Vor und Nachteile bei Zeitarbeit/Leiharbeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Robin01

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
16
Bewertungen
3
So meine Erfahrungen bei Leiharbeit!!

Nachteile:
-jede woche stundenzettel ausfüllen und dan beim meister unterschreiben lassen danach die stundenzettel per post oder email an die leihbude schicken.
-weniger bezahlung als Stammarbeiter bezahlung fast für die hälfte für die gleiche arbeit
weniger Urlaub 24 tage statt 30 tage
-urlaubsgeld weihnachtsgeld ist ein witz bei leiharbeit
-keine Spätschichtzulagen
-man kann jeder zeit in eine andere firma verliehen werden
-unsicherheit jeder tag könnte dein letzter sein
-bei krankheit kann man durch den entleiher abgemeldet werden
-als Leiharbeiter fühlt man sich beobachtet
-stammarbeiter machen witze über leiharbeiter
-leiharbeiter müssen mehr arbeiten als stammarbeiter
-firmen verlangen von den leiharbeiter mehr leistung für viel weniger geld
-leiharbeiter kriegen die schwerstarbeiten und die stammarbeiter -machen sich lustig wen einer am nächsten tag nicht zur arbeit kommt
-mobbing
-man wird angeschrien
-man fühlt sich mitarbeiter zweiter klasse

Vorteile :
-Man sammelt Berufserfahrungen
-Man kommt in die firmen rein wo man kaum chancen hat direkt einstellt zu werden.
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
798
Bewertungen
738
Nachteile:
- man wird nicht nach seiner Qualifikation eingesetzt
- keine Aus- und Weiterbildung
 

Holger01

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.398
Bewertungen
566
Man kriegt weniger Stunden bezahlt als man gearbeitet hat (Zeitkonto), gibt der ZAF dadurch einen kostenlosen Kredit, schmälert damit eigene mögliche Ansprüche auf z.B. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und das anschließende KG von der KK, außerdem trägt man für den Wert des Zeitkontos das Insolvenzrisiko der ZAF.
 

Robin01

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
16
Bewertungen
3
ich habe noch was vergessen :biggrin:
dein Lohn wir immer am 15 überwiesen also du musst ungefähr 1,5 monate auf dein ersten lohn warten
beim einsatzfreientagen versuchen leihfirmen deine zeitkonto zu plündern oder dein urlaub wir abgezogen.
 
S

Steamhammer

Gast
Es gibt AUSSCHLIESSLICH Nachteile bei der Zeitarbeit und niemals Vorteile. Deshalb sollte man alles tun, um dort nicht eingestellt zu werden.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Nachteile man wird später mal eine Hungerrente bekommen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Und diese Sache mit dem Zeitkonto klärt man eben schon beim Vorstellungsgespräch.

Wenn die behaupten das sei arbeitsrechtlich in Ordnung, würde ich gleich sagen, dass es nicht stimmt und ich alle Stunden vor dem Arbeitsgericht einklagen werde.

So stellen sie einen schon gar nicht ein.

Und dieses Beispiel ist mit Randstad schon so oft in den Medien gesendet worden.
 

Anna61

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2012
Beiträge
57
Bewertungen
20
Zeitkonten sind auch bei renommierten Firmen durchaus üblich und ich kann dabei auch nichts schlimmes sehen wenn klar geregelt ist wie mit diesen Stunden umgegangen wird.

Und meine Schwiegertochter arbeitet bei einer Zeitarbeitsfirma und möchte gar nicht woanders hin. Sie ist dort schon seit über 2 Jahren. Ihr gefällt es und das Gehalt stimmt auch.
Es gibt durchaus auch seriöse Zeitarbeitsfirmen.
 

Forenmen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
977
Bewertungen
571
Hallo Anna

dann nenne doch den NAmen der Firma
eventuell suchen noch Leute eine Seriöse firma


Vielleicht interesiert es deine schwiegertochter auch nicht das die Stundenentnahme aus ihrem Zeitkonto illegal ist
 

Thillie82

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2010
Beiträge
63
Bewertungen
18
Zeitkonten sind auch bei renommierten Firmen durchaus üblich und ich kann dabei auch nichts schlimmes sehen wenn klar geregelt ist wie mit diesen Stunden umgegangen wird.

Und meine Schwiegertochter arbeitet bei einer Zeitarbeitsfirma und möchte gar nicht woanders hin. Sie ist dort schon seit über 2 Jahren. Ihr gefällt es und das Gehalt stimmt auch.
Es gibt durchaus auch seriöse Zeitarbeitsfirmen.

Klar gibt es auch bei renommierten Firmen Zeitkonten, aber wälzen diese auch das Betriebsrisiko auf den AN ab? Dieses Vorgehen wird hauptsächlich von ZAF's praktiziert und wird noch als gutes Recht angesehen.

Und natürlich gibt es Leute die sich bei ZAF's wohl fühlen.
Wer sich...
  • gerne mit wenig zufrieden gibt
  • gerne unter Wert verkauft
  • gerne die Drecksarbeit macht
  • gerne von seinen "Kollegen" als Mensch 2.-er Klasse behandeln lässt
...wird mit Sicherheit bei einer ZAF glücklich. Gekrönt wird das ganze in vielen Firmen mit Kennzeichnungspflicht für Leiharbeitnehmer. Damit der Festangestellte direkt das niedere Volk erkennt. Diese Zeiten hatten wir ja schon mal.

Aber zum Glück werden auch die "glücklichen" Leiharbeitnehmer immer weniger.

Eine seriöse ZAF gibt es nicht, man kann sie sich nur seriös einreden!
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
1.677
Bewertungen
708
Danke @Thillie82, hatte diesen Thread mitgelesen
und mich schon gefragt, was der tiefere Sinn ist... :icon_dampf:
 

Anna61

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2012
Beiträge
57
Bewertungen
20
So, nun nochmals,

heute morgen hatte ich schon geschrieben und dann war alles weg und ich musste aus dem Haus.

Warum gibt es hier nur gut und böse? schwarz und weiß? Alle Zeitarbeitsfirmen sind schlecht? Ihr kennt alle?
Genauso wie man nicht alle Elo´s über einen Kamm scheren kann, kann man es mit Zeitarbeitsfirmen auch nicht tun.

Ich möchte hier kein Plädoyer für ZAFirmen halten. Es gibt dort viele schwarze Schafe, aber eben nicht nur ausschliesslich.

Zum Thema Zeitkonten.
Mein Mann arbeitet seit über 30 Jahren im selben Betrieb. Seit ca. 10 Jahren gibt es dort Zeitkonten. Dadurch wurde verhindert dass in all den Jahren nie Kurzarbeit gemacht werden musste. Und in dringenden persönlichen Notfällen kann man auch auf diese Stunden zurück greifen. Ab einer gewissen Stundenzahl werden sie ausbezahlt oder können abgefeiert werden.
Hier in der Gegend kenne ich kaum einen Betrieb bei dem es nicht so ist.

Meine Schwiegertochter arbeitet bei A-Plus in München und sie

  • gibt sich nicht gerne mit wenig zufrieden
    • verkauft sich nicht unter Wert
    • macht genauso viel Drecksarbeit wie ihre anderen Kollegen auch
    • und verdient mittlerweile auch nicht weniger


denn mittlerweile hat sie in zwei Jahren zweimal erfolgreich eine Lohnerhöhung rausgehandelt.
 
E

ExitUser

Gast
Nein zur Zeitarbeit.
Weil ich nicht einsehe, dass ich mein Auto für Fahrten zu den Entleihbetrieben verwenden soll.
Will mich unbedingt eine ZAF haben, so soll sie auch zusehen, wie ich zum Entleihbetrieb komme.
Und Zeitkonto geht bei mir auch gar nicht.
Erstens gebe ich denen keinen zinslosen Kredit, und zweitens habe ich keine Lust, nacher zu klagen, wenn die ZAF regelwiedrig Stunden aus dem Zeitkonto nimmt.
Ausserdem, wenn ich arbeite, dann will ich Planungssicherheit haben.
Das heisst für mich, auch mal einen Kredit aufnehmen zu können, um mein sehr altes Auto ersetzen zu können.
Auch dies ist nicht möglich, wenn man bei einer ZAF beschäftigt ist.

Also liebe Anna, hörte bitte auf, die ZAF in den Himmel zu loben.
 
S

Steamhammer

Gast
Man geht zur Zeitarbeit, weil man ANGST hat und aus keinem anderen grund.
ANGST vorm Jobcenter, ANGST vor Stigmatisierung als Arbeitsloser, ANGST vor der eigenen Courage, ANGST vor allem, eigentlich.

Es gibt Niemanden, der nicht aus ANGST in die zeitarbeit geht.

Es ist ein Persönlichkeitsdefekt, sowas zu tun.
 

Anna61

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2012
Beiträge
57
Bewertungen
20
Ja, mir ist schon klar, wenn man hier nicht mit dem Mainstream schwimmt dann werden Argumente gar nicht erst wahr genommen.

Ich lobe hier sicher keine ZAF in den Himmel und ich werde auch nicht von ihnen bezahlt um das hier zu schreiben. Ich äußere einfach meine Meinung und lese auch gerne eure dazu.


Und ich arbeite im hier achso gehassten ÖD. Mir ist es noch nicht gelungen eine Lohnerhöhung rauszuhandeln, obwohl ich die verdient hätte. Ich weiß Eigenlob stinkt. :biggrin:
 

Anna61

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2012
Beiträge
57
Bewertungen
20
@ Steamhammer

du hast schon mit allen gesprochen die bei einer ZAF arbeiten???
Oder woher weißt du sonst dass NIEMAND freiwillig, ohne Angst in einer ZAF arbeitet?
 
E

ExitUser

Gast
Ja, mir ist schon klar, wenn man hier nicht mit dem Mainstream schwimmt dann werden Argumente gar nicht erst wahr genommen.

Ich lobe hier sicher keine ZAF in den Himmel und ich werde auch nicht von ihnen bezahlt um das hier zu schreiben. Ich äußere einfach meine Meinung und lese auch gerne eure dazu.


Und ich arbeite im hier achso gehassten ÖD. Mir ist es noch nicht gelungen eine Lohnerhöhung rauszuhandeln, obwohl ich die verdient hätte. Ich weiß Eigenlob stinkt. :biggrin:

Dir passen die andere Argumente hier ja auch nicht.
Also warum sollen mir Deine passen?
Ich lasse Dir Deine Meinung, aber akzeptiere dann auch hier die anderen Meinungen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Dazu braucht man nicht mit allen sprechen, es wird im Fernsehen zu genüge gezeigt.

Und da muss was wahres dran sein, sonst würde es ja nicht immer wieder im Fernsehen kommen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Zeitkonto bei einer normalen Firma und einer Zeitfirma sind zwei paar Stiefel.

Die kann man auch nicht über einen Kamm scheren.
 

Steinschleuder

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 September 2012
Beiträge
581
Bewertungen
517
Man geht zur Zeitarbeit, weil man ANGST hat und aus keinem anderen grund.
ANGST vorm Jobcenter, ANGST vor Stigmatisierung als Arbeitsloser, ANGST vor der eigenen Courage, ANGST vor allem, eigentlich.

Ganz hervorragend erklärt, in zwei Sätzen ist so ziemlich alles gesagt. Volle Zustimmung!!!:icon_daumen:
 

Thillie82

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2010
Beiträge
63
Bewertungen
18
Zum Thema Zeitkonten.
Mein Mann arbeitet seit über 30 Jahren im selben Betrieb. Seit ca. 10 Jahren gibt es dort Zeitkonten. Dadurch wurde verhindert dass in all den Jahren nie Kurzarbeit gemacht werden musste. Und in dringenden persönlichen Notfällen kann man auch auf diese Stunden zurück greifen. Ab einer gewissen Stundenzahl werden sie ausbezahlt oder können abgefeiert werden.
Hier in der Gegend kenne ich kaum einen Betrieb bei dem es nicht so ist.

Mit diesem Beitrag beweist du lediglich, dass du entweder nicht verstehst um was es den User hier geht oder du hast dich noch nicht mit dem Thema ZAF & Zeitkonto auseinandergesetzt. Von daher ist eine weitere Diskussion mit dir bzgl. Zeitkonto uninteressant.

...denn mittlerweile hat sie in zwei Jahren zweimal erfolgreich eine Lohnerhöhung rausgehandelt.

Damit bestätigst du ja sogar das auch diese ZAF nicht seriös arbeitet. Denn wenn deine Schwiegertochter seit 2 Jahren dort beschäftigt ist, hätten ihr laut IGZ schon 4 Gehaltserhöhungen zugestanden :biggrin:
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.407
Bewertungen
1.490
Hallo,

Großer Nachteil von ZAFs.

Man wird für einen höherwertigen Job angeworben. Es sind aber nur Helfertätigkeiten am Schluß. Diese werden erst beim 2. VG beim Einsatzbetrieb bewußt. :icon_kotz:

Eine ZAF informiert sich nicht, welche Aufgaben im Einsatzbetrieb vonnöten sind. Bsp. Wird ein Vorbestrafter bis zum 2. VG eingeladen, obwohl der Einsatzbetrieb ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis voraussetzt.:icon_neutral:

Jeder angebliche LAN hat ja Zeit und Geld meinen die ZAFs :icon_dampf:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten