Vorbereitung auf JC Termin

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

silent

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
173
Bewertungen
24
Hallo,

ich war bereits Anfang des Monats bei einem Termin bei meinem zuständigen SB. Dieser artete direkt in ein Kreuzverhör aus wie man hier nachlesen kann.

Jetzt haben die mir allen ernstes noch diesen Monat den nächsten Termin reingedreht. Wie immer mit dem Standard Textbaustein "Bewerbungsunterlagen und nachweise aktueller Bewerbungsbemühungen".

Das selbe Stand auch in der letzten Einladung. Nur interessiert haben meine Unterlagen niemanden. Ausserdem liegen sämtliche der geforderten Unterlagen im JC vor. Mal abgesehen von vielleicht zwei oder drei Eigenbemühungen.

Ich gehe mal schwer davon aus das man Versucht das fehlgeschlagene Verhör fortzusetzen. Daher meine Frage, wie gehe ich am besten vor?

Die SB´s haben bei uns Doppelbüros, also zwei SB´s an gegenüberliegenden Schreibtischen.

1. Wie ist die Rechtslage bei meiner Meinung nach unzweckmäßigen Terminen?
2. Ist es nicht unverhältensmäßig jemanden vorzuladen obwohl alle Unterlagen vor ort sind die gefordert werden?
3. Darf ich einen der Damen/Herren des Platzes verweisen?
 

joelle

Elo-User*in
Mitglied seit
10 August 2012
Beiträge
310
Bewertungen
78
alle termine sind einzuhalten. alle.
vorliegende dokumente braucht man nicht noch einmal einreichen, das ist das lästige an serienbriefen, die werden inhaltlich nicht an den jeweiligen sachstand angepasst. ich würde keine doppelten dokumente mitnehmen.
zur dritten frage: einen platzverweis (meinst du hausverbot?) kann man nur als hausrechtsinhaber aussprechen. der du in einer behörde nicht bist?
wenn das gespräch / der sachbearbeiter zu sehr nervt: fragen, ob noch etwas wesentliches zu klären ist, falls nein: gespräch mit freundlichem dank beenden und gehen.

wir haben hier einen ähnlichen sachverhalt wegen einer vermuteten bedarfsgemeinschaft erlebt wie du. zum thema unangekündigter hausbesuch: wenn du ihnen, freundlich wie du bist, entgegen kommen und ihnen deine wohnung zeigen möchtest, dann geht es auch so, dass du einen termin mit dem ermittlungsdienst absprichst, zu dem du dann einen zeugen deiner wahl dabei hast. lass dir nichts anderes erzählen- es geht auch mit vorheriger schriftlicher ankündigung statt überrollkommando.
eigentlich dürfen sie gar nicht rein, wenn du nicht willst, aber der weg ist der aufwendigere ;) näheres gegebenenfalls gern per privater nachricht.
viel erfolg.
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
3. Darf ich einen der Damen/Herren des Platzes verweisen?
Ich meine dazu mal etwas gelesen zu haben. Kann aber das Thema gerade nicht finden. In jedem Fall müsste es (theoretisch) so sein, dass ein unbeteiligter SB an deinen Sozialdaten nichts zu suchen hat. Aber dazu melden sich bestimmt gleich noch andere User.
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
Also man kann, falls man zu einem Termin in einem Großraumbüro geladen wurde, darauf bestehen daß das Gespräch in einem Einzelzimmer unter 4 Augen stattfindet ohne daß da jemand "versehenlich" mithören kann.
Würde ich immer so machen da Sozialdaten besonders schützenswert sind:smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten