vorstellungsgespräch absagen

H4genervt

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 September 2014
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

habe die Suchfunktion genutzt, bin aber nicht so recht fündig geworden ...

Bin seit kurzem jetzt im Hartz4 Bezug und habe folgendes Problem, ich werde mit VV bombadiert, allerdings haben die weder Hand noch Fuss. Wenn man richtig guckt, passen die überhaupt nicht zu meinem Profil, aber SB denkt halt ... :icon_frown: wahrscheinlich kommen auch bald die ZAF dazu.

Um das Bewerben komme ich ja nicht drumherum. Bei dem größten Mist hatte ich meistens Glück und es kam nichts bei raus bzw. Absagen.
Jetzt kam auf so einen dubiosen Vorschlag eine Einladung per Mail zum Vorstellungsgespräch. Zur Zeit bin ich allerdings AU und die wird auch länger gehen, dass ist Fakt. Im Endeffekt ist das ja der beste Grund um das Gespräch abzusagen. Wie formuliert man das am geschicktesten?

Bitte nicht falsch verstehen, wenn das gute Vorschläge wären, wäre ich ja froh, aber die interessanten Stellen, gerade auch in meiner Nähe schickt man mir nie, die suche ich mir immer selber und ich mach da viel in Eigenregie.

Wie formuliere ich das am besten?

Viele Grüße
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.946
Zuerst sorgst Du bitte dafür, das niemand Deine Mailanschrift oder gar Tel-Nummer hat !!!
Auch das Jobcenter hat kein Anrecht auf diese Daten.
Deshalb beantragen, diese Dinge zu löschen.
Formulare dazu gibt es hier.

Du bist krank geschrieben und vermutlich dauert Deine Krankheit länger.
Und dies teilst Du einfach als Antwort mit.
Gleichzeitig teilst Du mit, dass Du es nicht wünscht, dass Deine Mailanschrift gespeichert wird.

Keine Angst, deswegen kann Dir nichts passieren.
 

H4genervt

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 September 2014
Beiträge
2
Bewertungen
0
Danke für die schnelle Antwort.

Das mit dem Datenlöschen habe ich inzwischen auch hier nachgelesen und werde ich auch machen.

Du bist krank geschrieben und vermutlich dauert Deine Krankheit länger.
Und dies teilst Du einfach als Antwort mit.
Kann man mir daraus nicht einen Strick drehen, falls die das dem Amt melden? So nach dem Motto, ach der weis ja jetzt schon das er länger AU sein wird?
Vielleicht mach ich mir auch zu viele Gedanken ...
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.884
Bewertungen
3.367
Du bist Krank geschrieben und damit brauchst du nicht zu diesen Vorstellungstermin gehen. Wenn dir dein Arzt sagt, daß du jetzt länger Krank geschrieben bist, dann soll es so sein. Ich würde zudem auch nur erläutern, daß du wegen Krankheit den Termin nicht wahrnehmen kannst, die länge der Krankmeldung oder sogar den Grund würde ich denen nicht erläutern, du bist Krank und fertig, mehr hat die nicht zu interessieren. Wenn du wieder gesundet bist und die immer noch interesse dran haben dich zu einem Vorstellungsgespräch zu nötigen, dann beantrage unbedingt vorher bei der Firma Fahrtkosten, daß kommt schon mal nicht gut an aber sowas ist im Regelsatz nun mal nicht enthalten. Wird das abgelehnt, kannst du Fahrtkosten beim JC beantragen, auchdas zieht sich alles. Es ist jedenfalls so, dass gemäß der Geschäftsanweisung zu 59-SGB-II-Meldepflicht Rz. 59.10 (siehe auch FH zu § 32 Rz. 32.9) die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung grundsätzlich als wichtiger Grund für das Nichterscheinen zu einem Meldetermin anzuerkennen ist. Demzufolge auch zu einem Vorstellungstermin. Jetzt stelle man sich einmal vor, man ist Krank, hat eine Ansteckende Krankheit könnte aber zu diesen Termin gehen, daß wäre grob fahrlässig.
 

hartzeline

Elo-User*in
Mitglied seit
21 November 2013
Beiträge
104
Bewertungen
71
bestimmt hast du auch die eine oder andere zeitarbeitsfirma bei den vv dabei. vergiß neben deinem anschreiben nicht noch ein extra blatt dazuzulegen, auf dem steht, daß du nicht damit einverstanden bist, im bewerberpool zu landen. das ganze selbstverständlich per einschreiben.
 
Oben Unten