Vorsicht vor KB3001652Windows-Update schießt Rechner ab

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Eine Freude für jeden Windoof Fan :icon_hihi:

Derzeit schließt Microsoft mit mehreren Updates Sicherheitslücken in Windows. Nutzer sollten aber die Aktualisierungen nicht automatisch übernehmen, da ein Patch offenbar das System zerschießt und deshalb Rechner nicht mehr hochfahren.

Quelle
 
G

Gelöschtes Mitglied 9931

Gast
Na ja, beim Aushilfs-Windows ja kein Wunder, wenn's in die Büx geht... Man gut, dass ich noch das ECHTE Windows fahre - Windows7 auf'm Lappi, und WindowsXP auf'm guten, alten Tower.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
Ich.

Vielleicht ist ja einer so freundlich mir ohne Ironie und Häme zu erklären was daran so "doof" sein soll.​

daran ist nix "doof". wenn du mit den einschränkungen von win leben kannst, ist das doch ok :icon_smile:
bei mir läuft win 8.1 nicht störungsfrei und winxp wird schon schwieriger, wegen den einschränkungen bei virenscannern und des fehlenden "downgrades"
 

Limette

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
289
Bewertungen
182
Vielleicht ist ja einer so freundlich mir ohne Ironie und Häme zu erklären was daran so "doof" sein soll.

Nach über 2 Jahren in denen ich hauptsächlich Linux nutze, finde ich Windows doof, aber nicht dessen User.

Ich hab beide Betriebssysteme und Linux ist schneller, individueller und braucht weniger Hardware - man kommt also bestens mit älteren oder preiswerten Computern zurecht.

Windows (7) benutze ich nur noch für sehr wenige Aufgaben, die unter Linux nicht oder nur sehr mühsam funktionieren. Z.B. die Nutzung von Medien mit digitaler Rechteverwaltung. Für mich ist das inzwischen jedes Mal eine Geduldsprobe.

Der Umstieg auf Linux ist aber nur Leuten zu empfehlen, die sich gern damit beschäftigen oder jemanden Vertrauenswürdigen haben, der das System für sie einrichtet. Die Bedienung selber ist fast wie bei Windows, aber in die Einrichtung muss man sich geduldig einlesen und einarbeiten. Mir hat das einen Riesenspaß gemacht. Ich hab volles Verständnis für jeden, der dazu überhaupt keine Lust hat.
 

Limette

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
289
Bewertungen
182
Was ist das denn?
In meinem Fall E-Books und Hörbücher, die online ausgeliehen werden können. Da läuft die Lizenz automatisch nach einer Weile aus und man kann die Dateien nicht mehr öffnen.

Linux arbeitet traditionell mit freier Software und frei nutzbaren Dateien. Dieses DigitaleRechteManagement Zeug (gibt's wohl auch bei gekauften Filmen, Musik, Ebooks, Hörbüchern und so, aber damit hab ich nichts am Hut) wird von den Linuxmachern fast aus ideologischen Gründen abgelehent.

Man muss schon einzeln Extrazeug installlieren, wenn man mp3 oder DVDs abspielen will. Funktioniert dann einwandfrei, ist aber ein bisschen seltsam.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
Hallo Leute,

möchte nur mal fragen, ob die Gefahr nun gebannt ist ?

>> Und ich den automatischen Updater wieder anschalten kann ? - Nervt mich 'a bisserl.

Danke

Berenike
.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten