Vorstellung beim MDK absagen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hi,
Hab einen Bandscheibenvorfall Termin OP ist am 17.03.09. Nun hab ich ein Schreiben vom MDK bekommen. Begutachtung am 11.03.09.
Der MDK der für mich zuständig ist liegt 60km weit weg.
Reicht es wenn mein hausarzt bescheinigt das ich garnicht reisefähig bin?
Im Schreiben heisst es das der Arzt das eintragen muss und warum ich nicht den MDK aufsuchen kann.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn der Termin wichtig ist, dann solltest Du versuchen ihn wahrzunehmen.

Vielleicht mal mit der Krankenkasse telefonieren wegen Krankentransport dort hin. Auch der Facharzt kann einen Krankentransport für Dich organisieren.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Hi,
Hab einen Bandscheibenvorfall Termin OP ist am 17.03.09. Nun hab ich ein Schreiben vom MDK bekommen. Begutachtung am 11.03.09.
Der MDK der für mich zuständig ist liegt 60km weit weg.
Reicht es wenn mein hausarzt bescheinigt das ich garnicht reisefähig bin?
Im Schreiben heisst es das der Arzt das eintragen muss und warum ich nicht den MDK aufsuchen kann.
:icon_smile:
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Denke eigentlich auch, dass es genügen muss, wenn dein Arzt einträgt, dass du nicht reisefähig bist.
Zumal das JC dir ja offenbar diese Antwort-Möglichkeit extra einräumt in seinem Schreiben - wenn ich dich richtig verstanden habe?

Es wäre ja Geldverschwendung ohnegleichen, wenn für den MDK-Termin extra nen Krankentransport organisiert werden müsste: Bandscheibenvorfall ist Bandscheibenvorfall.

Und wenn von 1 Arzt diagnostiziert reicht das doch.
Meine Laien-Meinung.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.703
Bewertungen
2.016
Die Idee von Muci ist super. Dein Hausarzt wird wohl einen Krankentransportschein oder Taxischein ausfüllen müssen.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Die Idee von Muci ist super. Dein Hausarzt wird wohl einen Krankentransportschein oder Taxischein ausfüllen müssen.

Taxischein? bei dem schweren leiden im taxie fahren geht das den, wäre der transport nicht schonender mit einem hubschrauber.
:rolleyes:
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
also ich muss zum mdk. hab mit der krankenkasse telefoniert. sie zahlen die fahrtkosten...
 
E

ExitUser

Gast
Sprich mit Deinem Arzt - der kann Dir das machen, daß Du auch mit Krankenwagen transportiert werden kannst.

LG und alles Gute!
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.720
Bewertungen
2.111
Warum muss man am 11.03. zum MDK, wenn am 17.03. die OP ist?

Muss der MDK die Genehmigung dazu geben?

Ansonsten wäre das doch überflüssig. Denn nach der OP ist der Gesundheitszustand doch ganz anders.
 
E

ExitUser

Gast
Du hast doch "Einiges" laufen soviel ich weiß oder?

Vielleicht gehts ja da um den Antrag auf EU-Rente oder Schwerbehinderung...
(Hab Deine Themen jetzt nicht mehr im Kopf und hab sie auch nicht nachgelesen, weils mir momentan selbst nicht gut geht)

Und "Nein" der MDK entscheidet nicht über eine OP ....
 

oni71

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Beim MDK anrufen und fragen ob die ins Haus kommen.Machen die ja bei Gutachten für die Pflegestufe etc auch .

Allerdings finde auch ich die Begutachtung zu diesem Zeitpunkt überflüssig , da nach der OP ja ein völlig anderer Stand ist.

LG Petra
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.703
Bewertungen
2.016
Beim MDK gibt es verschiedene Abteilungen. Die Abteilung, die für die Pflegestufen zuständig ist, hat nicht mit der Begutachtung der Arbeitsfähigkeit oder Vermittlungsfähigkeit zu tun. Die gesetzlichen Grundlagen sind auch andere.
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Beim MDK gibt es verschiedene Abteilungen. Die Abteilung, die für die Pflegestufen zuständig ist, hat nicht mit der Begutachtung der Arbeitsfähigkeit oder Vermittlungsfähigkeit zu tun. Die gesetzlichen Grundlagen sind auch andere.
mir hat die nette dame am telefon erklärt dass sie ebenfalls keine ahnung von der medizin haben und deshalb sich absichern über den mdk. die schreiben dann der krankenkasse ob die massnahmen wie op usw. notwendig sind. darum gehts denen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
das kann der MDK gar nicht entscheiden, sondern Deine behandelnden Ärzte
 

oni71

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Ja natürlich gibt es verschiedene Abteilungen , aber wenn es aufgrund des medizinischen Standes (hier der Bandscheibenvorfall ) nicht möglich ist dort hinzugehen , denke ich wird der zuständige Arzt des MDK´s auch einen Hausbesuch machen ...ebenso wie bei Pflegegutachten usw.

Aber wie gesagt , finde die Begutachtung unsinnig wegen der OP, das würde ich denen schriftlich mitteilen.

LG
Petra
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.703
Bewertungen
2.016
Das Pflegegutachten per Hausbesuch erstattet werden, ist seit Entstehung des Gesetzes so.
Eine gesetzliche Regelung, dass ein Gutachter einen Hausbesuch durchführen müsste, weil ein Klient die Behörde nicht aufsuchen könnte, ist mir unbekannt. Die Idee eine Übernahme des Transports, wie ihn Muci empfohlen hat, ist eher zielführend.
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Sprich mit Deinem Arzt - der kann Dir das machen, daß Du auch mit Krankenwagen transportiert werden kannst.

LG und alles Gute!
also durch die zuvor durchgeführte punktion bin ich momentan relativ beweglich. krankenwagen wär also etwas übertrieben.
werd mich fahren lassen und dann soll er begutachten was immer er begutachten will:)
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.703
Bewertungen
2.016
Tumaldiemoerchen, du musst vorher den Antrag auf Übernahme der Kosten stellen, hinterher bleibst du u. U. auf den Kosten hängen.
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Tumaldiemoerchen, du musst vorher den Antrag auf Übernahme der Kosten stellen, hinterher bleibst du u. U. auf den Kosten hängen.
Laut Krankenkasse kann ich erst einen Antrag für die Fahrtkosten stellen wenn ich dort war beim MDK!
Ich war ja heute dort vorstellig. also eine ärztin hat mich empfangen. hab ihr alle bilder und befunde gezeigt. dann hat sie mich körperlich kurz untersucht und immer was auf ihr diktiergerät gepraddelt.
Sie fragte mich was ich beruflich mache und gemacht habe.
sie wollte auch wissen welche schmerzen ich habe. auf meine antwort das es beim sitzen am schlimmsten sei meinte sie naja sie sind ja doch auch hier her gefahren.ihr letzter satz auf dem Diktiergerät "operation am 17.03. geplant der weitere verlauf ist abzuwarten" tzzzzzzz das hätten sie einfacher haben können.
morgen geht der antrag raus für die fahrtkosten......
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten