Voraussetzungen zur Erstattung von Reisekosten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Marwick

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
49
Bewertungen
2
Kennt jemand die genauen Voraussetzungen zur Erstattung von Reisekosten durch das JC?
Ich wurde abgewimmelt, weil mir gesagt wurde, ab einer Strecke von über 5 KM werden erst Reisekosten erstattet. Ich habe es nun via Googlemaps rekonstruiert und es selbst Fußweg über 8 KM entfernt.
Können auch die Termine zur Antragsstellung, Vorbesuch wegen Zuzug und Besuch wegen Mittellosigkeit geltend gemacht werden?
Gibt es eine Frist, in der dieser Antrag gestellt werden muss?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.850
Hallo Marwick, wenn du eine Einladung mit Rechtsbelehrung bekommst,
werden gegen Vorlade z.B. Fahrschein deine Kosten erstattet!

Die Meldeaufforderung gem. § 59 SGB II i.V.m. § 309 Abs. 1 SGB III

Und hier ein Urteil des BSG

https://juris.bundessozialgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bsg&Art=en&nr=10392

Die Fristen ergeben sich aus den Aufforderungen des JC, das heißt zum Termin!

Bei Vorbesuch wegen Zuzug sehe ich keine Möglichkeit hier einen Antrag zustellen!

Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 

Anzi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Bewertungen
112
Vorbesuch wegen Zuzug
Wenn der Zuzug durch die Aufnahme einer Ausbildung/Arbeit zu Stande kommen würde KANN das übers Vermittlungsbudget bezahlt werden (war zumindest bei mir so). Antrag muss aber vorher gestellt werden.

Gruß
Anzi
 

Marwick

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
49
Bewertungen
2
Hallo Marwick, wenn du eine Einladung mit Rechtsbelehrung bekommst,
werden gegen Vorlade z.B. Fahrschein deine Kosten erstattet!

Die Meldeaufforderung gem. § 59 SGB II i.V.m. § 309 Abs. 1 SGB III

Und hier ein Urteil des BSG

https://juris.bundessozialgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bsg&Art=en&nr=10392

Die Fristen ergeben sich aus den Aufforderungen des JC, das heißt zum Termin!

Bei Vorbesuch wegen Zuzug sehe ich keine Möglichkeit hier einen Antrag zustellen!

Gruss Seepferdchen:icon_pause:
"Aufforderungen des JC"...d.h. zur Antragsstellung wurde ich ja aktiv und musste mir Termine einholen? Das zählt nicht? Diese Termine sind nun aber auch schon vorbei :(

Ich bin mit einem privaten PWK gefahren.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.850
richtig, geht aber aus dem Anfrage nicht hervor!

Lese es so das er wegen Umzug ein anderes JC hat und sich dort meldet!

Ansonsten kommt noch das Vermittlungsbudget in betracht!

Gruss
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.850
@nun marwick, auch eine Kilometerpauschale wenn Termin mit RB!

Wenn meine grauen Zellen mich nicht im Stich lassen war das so!

Pauschbetrages von 0,20 Cent

Antrag auch vor Ort oder rechtzeitig stellen, wenn z.B. Vorstellungsgespräch
und AG übernimmt nicht!

Gruss
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Kennt jemand die genauen Voraussetzungen zur Erstattung von Reisekosten durch das JC?
Ich wurde abgewimmelt, weil mir gesagt wurde, ab einer Strecke von über 5 KM werden erst Reisekosten erstattet. Ich habe es nun via Googlemaps rekonstruiert und es selbst Fußweg über 8 KM entfernt.
Können auch die Termine zur Antragsstellung, Vorbesuch wegen Zuzug und Besuch wegen Mittellosigkeit geltend gemacht werden?
Gibt es eine Frist, in der dieser Antrag gestellt werden muss?
Man muss nur 2 km zu Fuss gehen.

Lass Dir die 5km Aussage schriftl. geben, oder im Beisein von Zeugen, dann an keinen weiteren Terminen größer 2km mehr teilnehmen, einfach in den Müll und fertig.

Wenn der Richter fragt, dann sagste: Unzumutbar , wegen wiederholter Fahrtkostenverweigerung.
 

Marwick

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
49
Bewertungen
2
Danke an alle Poster! Ich war heute beim JC (mit Zeuge). Die Sachbearbeiterin hat es sich vermerkt, dass ich Reisekosten beantragen möchte und will mir ein entsprechendes Formular zuschicken. Sie meinte des weiteren jedoch, ich solle den Antrag erst stellen, wenn ich mehrere Termine von Reisekosten zusammen habe...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.850
Nein Marwick, hast du das schriftlich?Sorry, du hattest ja einen Zeugen bei!

Mit den Reisekosten meinst du ja auch Vorstellungsgespräche usw.,

kann mir nicht vorstellen das du das Geld solange "auslegen" kannst!!!!!

Gruss Seepferdchen
 

Marwick

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
49
Bewertungen
2
heute war ich "nur" geladen damit das JC mit mir über meine "berufliche Situation" sprechen kann...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.850
Ja, hattest du eine Rechtsbelehrung bei der schriftlichen "Einladung"?

Also war der Termin ein Meldetermin!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.850
na dann hätte dein SB doch gleich dir eine Antrag ausfüllen lassen können!

Bist mit den öffentliche Verkehrsmittel gefahren, sprich Fahrschein oder Auto?

Gruss
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.331
Bewertungen
15.850
das ist 0,20 Cent pro Kilometer!

In deinem Schreiben stand bestimmt: Unter bestimmten Voraussetzungen können
Reisekosten erstattet werden. Richtig?

Mit anderen Worten dein SB entscheidet selbst!
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Bei mir heißt es Fahrgeld unter 6 Euro kann nicht erstattet werden.
Ist dies rechtens???
 
Oben Unten