Vorläufige Einstellung der Leistung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Miezze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
65
Bewertungen
0
Liebes Forum,

leider habe ich mal wieder ein Problem mit meiner herzallerliebsten SB (s. angehängtes Schreiben).

Ich darf doch hinziehen, wo ich will?
Nachdem wir den Mietvertrag (Bedarfsgemeinschaft) unterschrieben haben, haben wir eine Kopie dessen eingereicht.

Angerufen hat mein Lebensgefährt dort wegen eines Termins. Die Umzugsgeschiichte gabs dazu nebenbei. Es wurden KEINE weiteren Unterlagen diesbezüglich angefordert.
Ich möchte nun gerne Fachaufsichtsbeschwerde einreichen.
Außerdem EA beim SG, oder?

Ich brauche das Geld dringend! Das ist doch nicht rechtens, oder irre ich mich?
 

Anhänge

  • img008.jpg
    img008.jpg
    238,4 KB · Aufrufe: 156

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.558
Bewertungen
227
Ich darf doch hinziehen, wo ich will?

Natürlich - nur zahlt das JC nicht für jede Unterkunft.

Ist die neue Bude teurer? Wenn nicht, sollte es kein Problem sein, die Sache schnell zu bereinigen. Wenn sie teurer ist, dann wird es etwas schwieriger.

Auf jeden Fall ganz schnell handeln. Beratung aufsuchen, Unterlagen (in Kopie) mitbringen und in fähiger Begleitung die Kuh vom Eis holen.

Ihr habt euch nicht sehr geschickt verhalten und müsst nun etwas rudern, um das wieder hinzubiegen.
 

BlackForest

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Mai 2010
Beiträge
361
Bewertungen
65
Mietvertrag alleine wird ihnen nicht reichen. Ich denke es fehlt die Vermieterbescheinigung mit der Aufschlüsselung der Nebenkosten, qm-Zahl, Hauptmieter oder Untermieter usw. Meldebescheinigung auch? Frag nach, welche Papiere sie noch brauchen.
 

Miezze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
65
Bewertungen
0
Die Wohnung ist tatsächlich etwas teurer, das können wir aber selbst decken (Lebensgefährte voll berufstätig).

Selbst wenn sie vom Umzug nichts gewusst haben, ist das tatsächlich ein Grund uns für 2 Monate kein Geld zu zahlen? :icon_eek:
Wir haben ein 2-Jähriges Kind, wie sollen wir das versorgen?

Hilfe!
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.558
Bewertungen
227
Die Wohnung ist tatsächlich etwas teurer, das können wir aber selbst decken (Lebensgefährte voll berufstätig).

Selbst wenn sie vom Umzug nichts gewusst haben, ist das tatsächlich ein Grund uns für 2 Monate kein Geld zu zahlen? :icon_eek:
Wir haben ein 2-Jähriges Kind, wie sollen wir das versorgen?

Hilfe!

Das 2jährige Kind kannst du nicht mehr versorgen, aber die teurere Wohnung ist kein Problem? :icon_kinn:

Die 2 Monate sind doch nur in den Raum geworfen, weil du das richtige Vorgehen ignoriert hast und die dich zwingen wollen, jetzt mal mit den Unterlagen rüberzukommen. Also setz dich dran und bring die Sache mit dem JC schnellstmöglich in Ordnung, damit die zügig einen Änderungsbescheid erlassen können, woraus du erkennen kannst, wieviel dir unter den neuen Umständen zusteht.
 

Miezze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
65
Bewertungen
0
Wieso habe ich das richtige Vorgehen ignoriert?
3 Monate vor Umzug haben die eine Kopie des neuen Mietvertrages bekommen. Das steht doch eigentlich alles drin, was sie wissen müssen oder nicht?

Es geht um einige hundert Euro, die wir zur Versorgung brauchen. Die höhere Miete beträgt nichtmal hundert Euro für 2 Monate.
Soll heißen, die Mietsteigerung ist gering, aber mir ist klar, dass das JC das nicht übernimmt.
Auch für Umzug und Kaution haben wir das JC nicht behelligt. Das haben wir selbst übernommen.

Im Leitfaden von Thomé steht zum thema Umzug: " Alg2- BezieherInnen können grundsätzlich umziehen, wohin Sie wollen. Unabhängig davon, ob eine Behörde den Umzug als notwendig abgesegnet hat." Außerdem wird aus §22 abs. 1 satz 2 sgbII verwiesen.

