Vorher Umziehen oder gehts auch wenns soweit is? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Hallo Ihr Lieben!

alsooooooo :biggrin: Ich bin im Juni mit meiner Ausbildung fertig und möchte dann gerne woanders hinziehen!
Das mir der Umzug nur bezalt wird, wenn ich dort Arbeit hab weiss ich!

Nun würde ich gern wissen, obs vielleicht weniger streß gibt, wenn
ich einfach schon zum 1.6 dort eine Wohnung anmiete was für mich finanziell zwar ziemlich blöde is ... oder es auch reicht, wenn ich dann einfach sage wenn ich Arbeitslosengeld und ALGII beantrage das ich zum 1.7 umziehe ?!

Habt Ihr damit schon erfahrungen gemacht?
Wie stellt man das am besten an?

Würde mich riesig über Antworten freuen, die mich weiter bringen :biggrin:
Bis jetzt bin ich nämlich ziemlich ratlos und nur am hin und her
überlegen :mad:

Lieben Gruß
Fibilude
 
E

ExitUser

Gast
Also, da sich die Frage im Forum "U25" befindet, sehe ich eher schwarz für einen Umzug, denn die haben eben noch "Stallpflicht" bei den Eltern.

Falls Du nicht genauestens Nachweisen kannst, das Du in der Wohnung Deiner Eltern nicht mehr leben kannst, dann wird die ARGE höchstwahrscheinlich verlangen, das Du wieder zurück ziehst bzw. dort bleibst, bis Du entweder einen Arbeitsplatz gefunden hast, oder Du 27(?) bist.


Erkundigen kannst Du Dich aber auf jeden Fall, vielleicht bekommste dann eine(n) nette(n) SB der Dir das dann erlaubt.
 
E

ExitUser

Gast
Danke :biggrin:
dachte ich mir doch das es da probleme geben wird :mad: und neee bin erst 20 und wollte nun zu meinem Freund ziehen das dann eben in einem anderem Bundesland!
Arbeit zählt für die erst ab Teilzeit, wenn ich da richtig Informiert bin oder?
Momentan läuft auch noch ein Gutachten ob ich in dem Beruf weiter arbeiten kann!falls nicht können die dann einfach sagen wir Schulen sie in Ihrem jetzigem Wohnort um?

Fragen über Fragen alles kompliziert *hehe*

Aber schonmal Danke für die Antwort auch wenn sie nicht grad sehr ermutigend is :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Also falls Du in dem Beruf nicht mehr arbeiten kannst, dann gibts diese amtsäztliche Untersuchung, da wird dann festgestellt, für welche Berufe Du Dich noch eignest.

Dann kannst Du warten, bis die Arge Dir einige Vorschläge macht, oder Du machst Dich aufgrund der Begutachtung selbst mal auf die Suche nach einen Betrieb oder einem Bildungsträger der die Umschulungen ausführt.

Falls Du dabei (so rein zufällig) einen Betrieb "in einem anderen Bundesland ( ;) ) findest, der Dich nehmen und ausbilden würde, kannst Du bei der Arge beantragen, das Du dorthin ziehen kannst.

Wie schon geschrieben, versuchen kann man alles, obs aber klappt, liegt bei den SBs
 

münchnerkindl

Elo-User*in
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
Hi,

aber den Antrag auf ALG muss man ja an seinem Wohnort wo man gemeldet ist machen..

Und U25 Leute die schon von zuhause ausgezogen sind werden auch nicht gezwungen wieder zu den Eltern zurückzuziehen.

Wenn sie nach ihrer Ausbildung zu dem Freund zieht und sagen wir erst 2 Monate später das ALG beantragt, würden sie sie dann auch zwingen wieder zu den Eltern zu ziehen? Wäre das evtl ein Schlupfloch? Und Du weisst schon daß dann Dein Freund für Dich aufkommen müsste, von wegen Bedarfsgemeinschaft, oder?

Aber daß Du nach abgeschlossener Ausbildung aber nicht mehr in dem Beruf arbeitsfähig vom Amt eine Umschulung bekommst halte ich für eine gewagte Annahme...

Liebe Grüsse,

Petra
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
das wird in dem Falle aber schwierig sein, da absehbar ist das ein Antrag auf ALG II gestellt werden muss, da kann man nicht kurz vorher ausziehen und dann verlangen das die ARGE die Kosten der Wohnung übernimmt, ich sehe da leider Probleme
 
E

ExitUser

Gast
huhu :)

und wie sieht das aus wenn ich nur arbeitslosen geld beziehen würde?
Und ja ich weiss das mein Freund dann für mich mit aufkommen muss
bin aber eigentlich ziemlich positiv eingestell gegenüber wieder arbeit finden!:biggrin:

Und was bei dem Gutachten rum kommt ist noch abzuwarten und was
danach passiert!
Ich hab keine ahnung :icon_exclaim:

Nur kann es doch irgendwie nicht wahr sein das, das Amt verlangen kann das ich hier wohnen bleibe...würde mich echt sauer machen :mad:
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Was heisst nur Arbeitslosengeld? Du meinst nur den Regelsatz ohne KDU?

Dann seid Ihr im besten Fall eine BG und das Einkommen Deines Freundes wird mit eingerechnet, im schlimmsten Fall gibt es immer noch nichts wegen der U25 Regelung
 
K

Kiel

Gast
Was heisst nur Arbeitslosengeld? Du meinst nur den Regelsatz ohne KDU?

Dann seid Ihr im besten Fall eine BG und das Einkommen Deines Freundes wird mit eingerechnet, im schlimmsten Fall gibt es immer noch nichts wegen der U25 Regelung
Oder Sie meint Alg1 !!!

Ausbildung bald zu Ende - Anspruch auf 1 Jahr Alg1

Wenn man mit dem Alg1 zurechtkommt mit dem Freund zusammen hat die Arge nichts damit zu tun.

Außer man will später mal aufstockend Alg2 beantragen :smile:
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Oder so! :smile: Aber dann verstehe ich das Problem nicht!
 
E

ExitUser

Gast
jaaa in meinem letztem Beitrag meinte ich Alg1 ...
sorry muss mich da auch erstmal durchfinden!

also wenn ich nur das Beantragen würde und das Alg2 nich, dann
könnten die mir nichts anhaben?

Weiss den einer von euch ob die nach der Ausbildung, das letzte Gehalt
berechnen oder berechnen die den Lohn einer Ausgelernten Kraft ?

Danke allen erst nochmal für die Antworten :icon_redface:
 
K

Kiel

Gast
jaaa in meinem letztem Beitrag meinte ich Alg1 ...
sorry muss mich da auch erstmal durchfinden!

also wenn ich nur das Beantragen würde und das Alg2 nich, dann
könnten die mir nichts anhaben?

Weiss den einer von euch ob die nach der Ausbildung, das letzte Gehalt
berechnen oder berechnen die den Lohn einer Ausgelernten Kraft ?

Danke allen erst nochmal für die Antworten :icon_redface:
Na siehste, hätten wie ja schon eher drauf kommen können :icon_hug:

Mit der Berechnung des Alg1 nach Ausbildung hat sich glaube ich leider was geändert - jetzt wohl nur noch ca. 60 % des letzten Ausbildungsjahr.

Hoffe ich habe ausnahmsweise mal nicht recht und es gibt noch wie früher den Durchschnitt der ersten Gesellenlohnes. Aber wie geschrieben!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten