• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vorlage des ARbeitsvertrages

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

gere

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
119
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
habe heute ein Schreiben der ARGE erhalten, dass ich im Rahmen der Mitwirkungspflicht, meinen Arbeitsvertrag vorlegen soll, da ich ab 1.6. eine neue Arbeit habe. Muss ich denn dies überhaupt vorlegen?
Bzw. wie soll ich mich verhalten?
grüsse
gere
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#2
Hallo,
habe heute ein Schreiben der ARGE erhalten, dass ich im Rahmen der Mitwirkungspflicht, meinen Arbeitsvertrag vorlegen soll, da ich ab 1.6. eine neue Arbeit habe. Muss ich denn dies überhaupt vorlegen?
Bzw. wie soll ich mich verhalten?
grüsse
gere
Hi,

nein. Musst du nicht. Frag mal im Gegenzug deine ARGE warum sie den Vertrag braucht? Der ist zwischen dir und deinem AG geschlossen. Du bist auch meist zum Stillschweigen über den Inhalt des Arbeitsvertrag im Arbeitsvertrag, den du unterschrieben hast, verpflichtet. Also geht das schon mal garnicht. Sofern es so ist.

Die ARGE möchte natürlich keinen Cent zuviel Zahlen und will prüfen, ob man dann ggf. Rückforderungen wegen zu viel gazahlter Leistungen stellen kann.

Das geht aber auch aus einem simplen Kontoauszug hervor, welcher dokumentiert wann das erste Gehalt auf dein Konto geflossen ist. Dann darum geht es einzig und alleine.

Solche Fällen hatten wir aber schon mal im Forum. Schau mal hier:
http://www.elo-forum.org/alg-ii/38403-alg2-jobcenter-arbeitsvertrag-vorlegen-wozu.html#post402484

Mehr dazu findest du auch hier:
Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum) - Suchergebnisse

Gruss

Paolo
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#3
Würdest Du durch die neue Arbeit aus dem kompletten Leistungsbezug rausfallen oder weiterhin als Aufstocker bei der ARGE bleiben?

Blinky
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#4
ARGE interesssiert sich genau für zwei Werte. Fälligkeit des Lohnes und natürlich die Höhe der Bezüge, wenn denn noch eine Aufstockung nötig sein könnte.
Hierüber kann der AG eine Bescheinigung ausstellen.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#5
ARGE interesssiert sich genau für zwei Werte. Fälligkeit des Lohnes und natürlich die Höhe der Bezüge, wenn denn noch eine Aufstockung nötig sein könnte.
Hierüber kann der AG eine Bescheinigung ausstellen.
Braucht er aber nicht. Kontoauszug reicht auch.

Mario Nette
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten