogen-Projekte: Vorwurf gegen das Jobcenter - Stuttgart - Stuttgarter Nachrichten


Hier der Link zur angesprochenen Bonus-GmbH

sbr - Wir bringen in Arbeit

also eine Wieder-Eingliederungs-gGmbh für die Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen die darüber hinaus, aber die (wichtige) Nahversorgung der übrigen Bevölkerung sicherstellt

dann hier die "Neue Arbeit gGmbH" mit Betitelung sozialunternehmen von der evangelischen Kirche ..

Sozialunternehmen Neue Arbeit gGmbH

Die Neue Arbeit ist ein diakonisches Sozialunternehmen und Tochter der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., die neben der Ambulanten Hilfe e.V. Gesellschafterin der Neuen Arbeit ist.

und für ein Arbeit-statt-Drogen-Projekt (aha :icon_confused:) fließen die Gelder nicht schnell genug .... *Daumen runter* - Einstellung - wie wäre es damit, eigene Gelder flüssig zu machen, wo man doch nur helfen möchte *lammfromm und heiligenschein in spe* ??

Die Personalräte der Jobcenter sollen sich auch kritsch im negativen Sinne gegen die von Nahles / SPD geplanten Rechtsverschärfungen aussprechen, vielleicht sieht das Jobcenter Stuttgart auch endlich mal was von dem, was diese Geld-Abgreifer hier wollen über den Tellerrand hinaus - zu wünschen ist es. Und man arbeitet gegen Geld um sein Einkommen zu sichern - Arbeit sollte noch nie dazu dienen, eine Geld-Abgreifer - Firma zu finanzieren - und man selbst geht als Euro-Jobber irgendwas leer aus WTF !!!


DIESER Mann hat Grund, sich darüber zu beschweren, dass sein Geld nicht kommt! Er ist WIRKLICH bedürftig !! :icon_Motz:

Wuppertal. Nach einem Bandscheibenvorfall beantragte Andreas Böhm Leistungen beim Jobcenter Bachstraße und erlebte ein Existenz bedrohendes Fiasko. Erst als sich die Rundschau einschaltete, reagierte die Jobcenter-Spitze schnell.

DANKE; Rundschau! :smile:

Ärger mit Jobcenter: 'Hilflos und ohnmächtig'
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten