• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Von mir gewünschte Weiterbildung wurde von Arge abgelehnt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

MarkusK

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2005
Beiträge
139
Gefällt mir
1
#1
Hallo Leidensgenossen,

ich habe heute meinen Ablehnungsbescheid für die von mir gewünschte Aus- bzw. Weiterbildung zum IT-Systemelektroniker erhalten.
Dagegen möchte ich nun vorgehen, da ich denke, dass mir die Ausbildung auch was bringt, zumal ich heute auch noch eine (fast) feste Zusage für eine Einstellung nach der Ausbildung erhalten habe.

Als Begründung für die Ablehnung kam die Ermessensentscheidung zum tragen. Angeblich wären in diesem Beruf nicht genug offene Stellen verfügbar. Da ich in der Provinz wohne ist das Verhältnis von 28 Angeboten im Umkreis von 40 km, im Gegensatz zu meinem vorherigen Beruf mit sage und schreibe 4 Stellenangebote in GANZ Deutschland wohl eindeutig. Für mich sieht das mal wieder nach Willkür aus...

Im Anhang "Schützen Sie sich vor Nachteilen, in dem Sie nachstehende Hinweise beachten!" steht noch geschrieben:
Für den Fall, dass einem Widerspruch stattgegeben wird oder im Sozialgerichtsverfahren ein Urteil zu Ihren Gunsten ergeht, können Leistungen nur insoweit gewährt werden, als Sie tatsächlich an der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen und die sonstigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt haben.



Da die Ausbildung übernächste Woche (29.06.2009) beginnt, wird die Zeit für einen Widerspruch natürlich knapp.
Meint Ihr, es hätte Sinn, bei der Schule nachzufragen ob ich bis zur Entscheidung, trotzdem an dem Kurs teilnehmen könnte? Oder habt Ihr sonst eine Idee?
Ich bin echt verzweifelt, zumal ich aus gesundheitlichen Gründen nicht jeden Job annehmen kann, ich kann z.B. überhaupt keinen Frei-Luft-Job machen, da ich hochgradig gegen so ziemlich alles was da draußen rumfliegt allergisch bin :icon_cry:

Danke im Voraus

Markus
 
E

ExitUser

Gast
#2
Da hast du ja offensichtlich keine Chance, es sei denn du könntest die Weiterbildung erstmal selbst bezahlen.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#3
ich würde widerspruch gegen den bescheid einlegen und dann beim SG einen EA stellen, gut begründet natürlich, mit dem hinweis das der schulbeginn am ... ist und eine entscheidung wichtig für den einstieg bei der schule ist. den widerspruch gibst du bitte gegen eingangsstempel auf der kopie bei deiner arge ab.

Im Anhang "Schützen Sie sich vor Nachteilen, in dem Sie nachstehende Hinweise beachten!" steht noch geschrieben:
Für den Fall, dass einem Widerspruch stattgegeben wird oder im Sozialgerichtsverfahren ein Urteil zu Ihren Gunsten ergeht, können Leistungen nur insoweit gewährt werden, als Sie tatsächlich an der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen und die sonstigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt haben.
den satz kannst du betrachten als würde er garnicht da stehen, denn du willst ja erst in diese weiterbildung und nicht irgend wo anders hin.

für mich sieht das auch wie schikane aus, die wollen mal wieder zeigen wer das sagen hat, in immer mehr fällen sind sie es jedoch schon lange nicht mehr.

also mut, nur zu ;)

mfg physicus
 
E

ExitUser

Gast
#4
Hi Markus,

wenn Du eine fast feste Zusage hast, das Du nach der Ausbildung übernommen wirst (nicht könntest), wäre es zwar hilfreich, aber da der Kurs in ca. 2 Wochen anfängt, wirst Du auch so wenig bis keine Chancen haben.

Auch das Nachfragen, ob Du bis zur Entscheidung teilnehmen kannst, kann nach hinten los gehen, denn im schlimmsten Fall musst Du dann die Gebühren zahlen.

Wann fängt der nächste Kurs an?

Wäre vielleicht die bessere Lösung, denn bis dahin kannst Du es weiter versuchen, eine Zusage für die Kostenübernahme zu bekommen.

Den "Vorschlag" von physicus am Besten überlesen, Du würdest auch kein EA bekommen oder sonst was. Völlig Nutzloser Vorschlag.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#5
Eine EA wird das SG ablehnen.Es besteht keine Eilbedürftigkeit da durch das Ablehnen der Maßnahme nicht das Existenzminimum gefährdet wird.

Es bleibt nun mal leider nur der Weg über Widerspruch und Klage.
 

MarkusK

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2005
Beiträge
139
Gefällt mir
1
#6
Wann fängt der nächste Kurs an?
Der nächste Kurs ist erst wieder in einem Jahr. Und die Kurse die an anderen "Schulen" angeboten werden sind alle zu weit weg, wie gesagt, ich wohne hier in der Provinz...
 
E

ExitUser

Gast
#7
Der nächste Kurs ist erst wieder in einem Jahr. Und die Kure die an anderen "Schulen" angeboten werden sind alle zu weit weg, wie gesagt, ich wohne hier in der Provinz...

hm, hast Du mal versucht irgendwo Probe zu arbeiten (vielleicht ein bezahltes Praktikum, 400€ Job oder so)?

Wenns gut läuft, hast Du schon bessere oder gute Kenntnisse und wenn der AG Dir bescheinigt, das Du definitiv nach der Weiterbildung übernommen wirst, wäre das eine (große) Chancensteigerung, das die ARGE es dann nächstes Jahr bezahlt.

Nur ne Idee.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#8
Der nächste Kurs ist erst wieder in einem Jahr. Und die Kurse die an anderen "Schulen" angeboten werden sind alle zu weit weg, wie gesagt, ich wohne hier in der Provinz...

Es besteht auch die Möglichkeit das dir eine auswärtige Unterbringung finanziert wird.

Wegen deinen Allergien würde ich das ganze aber vorher mit deinem Arzt absprechen.
Auch als IT Systemelektroniker hast du mit allergie auslösenden Stoffen zu tun.
Chemikalien,Kunststoffe,Tonerstaub etc.

Nicht da du deswegen mittendrin abbrechen musst.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#9
Den "Vorschlag" von physicus am Besten überlesen, Du würdest auch kein EA bekommen oder sonst was. Völlig Nutzloser Vorschlag
wie sagt deine freundyn hamburgeryn da immer so schön?

"hast du ne glaskugel oder woher willst du wissen was ein richter für ein urteil fällt?"


Wenns gut läuft, hast Du schon bessere oder gute Kenntnisse und wenn der AG Dir bescheinigt, das Du definitiv nach der Weiterbildung übernommen wirst, wäre das eine (große) Chancensteigerung, das die ARGE es dann nächstes Jahr bezahlt.
diesen murks würde ich an deiner stelle überlesen, was die jetzt nicht zahlen bekommt man auch später nicht.

übernahmezusagen gibts schon lange nicht mehr, es sei denn man ist überdurchschnittlich gut aber das scheint eher nicht der fall zu sein.

xxxxxxxxxxx

mfg physicus
 

MarkusK

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2005
Beiträge
139
Gefällt mir
1
#10
Nochmal ein Jahr warten macht mich wahrscheinlich komplett wahnsinnig, ich mampf schon fast 2 Jahre Anti-Depressiva (Dosis steigend) und für mich war das jetzt mal wieder ein Licht am Ende des Tunnels, aber wie so oft ist des der entgegenkommende Zug. Wenn ich nicht 2 Kinder hätte, dann hätt ich mich mol schon vor den eben genannten Zug geworfen!
Ich halte es zu Hause nimmer aus, ich will was tun. Das ist so zum Kotzen mit dem Scheiss Verein, die die wollen können/dürfen nicht und die die können wollen nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#11
Nochmal ein Jahr warten macht mich wahrscheinlich komplett wahnsinnig, ich mampf schon fast 2 Jahre Anti-Depressiva (Dosis steigend) und für mich war das jetzt mal wieder ein Licht am Ende des Tunnels, aber wie so oft ist des der entgegenkommende Zug. Wenn ich nicht 2 Kinder hätte, dann hätt ich mich mol schon vor den eben genannten Zug geworfen!
Ich halte es zu Hause nimmer aus, ich will was tun. Das ist so zum Kotzen mit dem Scheiss Verein, die die wollen können/dürfen nicht und die die können wollen nicht.
ja und dort evtl. ne Teilzeit oder "geringfügige" Stelle bis zur nächsten Weiterbildung zu bekommen, geht nicht?
 

MarkusK

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2005
Beiträge
139
Gefällt mir
1
#12
In dieser HInsicht habe ich auch noch nichts gefunden, und bei der Fa. die mir das ausgestellt hat ist momentan leider nichts zu machen. Hatte mich bei denen für einen ganz normalen Ausbildungsplatz beworben.
 

MarkusK

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2005
Beiträge
139
Gefällt mir
1
#13
Ich habe jetzt mal noch den Bürgerbeauftragten eingeschaltet, auch wenn die Zeit knapp ist, werden die Versuchen mir zu helfen. Zumal ein Bekannter von mir bei der gleichen ARGE genau den selben Kurs, aber von einem anderen Fallmanager genehmigt bekam. Damit sehe ich den Gleichbehandlungsgrundsatz massiv gestört. Also vllt. lässt sich ja doch noch was retten, wenn die mir ein wenig unter die Arme greifen.
 
E

ExitUser

Gast
#14
Ich habe jetzt mal noch den Bürgerbeauftragten eingeschaltet, auch wenn die Zeit knapp ist, werden die Versuchen mir zu helfen. Zumal ein Bekannter von mir bei der gleichen ARGE genau den selben Kurs, aber von einem anderen Fallmanager genehmigt bekam. Damit sehe ich den Gleichbehandlungsgrundsatz massiv gestört. Also vllt. lässt sich ja doch noch was retten, wenn die mir ein wenig unter die Arme greifen.
viel Glück! :icon_daumen: :icon_smile:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#15
Auf jeden Fall aber widersprechen. Damit zeigst du der ARGE, dass du nicht alles schluckst, was sie dir so vorwirft.

Mario Nette
 

MarkusK

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2005
Beiträge
139
Gefällt mir
1
#16
Ich danke Euch allen mal für die Tipps. Ich habe auch noch meine zuständige Regionaldirektion eingeschaltet, die hauen die Order raus, das alles nochmal genau zu prüfen. Den Widerspruch werde ich aber erst nach nochmaliger Rücksprache mit dem Bürgerbeauftragten machen, da es meistens einfacher ist für die etwas zu erreichen solange noch kein Widerspruch eingelegt wurde.


Gruß aus der Pfalz

Markus
 
E

ExitUser

Gast
#17
Du sagst, du seist depressiv. Dann käme auch eine berufliche Rehamaßnahme in Frage.

Das ist möglicherweise einfacher, weil andere Kriterien gelten und u.U. andere Träger zuständig sind. Aber auch dort wird man allzugerne abgewimmelt.


viel Glück dabei
 
E

ExitUser

Gast
#18
ich würde widerspruch gegen den bescheid einlegen und dann beim SG einen EA stellen, gut begründet natürlich, mit dem hinweis das der schulbeginn am ... ist und eine entscheidung wichtig für den einstieg bei der schule ist. den widerspruch gibst du bitte gegen eingangsstempel auf der kopie bei deiner arge ab.
Das würde ich auch machen: Widerspruch und einstweilige Anordnung beim Sozialgericht. Die einstweilige Anodnung würde ich damit begründen, dass deine Integration gefährdet ist, wenn du die Widerspruchsfrist einhalten musst, denn der Kurs beginnt schon Ende Juli.

Ich würde es probieren, denn es kostet nichts.
 
E

ExitUser

Gast
#19
wie sagt deine freundyn hamburgeryn da immer so schön?
"hast du ne glaskugel oder woher willst du wissen was ein richter für ein urteil fällt?"
OT:Abgesehen davon, dass mir dein Ton nicht so gefällt, wie kommst du darauf dass ich Sanchos Freundin bin?
Und ganz abgesehen davon, glaube ich nicht, dass es sissi54 gefällt, wenn du ihre Zitate falsch zuordnest.
"hast du ne glaskugel oder woher willst du wissen was ein richter für ein urteil fällt?"
OT-Ende

LG :icon_smile:
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#20
sorry aber was sissi gefällt oder auch nicht tangiert mich peripher und was die glaskugel angeht, das ist wohl eher dein spruch ;)

...habe dir da nur den spiegel vorgehalten ^^
mit vermutungen scheinst du ja eben so schnell bei der hand zu sein wie andere, also must du dich auch nicht wundern, wenn ein anderer daher kommt und ihn dir vorhält.

ob du nun sanchos freundin bist oder nicht spielt auch gar keine rolle, aber da du nicht weist wie es gemeint ist, halt hier eine kleine erklärung.

du gehst mit seinen schriften konform, das wiederrum zeigt den meisten das ihr auf einer welle schwimmt, dann zieht man halt vergleiche wie "dein freund/freundin" das hat mit einer partnerschaft wenig zu tun und diese habe ich auch nie suggeriert.

mfg physicus

lesen, verstehe, schreiben
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten