Von KK zu wenig JC hat aber volles Angerechnet nun Kein Geld mehr

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Hallo

Wir haben folgenes Problem.

nach dem wir die Weiter Bewilligung gestellt haben bekamen wir einen Vorläufigen Bescheid von 1.5 bis 31.10.2013.

da steht drin das wir 659,59€ vom Amt bekommen und die 509€ anrechnen bzw. 479 nach Abzug der 30€ Pauschale von der KK was ja auch für den letzten Monat stimmte.

Diesen Monat hat sich das KG aber geändert da unsere Ärztin Im Urlaub ist und die Vertretung keine 2 Wochen am stück Krankschreibt

Bekamen wir nur 289€.

Ich heute mit den Kontoauszügen zum Amt und die sagten mir die können da nichts machen und wir müssten das mit der KK klären und den Auszahlschein halt nochmal zur KK schicken auch als ich sagte das die KK nur 1mal im Monat auszahlt ( So steht das Auf dem Auszahlschein )

beharrte man darauf das das Amt nichts zu zahlen hätte.

Ich hoffe auf das Ihr mir da etwas Helfen könnt.

Hatte schon An einen Antrag für ein Darlehen gedacht oder muß das Amt Zahlen und wenn ja wie mach ich das denen Klar das wir
Kein Geld mehr haben weil wir ja auch Rechnungen zu zahlen hatten.

Falls das Darlehen in Betracht kommt hat jemand einen Tipp wie ich das am Besten schreibe? wenn Möglich kurz und Bündig da unsere Druckerpatrone leer ist und ich es per Hand schreiben muß:icon_cry:


Danke und Gruß

Geist700
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Wieso Darlehen? Dir ist diesen Monat zu wenig Geld zugeflossen und den Rest hat das Jobcenter zu zahlen. Wenn es dann nächsten Monat mehr Geld gibt, dann gleicht sich das für das Amt ja aus. Also Widerspruch einlegen, dort nachweislich abgeben, versuchen einen Vorschuss zu bekommen, sonst weiter zum Sozialgericht und eine EA machen.
 

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Hallo

Ich muss ja dann dem vorläufigen bescheid wieder sprechen richtig?der ist vom 2.5.2013.

Wie schreibe ich das den am besten mit dem Wiederspruch und das ich einen Vorschuss Brauch und das die das dann mit dem nächsten Monat Verrechnen sollen?
 

shithartz

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mai 2013
Beiträge
16
Bewertungen
2
Selbst wenn es sich um einen vorläufigen Bescheid handelt, ist dieser nun rechtskräftig, da die Widerspruchsfrist abgelaufen ist. Mit einem Widerspruch wirst du in der Regel nichts mehr erreichen, weil das JC ihn nicht entgegennehmen wird. Hier müsstest du nun prüfen, in welchen Punkten der Bescheid vorläufig ist.

Und dem Amt schreibst du nicht, dass du einen Vorschuss brauchst. Geh am besten morgen persönlich hin mit dem ganzen Papierkram und sag, dass du dringend einen Vorschuss brauchst, da du nicht über die Runden kommst. Lass dich nicht abwimmeln und bestehe auf den Vorschuss!
 

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Ok

also nehm ich alle unterlagen mit woraus ersichtlich ist das zu wenig geld von der KK gekommen ist mit auszahlschein wo drauf steht das die nur 1x im Monat Überweisen und den Vorläufigen bescheid mit kontoauszug.

Dann danke ich euch beiden für die Infos.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten