Vorläufiger Bescheid und nun habe ich Schulden beim Rententräger wegen Krankenkasse (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Rotator

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 November 2015
Beiträge
42
Bewertungen
11
November 14 habe ich Antrag gestellt. dieser wurde für 6 Monate als vorläufig bewilligt. Ich habe im 5. Monat den Weiterbewilligungsantrag gestellt. Dieser wurde nicht bearbeitet. So mündlich zu mir von der Sachbearbeiterin:"Da machen wir gar nichts mehr!"
Es stellte sich heraus, das Job-Center führt keine Krankenkassenbeiträge seit
Antragsstellung (Nov. 14) an die Krankenkasse ab. Ich bin Krankenkassen Versichert, jedoch nur noch in der Notversorgung.

Nach dem mir das alles viel zu bunt wurde, bin ich zum Amtsgericht gelaufen und habe mir einen Betreuer selbst bestellt. Lange Hürde, jedoch wirkt das.

Betreuer und Rechtsanwalt in einer Person meldet sich direkt nach dem Richter.

Jetzt ging es schneller voran: Nach einen Monat wurde meine Krankenkasse rückwirkend übernommen. Das waren 10 Monatsbeiträge.
Weiter in der Bearbeitung stellte sich heraus, dass mein Fall nicht in den Computer ein zu geben ist.
Habe eine Rente, keine Wohnung, wohne in einer Notunterkunft. Man hat dann für den Computer fiktive Mietkosten eingetragen und sich selbst an das Job-Center überwiesen.
Mein Rententräger verlangt nun rückwirkend von mir knapp 600,- Euro.

Das Job-Center zuckt mit den Schultern und mein Betreuer meint das sei so.

Wenn man mich nicht in der Krankenkasse anmeldet und dies erst 10 Monate später rückwirkend macht, warum soll ich nun auf die 600,- sitzen bleiben?
 

Rotator

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 November 2015
Beiträge
42
Bewertungen
11
AW: Vorläufiger Bescheid und nun habe ich Schulden beim Rententräger wegen Krankenkas

Meine Rente ist höher als 400,- jedoch rutsche ich mit meiner Krankenkasse als freiwillig Versicherter in der gesetzlichen Krankenkasse unter die 400,-. Zu der Notunterkunft muss ich einen Eigenanteil entrichten. Das waren bisher ca.360,-Euro.

Nun hat man eine Möglichkeit gefunden meinen Fall in den Computer einzugeben. Das dauerte genau ein Jahr.

Nach der neuen Berechnung habe ich 430,- im Monat und keine Eigenbeteiligung mehr.

Warum hat man mir einen VORLÄUFIGEN BESCHEID ERLASSEN, wenn ich nach einem Jahr knapp 600,- Schulden habe und
die 360,- nicht hätte bezahlen müssen.

Bei der Eigenbeteiligung zur Unterkunft bekommst`e keine Quittung. Die gibst`e ab, oder Du schläfst draussen. Und die Eierköpfe auf dem Job-Center wollen Quittungen, damit ich die 360,- zurück bekomme. Weil`se sich verrechnet haben, mich nicht in der Krankenkasse angemeldet haben. usw. rege mich schon wieder auf....
 

Rotator

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 November 2015
Beiträge
42
Bewertungen
11
AW: Vorläufiger Bescheid und nun habe ich Schulden beim Rententräger wegen Krankenkas

Grund des vorläufigen Bescheides ist SGB2 §40 Abs.2 Nr.1:

die vorläufige Entscheidung (§ 328) mit der Maßgabe, dass auch dann vorläufig entschieden werden kann, wenn die Gültigkeit einer Satzung oder einer anderen im Rang unter einem Landesgesetz stehenden Rechtsvorschrift, die nach § 22a Absatz 1 und dem dazu ergangenen Landesgesetz erlassen worden ist, Gegenstand eines Verfahrens bei einem Landessozialgericht, dem Bundessozialgericht oder einem Verfassungsgericht ist;
 
Oben Unten