Vortrag von Rainer Roth zur Kinderarmut durch Hartz IV (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
Rainer Roth, nun Professor a.D. und mein Mitschreiber von Leitfaden, hat einen hervorragenden Vortrag zur Kinderarmut gehalten. In diesem legt er sehr gut dar, wie die rot/grüne Hartz IV Koalition die Regelleistungen systematisch runtergerechnet und somit die Unterdeckung, sowie die gesellschaftliche Ausgrenzung der Kinder bewusst in Kauf genommen hat.
Ausgehend von dieser Analyse könnte für 2008/2009 die Forderung nach bedarfsdeckenden Regelleistungen insbesondere für Kinder in die Öffentliche Diskussion gestellt werden. Selbstverständlich geht es vorrangig um bedarfsdeckende Regelleistungen für Erwachsene und Kinder. Für höhere Kinderregelleistungen sehe ich aber gewisse Durchsetzungschancen. Aus diesem Grund sollten diesbezüglich jetzt verstärkt Forderungen gestellt und Kampagnen entwickelt werden. Die bundesweite Kampagne gegen Kinderarmut von 2007 war durchaus schon zum Teil erfolgreich.

Diesen Erfolg sollten wir jetzt nutzen und weiter daran arbeiten, dabei aber nie vergessen, dass die Regelleistungen für alle Erwerbslose angehoben werden müssen.
Das Skript von Rainer Roth findet Ihr hier:
https://www.harald-thome.de/media/files/Arbeitsmaterialien/Rainer_Roth_Vortrag_Kinderarmut.pdf
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten