vorSprache zum abgeben des Antrags zwingend? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

rocky020703

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2005
Beiträge
77
Bewertungen
0
Hallo, ich sitze gerade auf der arge, weil ich einen Antrag auf ergänzendes hartz4 gestellt habe
Ich trete am Montag einen neuen Job an
Nun hat man mir den Antrag zum ausfüllen ausgehändigt plus Hinweis was noch alles benötigt wird.
Der Sachbearbeiter sagte, die Rückgabe der Unterlagen kann nur durch persönliche vorSprache erfolgen und gab mir einen Termin für Dienstag, 9uhr
Ist das richtig so
Kann das nicht einfach so abgegeben werden und bei Rückfragen müssen die mich anschreiben?
Ich meine, ich beginne am Montag zu arbeiten
Wie sieht denn das aus, wenn ich dienstags gleich frei nehmen muss?
 

50GdB23

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.884
Bewertungen
353
Wieso hast du nicht gesagt das du am Dienstag arbeiten musst und du nicht direkt den 2 Arbeitstag frei nehmen kannst??

Allerdings gab es bei mir auch eine VORsprache. Erstmal wird man da auch schön schikaniert, warum man denn den Antrag stellt, ob man denn nicht einen richtigen Job annehmen kann, ob man Krank ist, warum man krank ist...Fand das damals schon extrem.
 

rocky020703

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2005
Beiträge
77
Bewertungen
0
Das habe ich gesagt
Da sagte der nette Sachbearbeiter, er wisse ja, dass man das nicht gerne macht, aber da müsse ich mir wohl oder übel zwei drei Stunden frei nehmen
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
Diese Aussage des SB ist falsch

...selbstverständlich kannst du die ausgefüllten Formulare auch ohne Termin abgeben...

1. Die (deine) Antragstellung für ALG II ist formlos möglich (in deinem Fall also heute)

2. Die Formulare kannst du dir auch alle unter arbeitsagentur.de->Formulare->ALG II herunterladen und offline ausfüllen

3. Füll die Formulare aus - kopiere alles, auch deine Belege

4. geh mit zwei identischen Formularen zum JC - lege diese dem Empfangsbereich vor - auf ein Exemplar verlangst du eine Eingangsbestätigung (Stempel, Datum,Unterschrift) für deine Unterlagen - zum Beleg wann du was eingereicht hast

- bei Bedarf erhältst du eine Aufforderung zur Mitwirkung - in dieser sind dann die noch "fehlenden" Belege oder Fragestellungen aufgeführt

- diese gibst du dann wiederum nach o.g. Muster ab

- alle anderen Einladungen möchten sie dir bitte ausschließlich schrftl. mit Rechtsgrundlage zusenden

Hallo, ich sitze gerade auf der arge, weil ich einen Antrag auf ergänzendes hartz4 gestellt habe
Ich trete am Montag einen neuen Job an
Nun hat man mir den Antrag zum ausfüllen ausgehändigt plus Hinweis was noch alles benötigt wird.
Der Sachbearbeiter sagte, die Rückgabe der Unterlagen kann nur durch persönliche vorSprache erfolgen und gab mir einen Termin für Dienstag, 9uhr
Ist das richtig so
Kann das nicht einfach so abgegeben werden und bei Rückfragen müssen die mich anschreiben?
Ich meine, ich beginne am Montag zu arbeiten
Wie sieht denn das aus, wenn ich dienstags gleich frei nehmen muss?
 
E

ExitUser

Gast
Wenn eine Einladung kommt, musst du wohl oder übel dort erscheinen.

Da die vermutlich ohnehin kommen wird, kannst du auch direkt dorthin gehen.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Wenn eine Einladung kommt, musst du wohl oder übel dort erscheinen.
Nein, wenn er arbeitet, dann muß er nicht beim JC erscheinen, sollen die doch einen Termin außerhalb seiner Arbeitszeit + Fahrzeit vorschlagen.
 
Oben Unten