Ich verstehe einfach nicht, warum mir die Leistungen eingestellt werden. nach Umzug bin ich plötzlich nicht bedürftig? [Ab Dezember wurde mir gestern der Wwiterbewilligungsantrag genehmigt, aus dem die Hilfbedürftigkeit eindeutig hervorgeht (in selbem wird sich auch auf die neue Wohnung bezogen)]
Oder wird mir ein Strick gedreht, weil ich vorher nichts hab genehmigen lassen (und wenn warum, ich wollte doch nix bezahlt haben??)?

Oder hab ich irgendwo einen Denkfehler? Ich steh echt aufm Schlauch.
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.558
Bewertungen
227
Ah, es gibt also noch eine ganze Menge Infos, die du bisher nicht mitgeteilt hast. Damit sieht die Geschichte doch schon wieder anders aus. Allerdings:

Es geht um einige hundert Euro, die wir zur Versorgung brauchen. Die höhere Miete beträgt nichtmal hundert Euro für 2 Monate.
Soll heißen, die Mietsteigerung ist gering, aber mir ist klar, dass das JC das nicht übernimmt.
[...][Ab Dezember wurde mir gestern der Wwiterbewilligungsantrag genehmigt, aus dem die Hilfbedürftigkeit eindeutig hervorgeht (in selbem wird sich auch auf die neue Wohnung bezogen)]

Was denn nun? Ist die neue Wohnung im gestrigen Weiterbewilligungsbescheid nun drin oder nicht? Stell diesen Bescheid doch mal anonymisiert rein und sag, welche KdU da angegeben sind.
 

Miezze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
65
Bewertungen
0
Im Weiterbewilligungsbescheid steht nix, aber im Weiterbewilligungsantrag habe ich die Fragen entsprechend beantwortet. Ich habe das leider nicht mehr genau im Kopf, aber da gab es auch Fragen zur Wohnung.

Im Weiterbewilligungsbescheid sind die KdU mit 500,- angegeben (so wie vorher auch)
 
E

ExitUser

Gast
Das sollte doch einfach zu lösen sein. Einfach mal fragen, was fehlt und es einreichen. Eine Anhörung ist ja dazu da, eine Klärung herbeizuführen.

Vielleicht ist auch nur mal wieder etwas verlorengegangen oder verlegt worden. Das kommt doch ständig vor.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
3 Monate vor Umzug haben die eine Kopie des neuen Mietvertrages bekommen. Das steht doch eigentlich alles drin, was sie wissen müssen oder nicht?
Solche Unterlagen verschwinden schon mal oder sind in einer anderen Akte oder die SB hat nicht kapiert, dass das der Mietvertrag für die jetzige Wohnung ist. Geh hin und kläre, was sie braucht.
 

Miezze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
65
Bewertungen
0
Weiß das das Amt,und auch was er verdient?:icon_kinn:

Wieviel bekommt er,und habt ihr die ganzen Wohnungskosten gelteng gemacht?

Sicher- Geben brav monatlich die Lohnbeschinigung ab.

Das sollte doch einfach zu lösen sein. Einfach mal fragen, was fehlt und es einreichen. Eine Anhörung ist ja dazu da, eine Klärung herbeizuführen.

Vielleicht ist auch nur mal wieder etwas verlorengegangen oder verlegt worden. Das kommt doch ständig vor.

Solche Unterlagen verschwinden schon mal oder sind in einer anderen Akte oder die SB hat nicht kapiert, dass das der Mietvertrag für die jetzige Wohnung ist. Geh hin und kläre, was sie braucht.

Hab ich auch schon gedacht. Aber warum fordern sie nicht einfach die fehlenden Unterlagen ein, sondern stellen die Leistung ein? Morgen sollte eigentlich das Geld kommen. Es sind laufende Rechnungen zu bezahlen usw. usf..
Vor Montag kann ich das nicht klären.
Ist das der rechtmäßige Weg, wenn Unterlagen fehlen?
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Angerufen hat mein Lebensgefährt dort wegen eines Termins. Die Umzugsgeschiichte gabs dazu nebenbei.
Ihr Lebensgefährte teilte telefonisch mit, dass sie Ende Oktober 2012 in den....umgezogen sei. Weitere Informationen liegen nicht vor.
Das JC will erst durch diesen Anruf beiläufig von dem Umzug erfahren haben will und weil diese wichtige Änderung angeblich nicht rechtzeitig mitgeteilt wurde, hat man den Leistungsanspruch vorläufig eingestellt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten