Vorstellungsgespräch durch Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgenbelehrung im Jobcenter (Bezirksamt) - und eigentlich will ich nicht

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

merleperle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2018
Beiträge
68
Bewertungen
33
Der Supergau ist mir passiert!
Vor geraumer Zeit wurde mir ein VV mit Rfb zugestellt, in dem ein Bezirksamt Unterstützung für ein Team sucht.
Naja, was sollte ich machen? Meine Unterlagen so sauber gebündelt wie nur möglich, und dann ab die Post. Wer weiß schon, wer da mit wem warum so kommuniziert und mich dann eventuell in die Pfanne haut.

Wie auch immer, ich bekam heute eine Rückmeldung. Im September soll ich zu einem Auswahlgespräch erscheinen. Man sagte mir, dass das Gespräch vor einem Gremium stattfinden und dass mir eine Aufgabe gestellt wird. Für diese Aufgabe habe ich 30 Minuten Vorbereitung und dann 1 Stunde Bearbeitungszeit.

Nun ist es so, dass ich in der Verwaltung absolut Null Erfahrung habe. Tatsächlich Nada!! Keine Ahnung, weshalb die mich da raus gepickt haben, ich passe wirklich absolut nicht ins Profil für diese Tätigkeit.
Und ehrlich gesagt möchte ich nicht für das verantwortlich sein, wogegen wir uns hier teilweise wehren müssen. Mir wird ganz schlecht bei dem Gedanken, so viel Gewalt über das Leben eines Menschen zu haben.

Meine Frage: komme ich irgendwie halbwegs sauber wieder aus dieser Sache raus, ohne dass das eine Jobcenter das andere kontaktiert und erzählt, dass ich dringend Maßnahme Bedarf hätte? Ich befinde mich momentan mitten in der Bewerbungsphase, und habe schon etwas in einem kreativen Umfeld im Auge 😕.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.118
Bewertungen
21.787
Keine Ahnung, weshalb die mich da raus gepickt haben, ich passe wirklich absolut nicht ins Profil für diese Tätigkeit.

Wie sehen denn die Anforderungen bei dem Job aus im Gegensatz zu deinem Profil?
Auf konkret unpassende VV muss man sich auch nicht bewerben!
Da wäre ich ja neugierig, was das für eine "Aufgabe" sein soll, die jemand völlig fachfremdes bewältigen soll.
Du könntest jedoch ein vollkommener Paragrafen- und Gesetzestext-Legastheniker sein - denn auch "Quereinsteiger"
müssen ja im SGB geschult werden!
 

merleperle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2018
Beiträge
68
Bewertungen
33
Da wäre ich ja neugierig, was das für eine "Aufgabe" sein soll, die jemand völlig fachfremdes bewältigen soll.

Naja, völlig fachfremd in dem Sinne bin ich dann leider wohl doch nicht. Ich komme aus dem Office Bereich, allerdings ohne Verwaltungstechnische Kenntnisse - von den Abläufen und Grundkenntnissen ist tatsächlich nichts vorhanden.
Und das ist auch noch so ein Knackpunkt: Quereinsteiger sind willkommen, denn sie werden dort geschult. 🙄 Au weia, was hab ich mir da eingebrockt!?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.118
Bewertungen
21.787

Gaddezwerg

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Februar 2016
Beiträge
296
Bewertungen
296
Au weia, was hab ich mir da eingebrockt!?
Erstmal nichts außer dem Termin zum Vorstellungsgespräch. Was im öffentlichen Dienst keine große Kunst ist. Hier muss im Grunde jeder eingeladen werden, der die formellen Anforderungen hinsichtlich Ausbildung erfüllt.
Den Job selbst hast du damit ja noch nicht gleich. Wenn du dich nur halbherzig vorbereitest, so daß zumindest nicht der Eindruck des nicht wollens entsteht, wirst du schon nicht als Top Kandidat/in gesetzt.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Moin @merleperle,

Sieh erst einmal die Einladung als eine positive Wertschätzung deiner Person an. Bedenke auch, dass Du sicherlich nicht die einzige Bewerberin sein wirst, die an diesem Auswahlverfahren anwesend sein wird. Aus diesem Grund bedeutet dies noch lange nicht, dass man dir am Ende auch einen (befristeten) Job anbieten wird.

Gehe einfach mal dahin (Fahrkosten!) und sehe diese Veranstaltung als Lehrbeispiel dafür an, wie eine Bewerberrunde so ablaufen könnte. (Ich beziehe mich hier auf ein vorheriges von dir gestartetes Thema)
.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten