• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vorladung Sozialgericht: was kommt jetzt auf mich zu ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Schorsch

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Jul 2007
Beiträge
88
Bewertungen
16
Brauche bitte Eure Hilfe und Orientierung ! Folgender Sachverhalt: ich hatte in 2003 Klage beim Sozialgericht erhoben, gegen die Bundesagentur für Arbeit. Grund: Das Arbeitsamt hatte mir damals die Arbeitslosenhilfe versagt, wegen meiner Lebensversicherung. Ich hatte dagegen geklagt unter Hinweis darauf, daß "der diesbezügliche Gesetzentwurf der Hartz-Kommission noch nicht festgelegt ist". Das war damals so. Jetzt, 4 Jahre später, bekomme ich eine Vorladung zum Sozialgericht deswegen. Was hat das zu bedeuten ? Wie soll ich mich vorbereiten ? Bitte Info. !! Vielen Dank !!
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Was heisst Vorladung? Ist jetzt erst die Verhandlung Deines Falls? Gib mal mehr Infos, bitte
 

Borgi

Neu hier...
Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Bewertungen
2
Ist immer wieder lustig, wenn jemand hier um Hilfe schreit, aber offline ist........:icon_confused:

So wie ich den Sachverhalt aus den paar Zeilen beurteilen kann, wurde der Klage von Schorsch stattgegeben. Sie lag halt auf Eis.
Wenn Schorsch verklagt worden wäre, dann hätte er vorher dem SG eine Stellungnahme zukommen lassen müssen.
Die Spannung steigt .......:icon_pause:
 

Schorsch

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Jul 2007
Beiträge
88
Bewertungen
16
Erst mal Danke, Leute !

Also es handelt sich um eine "Ladung" mit persönlicher Erscheinungspflicht. Nun ist es so, daß ich damals geklagt hatte, wegen der Anrechnung der Lebensversicherung. Das zu tun ist seinerzeit in vielen Foren empfohlen worden.
Was ich jetzt nicht überblicken kann ist folgendes: was wird am Verhandlungstag dann von mir gefordert ? Die Materie mit der Rechnerei mit der Lebensversicherung ist ordentlich kompliziert. Muß ich mich da einlesen und mitreden können ? Muß oder soll ich einen Anwalt nehmen (könnte ich sowieso nicht bezahlen) ? Was wird man dort erwarten von mir ? Was werde ich gefragt ?
Und: soweit mir bekannt, sind damals jede Menge solcher Klagen eingereicht worden.
Warum hat man noch nichts davon gehört, wenn sie jetzt verhandelt werden ?
Das muß doch für Tausende wichtig sein ?

Also ich kriege es nicht zusammen.

Besten Gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten