Vorstellungsgespräch mit ZAFs in den Räumen der Afa ohne konkrete Stelle

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

specht59

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2016
Beiträge
121
Bewertungen
146
Hallo,
Einladung mit RFB bzgl. Nichterscheinen "zu Vorstellungsgespächen mit (.. ZAF .. )" in den Räumen der Afa erhalten. Lebenslauf und Zeugnisse mitbringen.
Es geht um ALG1, gibt keine Vorgeschichte, bisher keinen Vermittlungsvorschlag und auch sonst keinen Bezug zu einer konkreten Stelle.

Ich betrachte dies als Informationsveranstaltung und plane mit folgender Einstellung hinzugehen:
erfreut zeigen, dass man sich mal kennenlernt, künftig die Anzeigen der ZAFs in den Stellenportalen lesen und ggf.für eventuelle in Frage kommende Stellen bewerben (warum auch nicht). Zum Thema Zeitarbeit sagen, dass dies aufgrund des guten Arbeitsmarktes derzeit noch keine wirkliche Option ist.
Einen eventuellen Bewerberbogen nicht ausfüllen, da man nicht in die Bewerberdatenbank aufgenommen werden möchte ( Hinweis auf DSGVO klarstellen). Nichts unterschreiben.
Knappen Lebenslauf ohne Email und Telefon aushändigen und überlassen (nur "von-bis-was-wo"), damit sich über was unterhalten kann.

Fragen:
1. Ist dieses Verhalten naiv?
2. Ist man verpflichtet, bei so einem Anlass einer ZAF die Zeugnisse zu überlassen (lesen lassen wäre ok)?
3. Sollte der Lebenslauf besser ausführlicher sein, also mit Erfahrungen/Kenntnissen etc.?
4. Kann man gezwungen werden, sich bei einer Zeitarbeitsfirma ohne konkrete Stelle zu bewerben (also im Sinne: Bitte stellen Sie mich ein und verleihen Sie mich, an wen sie wollen)? .

Schon mal vielen Dank für Eure Meinung.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.389
Bewertungen
1.906
Ich kenne das so, dass die ZAF erst einen Vortrag hält, wie toll die Chancen sind übernommen zu werden, wenn man über sie anfängt.
danach konnte, wer wollte den Lebenslauf abgeben (manche hatten den "vergessen")und in ein Zimmer zum Einzelgespräch gehen.

Alles außer dem Erscheinen war freiwillig. (Am Eingang wurde man als anwesend in einer Liste abgehakt.)

PS:
Meist hilft es den Usern hier den genauen Einladegrund vom Schreiben zu erfahren.
 

specht59

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2016
Beiträge
121
Bewertungen
146
@Holler, Vielen Dank für die blutdrucksenkende Antwort. Wenn sich die ZAF mal präsentieren wollen, ist das ja legitim. Ich werde hinterher kurz reinschreiben, wie es war. Das Schreiben sagt nichts weiter zur Veranstaltung.
 

specht59

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2016
Beiträge
121
Bewertungen
146
Ich möchte noch nachreichen, wie so eine Veranstaltung laufen kann bzw. in meinem Fall gelaufen ist. Es war ein Art Speed-Dating (mehrere ZAF an je einem kleinen Tisch im selben Raum). Nichts musste ausgefüllt werden. Kurzform des Lebenslaufes ohne Foto/Email/Telefon habe ich mit dem Hinweis überlassen, das ich nicht in den Bewerberpool möchte, was anstandslos auf dem Lebenslauf vermerkt wurde. Ich denke, ein Risiko könnte sein, dass eine ZAF die AFA auf evtl. schlechte Unterlagen aufmerksam macht ( mit der Folge eines Bewerbertrainings), wenn man sich hier absichtlich schlecht darstellt. Ansonsten ist es eine Gelegenheit, Feedback über seine Chancen am Arbeitsmarkt und seine Unterlagen zu kriegen, auch wenn man nicht in eine ZAF will.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten