Vor Bewilligung des ALG I Antrages Wohngeld beantragen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Bin arbeitslos gemeldet und würde gern mal wissen ob ich vor Bewilligung meines ALGantrages I ( Höhe d. Leistungen stehen noch nicht fest) einen Wohngeldantrag stellen kann- wohl nicht oder ?
Verfahrensablauf

Das Wohngeld müssen Sie bei der zuständigen Stelle oder bei der Wohnortgemeinde persönlich oder schriftlich beantragen. Sie müssen die vorgeschriebenen Formulare verwenden. Diese können Sie im Internet herunterladen oder erhalten sie bei der zuständigen Stelle.
Sie können Wohngeld auch formlos beantragen. Ihr Antrag gilt dann zu diesem Zeitpunkt als eingereicht, Sie müssen aber einen formellen Antrag nachreichen.
Stadt Neuenburg Mitarbeiter
 
G

gast_

Gast
Natürlich kannst du den Wohngeldantrag schon stellen - nur du wirst angeben müssen, daß du ALG I beantragen wirst/hast - und dann bleibt der Antrag liegen bis du alle erforderlichen Unterlagen nachgereicht hast.
 
S

Spitzbart

Gast
Bin arbeitslos gemeldet und würde gern mal wissen ob ich vor Bewilligung meines ALGantrages I ( Höhe d. Leistungen stehen noch nicht fest) einen Wohngeldantrag stellen kann- wohl nicht oder ?

Hatte hier nen Thread gesehen wo dieses anvisiert wurde...

https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/49819-schon-arbeitslos-melden-wohngeld-voraus-beantragen.html
Erst Antrag auf ALG1 stellen und sobald der Bescheid kommt zur Wohngeldstelle und Wohngeldantrag stellen.

PS: ALG1 Bescheid ist die Grundlage für die Berechnung des Wohngeldes,da die Leistung als Einkommen gewertet wird. Aber so wie es Kiwi beschrieben hat, geht es natürlich auch.
 

siggie

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2012
Beiträge
12
Bewertungen
0
Danke für die schnellen Antworten!! :icon_daumen:


ein formloser antrag sieht wie aus?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.680
Bewertungen
14.043
Hallo siggie,

formlos heisst du schreibst selbst diesen Antrag, da reichen Angaben wie
hiermit stelle ich den Antrag auf Wohngeld der Bescheid zum ALG I wird nachgereicht.

Wohngeldantrag findest du auch im Net, ließ dir das mal durch!

Natürlich Adresse und Datum, nicht zu vergessen eine Kopie und das ganze nachweisbar
an die Wohngeldstelle, weil immer der Monat zählt wo der Antrag bei der Stelle
eingegangen ist.

Frage wie hoch wird dein ALG I sein?

Du kannst im Net mal nach dem Wohngeldrechner schauen und sehen wieviel du eventuell bekommst.

:icon_pause:
 
G

gast_

Gast
Aber so wie es Kiwi beschrieben hat, geht es natürlich auch.
;ein Vorschlag hat den Vorteil, daß man ab Antragstellung Wohngeldanspruch hat und nicht unter Umständen einen Monat Wohngeldanspruch verliert. (Manchmal dauert es ja, bis die AfA einen Bescheid schickt.)
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Hol dir im Rathaus einen Wohngeldantrag... oder google danach. Formlos bringt nichts.
Ein solch formloser Antrag sollte folgende Angaben zwingend enthalten:

  • Name und Anschrift des Antragstellers;
  • eine Formulierung, nach der Wohngeld beantragt wird (z.B. "hiermit beantrage ich Wohngeld für die Wohnung in der Musterstraße 321 ab dem DATUM.");
  • Anschrift der Wohnung, für die Wohngeld beantragt wird;
  • das Datum, ab wann das Wohngeld beantragt wird (in der Regel der laufende Monat).
Hier können Sie sich einen solchen formlosen Antrag mit der entsprechenden Rechtsbelehrung kostenlos herunterladen.
https://www.wohngeldantrag.de/geld/formlos.pdf
 
Oben Unten