Vorraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Phanthera

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 November 2015
Beiträge
140
Bewertungen
8
Hallo zusammen,


Welche Voraussetzungen muss man haben wenn man in keiner Bedarfgemeinschaft ist?
WG-mäßig dass weiß ich. Aber kann man dies auch anderst?

Beispiel: Nehmen wir mal an.
Meine beste Freundin oder bester Freund zieht bei mir ein, schläft auf der Couch im Wohnzimmer. Nennt man das auch in einer Lebensgemeinschaft? Wie kann man das Umgehen?

Liebe Grüße
 
E

ExitUser

Gast
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Hmm... bestimmt sollte jeder mindestens ein eigenes Zimmer haben, in dem er schläft u. das nur er nutzt.
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.516
Bewertungen
1.940
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Getrennte Konten sind wichtig.

Und wenn möglich eigene Mieteverträge für jeden Bewohner oder einen Untermietvertrag des einen beim anderen.

Oder schrifltiche Äusserungen der Bewohner, den/die anderen Bewohner nicht finanziell zu unterstützen.

In einem Rechts- und Sozialstaat müsste das ausreichen. Die Erfahrung zeigt, daß es oft anders läuft.
Ist doch dieses unselige Konstrukt nur ein weiterer Versuch des Staats, sich aus seiner Verantwortung zu ziehen, um noch ein paar Euro einsparen zu können. Deshalb werden auch gerne mal Menschen zwangsverbedarft.
 

Phanthera

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 November 2015
Beiträge
140
Bewertungen
8
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Getrennte Konten sind wichtig.

Und wenn möglich eigene Mieteverträge für jeden Bewohner oder einen Untermietvertrag des einen beim anderen.

Oder schrifltiche Äusserungen der Bewohner, den/die anderen Bewohner nicht finanziell zu unterstützen.

In einem Rechts- und Sozialstaat müsste das ausreichen. Die Erfahrung zeigt, daß es oft anders läuft.
Ist doch dieses unselige Konstrukt nur ein weiterer Versuch des Staats, sich aus seiner Verantwortung zu ziehen, um noch ein paar Euro einsparen zu können. Deshalb werden auch gerne mal Menschen zwangsverbedarft.

Getrennten Konten ist klar. Aber ist wohl sehr schwer das zu beweisen. Unmöglich.
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.516
Bewertungen
1.940
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Getrennten Konten ist klar. Aber ist wohl sehr schwer das zu beweisen. Unmöglich.

Wieso?

Jeder gibt im Antrag jeweils seine Kontonummer an. Das ist Beweis genug, denke ich.
Es sollte halt nicht so sein, daß beide sich die Leistung auf das selbe Konto überweisen lassen wollen. :wink:
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Hallo Phanthera,

wenn ich mal in dein anderes Thema schaue wo es um den Mehrbedarf für Alleinerziehende geht und du dort schon schreibst, dass man dich bereits "zur Kontrolle heimgesucht hat", dann kann ich dich nur dringend davor warnen Jemanden auch noch offiziell in deine Wohnung aufzunehmen, ganz egal wo der dann schlafen wird ...

https://www.elo-forum.org/alg-ii/160871-mehrbedarf-alleinerziehende.html

wenn in deiner Wohnung noch eine weitere erwachsene Person wohnt, dann hast du keinen Anspruch mehr auf diesen Mehrbedarf, weil man (zumindest) immer davon ausgeht, dass sich Personen die in einer Wohnung mit mehreren Kindern zusammen wohnen auch gemeinsam um diese Kinder kümmern werden, das lässt sich auch (besonders bei 3 Kindern) im normalen Alltag kaum vermeiden.

Ich kenne ja die Größe deiner Wohnung nicht aber man wird wohl eher nicht "glauben" wollen, dass es da nicht "mehr" gibt zwischen euch, als nur die Schlafstätte auf der Wohnzimmercouch ... nun mögen das reine Vermutungen sein vom Amt, aber wenn man dich sowieso schon "im Visier hat" halte ich das nicht für besonders klug.

Handelt es sich gar um die selbe Person, die man schon mehrfach in deiner Wohnung angetroffen hatte, die jetzt für ständig auf dein Wohnzimmer-Sofa umziehen will ... ???

Klar wenn dies reicht was ich nicht glaube

das glaube ich ehrlich gesagt auch nicht, dass man das als "Beweis" dafür annehmen wird, dass ihr keine BG sein wollt, wir haben auch jeder ein eigenes Konto für unsere Renten obwohl wir verheiratet sind ...

Die Gesamtkonstellation ist alles andere als günstig dafür, dass man einen zusätzlichen Bewohner einfach so "ausklammern" könnte für das JC ... zumal du schon selbst darüber berichtet hast, dass dein Besucher sich zeitweise mit um die Kinder kümmert ... :icon_kinn:

Da würde ich es lieber weiter bei gelegentlichen Besuchen / Übernachtungen belassen, wenigstens das hat dir auch kein JC zu verbieten ... die haben auch kein Recht deine Wohnung zu betreten wenn du das nicht möchtest ... schon gar nicht als "Überraschungsbesuch" ... :icon_evil:

MfG Doppeloma
 

Phanthera

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 November 2015
Beiträge
140
Bewertungen
8
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Hallo Phanthera,

wenn ich mal in dein anderes Thema schaue wo es um den Mehrbedarf für Alleinerziehende geht und du dort schon schreibst, dass man dich bereits "zur Kontrolle heimgesucht hat", dann kann ich dich nur dringend davor warnen Jemanden auch noch offiziell in deine Wohnung aufzunehmen, ganz egal wo der dann schlafen wird ...

https://www.elo-forum.org/alg-ii/160871-mehrbedarf-alleinerziehende.html

wenn in deiner Wohnung noch eine weitere erwachsene Person wohnt, dann hast du keinen Anspruch mehr auf diesen Mehrbedarf, weil man (zumindest) immer davon ausgeht, dass sich Personen die in einer Wohnung mit mehreren Kindern zusammen wohnen auch gemeinsam um diese Kinder kümmern werden, das lässt sich auch (besonders bei 3 Kindern) im normalen Alltag kaum vermeiden.

Ich kenne ja die Größe deiner Wohnung nicht aber man wird wohl eher nicht "glauben" wollen, dass es da nicht "mehr" gibt zwischen euch, als nur die Schlafstätte auf der Wohnzimmercouch ... nun mögen das reine Vermutungen sein vom Amt, aber wenn man dich sowieso schon "im Visier hat" halte ich das nicht für besonders klug.

Handelt es sich gar um die selbe Person, die man schon mehrfach in deiner Wohnung angetroffen hatte, die jetzt für ständig auf dein Wohnzimmer-Sofa umziehen will ... ???



das glaube ich ehrlich gesagt auch nicht, dass man das als "Beweis" dafür annehmen wird, dass ihr keine BG sein wollt, wir haben auch jeder ein eigenes Konto für unsere Renten obwohl wir verheiratet sind ...

Die Gesamtkonstellation ist alles andere als günstig dafür, dass man einen zusätzlichen Bewohner einfach so "ausklammern" könnte für das JC ... zumal du schon selbst darüber berichtet hast, dass dein Besucher sich zeitweise mit um die Kinder kümmert ... :icon_kinn:

Da würde ich es lieber weiter bei gelegentlichen Besuchen / Übernachtungen belassen, wenigstens das hat dir auch kein JC zu verbieten ... die haben auch kein Recht deine Wohnung zu betreten wenn du das nicht möchtest ... schon gar nicht als "Überraschungsbesuch" ... :icon_evil:

MfG Doppeloma


Um den Mehrbedarf geht es jetzt in diesen Fall nicht.
Wieso ich das Frage, ist dies, weil ich denke sie werden mir eh den Mehrbedarf streichen, weil die Frau einfach was denkt und dann ist es auch so. Es geht mir darum was wäre wenn er hier einziehen würde, ob man dass als keine Bedarfgemeinschaft einsehen kann. Weder haben wir ein Konto zusammen noch würde er finanziell mir helfen, zu gleich würde er dann von mir aus ein eigenes Zimmer bekommen. Da er hin und wieder bei mir ist als Besuch/Hilfe zahle ich die Fahrtkosten dafür hilft er mich ja, aber wenn ich kein Mehrbedarf bekomme kann ich dies mir nicht mehr leisten. Dieses hin und her. Und ganz ehrlich ich brauche die Hilfe. Jugendamt war ich vor seiner Zeit, zugleich hatte ich da Hilfe, nur haben sie mir in diesen Sinne nicht helfen können, da ich ja eigentlich mit den Kindern nicht überfordert bin sondern einfach nur fertig bin wegen dem Schlafen. Ein Grund wieso ich vor hatte ihn gleich her zu holen.

Wenn ich sie nicht mehr rein lasse wette ich bekomme ich noch mehr Probleme. Dann Reimen sie sich was auch immer zusammen.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.979
Bewertungen
2.320
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Wenn das Jobcenter dir jetzt den Alleinerziehendenbedarf streicht und du dich damit abfindest, wird dir das JC die Nichtbedarfsgemeinschaft auch nicht glauben.

Es sieht sich dann darin bestätigt, dass die Hilfsperson schon länger bei dir wohnt.

Außer dem Zuschlag wird dir auch der Regelsatz gekürzt, weniger KdU gezahlt und sein Einkommen angerechnet.

Ob dir das JC dann auch noch Betrug unterstellt?
 

Phanthera

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 November 2015
Beiträge
140
Bewertungen
8
AW: voraussetzungen einer nicht Bedarfgemeinschaft?

Wenn das Jobcenter dir jetzt den Alleinerziehendenbedarf streicht und du dich damit abfindest, wird dir das JC die Nichtbedarfsgemeinschaft auch nicht glauben.

Es sieht sich dann darin bestätigt, dass die Hilfsperson schon länger bei dir wohnt.

Außer dem Zuschlag wird dir auch der Regelsatz gekürzt, weniger KdU gezahlt und sein Einkommen angerechnet.

Ob dir das JC dann auch noch Betrug unterstellt?

Dafür brauchen sie Beweise und die haben sie nicht. Bei dem Rest brauchen sie keine Beweisse sie macht es einfach. Was soll ich na in deiner/eure Stelle machen? Kämpfen um was den wenn sie es macht was sie will? Es vergehen Monate/Jahre bis das durch ist, bis dahin habe ich keine Kräfte mehr. Wenn ich immer so höre wie viele Jahre die Leute über s Gericht kämpfen, da wird es mir schlecht. Er hat kein Einkommen, lebt genau so momentan von Hartz 4. Das weniger KDU gezahlt wird ist klar, dafür zahlt er ja den Rest von seinem Hartz 4. Dass er schon länger bei mir wohnt ist auch hinfällig sonst hätte sie es gleich sagen können. Konnte sie nicht da kein Teil von ihm in meiner Wohnung war. Und sie es auch gesehen hat und dass bei ihr der Fall war.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten