Von Guttenberg: Täuschen und Tricksen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Dora

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2007
Beiträge
873
Bewertungen
9
Ein Bundes-Wirtschaftsminister sollte grundsätzlich entsprechende und möglichst excellente Qualifikationen nachweisen können und auch müssen. Dieses verantwortungsvolle Amt erforderdert gerade "in Zeiten wie diesen" darauf zu achten - sollte man meinen. Schließlich sind das ja - wenn man die Politiker hört - alles schwierige, komplizierte und komplexe Themen und Aufgaben.

Hat die der Herr von Guttenberg mit den vielen Vornamen wirklich? Da kamen etlichen Zweifel und

ZAPP vom NDR recherchierte.

Das Ergebnis verwundert nicht und selbst die Deutsche Presseagentur hat sich inzwischen bei ihren Kunden entschuldigt.

Qualifikation offensichtlich Fehlanzeige. Erfahrung hat er, der neue Bundeswirtschaftsminister, vermutlich nur mit der Verwaltung des Vermögens seines Familienclans! Da ist das Amt samt Aufgaben ja in "guten" Händen! :icon_neutral:
.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Da stellen sich ja eine Menge Fragen.
1. Was genau hat der Herr in den wenigstens letzten 5 Jahren beruflich getrieben ?
2. Wovon hat er gelebt?
3. Was hat er gelernt ?
4. Hat er irgendwelche Abschlüsse und wenn ja worin ?

Scheint das in einer schweren Krise eine weitere Luftblase zum entscheidenden Minister ernannt wurde, dessen "Qualifikationen" nicht einmal an die einer berufstätigen Mutter mit Kind heranreichen. :icon_twisted:

Na, tolle Aussichten für D, insbesondere selbstredend für die Wirtschaftslobby. Der schäbige "Rest" der Gesellschaft (ganze 90 % immerhin) bezahlt inzwischen unfreiwillig jeden Mist und erfüllt alle Wünsche. SO gesehen fällt dieser "Herr" nun auch eigentlich nicht mehr sonderlich auf, bei all den Absonderlichkeiten.
Wie flink Merkel den vereidigt hat, - ganz so als sollten Tatsachen geschaffen werden BEVOR das Einer mal hinterfragt.

Naja, bald sind Wahlen. :icon_twisted:
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Wen interessiert das? Er hat damit noch mehr Qualifikationen als so mancher Wirtschaftsminister der Länder, seit wann brauchen Politiker Qualifikationen?
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.439
Bewertungen
1.639
Wie war da noch die Werbung:

"Ich leite ein kleines erfolgreiches Familienunternehmen"
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Arania schrieb:
Wen interessiert das? Er hat damit noch mehr Qualifikationen als so mancher Wirtschaftsminister der Länder, seit wann brauchen Politiker Qualifikationen?
Mich! Mich würde es auch interessieren.
 
D

Debra

Gast
Mich nicht so sehr. Aber nun finde ich das Gekreische echt lustig. Erst den Glos permanent als Dämlack hinstellen und nun jammern. :icon_evil:

Glos hat das einzig richtige getan. Und ich kann mich gut an ihn erinnern, vor drei Jahren noch hatte der kein einziges graues Haar.
Er ist mies behandelt worden, als "Müllermeister" lächerlich gemacht worden und in der Finanzkrise auch lächerlich gemacht, zur Seite gedrückt worden. Wie lange dieses Tier Merkel noch so weiter machen kann, eiskalt und von Wirtschaft Null Ahnung, bin ich mal gespannt.
 
B

B. Trueger

Gast
Mich nicht so sehr. Aber nun finde ich das Gekreische echt lustig. Erst den Glos permanent als Dämlack hinstellen und nun jammern. :icon_evil:

Glos hat das einzig richtige getan. Und ich kann mich gut an ihn erinnern, vor drei Jahren noch hatte der kein einziges graues Haar.
Er ist mies behandelt worden, als "Müllermeister" lächerlich gemacht worden und in der Finanzkrise auch lächerlich gemacht, zur Seite gedrückt worden. Wie lange dieses Tier Merkel noch so weiter machen kann, eiskalt und von Wirtschaft Null Ahnung, bin ich mal gespannt.
Merkel muss ja auch von Wirtschaft keine Ahnung haben, dafür gibts ja einen Wirtschaftsminister. Nur, dieser hatte davon auch keine Ahnung. Reel muss du für jeden Rotz einen Fetzen Papier vorlegen, ob du auch beruflich für eine bestimmte Aufgabe legitimiert und geeignet bist. Nur wenn man Milliarden Steuergelder um sich werfen darf, dafür reicht ein Müllermeister oder wie nun der Guttenberg lediglich ein Studium Rechts- und Politikwissenschaften. Aber, er ist Soldat in Reserve, da frohlockt doch die Rüstungsindustrie.
 

Donauwelle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
1.440
Bewertungen
125
Die Wirtschaft und deren Führungsposten ist voll mit gelernten Juristen - auch in vielen Bereichen, die recht wenig mit Jura zu tun haben...

(das hat mich früher schon immer sehr verwundert...)
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
sieht nach adligem Emporkömmling aus, der blöd genug ist, auf einem Schleudersitz Platz zu nehmen. Die Schlaueren ver*issen sich in nächster Zeit lieber mit Hab und Gut nach Paraguay, oder ähnlichen Exilen, wage ich mal vorherzusagen.
11.02.2009 | 16:38 Uhr
NDR-Medienmagazin "Zapp": Guttenberg führte nur ein Drei-Mann-Unternehmen

Hamburg (ots) - Der neue Bundeswirtschaftsminister Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg hat entgegen wiederholter Presseberichte offenbar niemals ein mittelständisches Unternehmen geführt, sondern war lediglich in einem Drei-Mann-Büro zur Verwaltung des eigenen Familienvermögens tätig. Das ist das Ergebnis von Recherchen des NDR-Medienmagazins "Zapp" zur Wirtschaftskompetenz des 37-jährigen Ministers, der am Dienstag ernannt worden war.
weiterlesen...
 

münchnerkindl

Elo-User*in
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
Ach du scheisse.. Ich hatte gedacht da wäre mal jemand drangekommen der die Probleme der deutschen Wirtschaft aus der Praxis kennt :icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
Also ich kann da nur fett grinsen.

Die haben einen adligen Blender und Windbeutel zum Bundeswirtschaftsminister gemacht.

Dümmer gehts nimmer.

Und so eine Truppe von Trotteln leitet unser Land?

Selig sein sie, diese geistig Armen...

N.
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Wie gesagt, Norman_x, sowas passiert eben dann, wenn kein anderer sich traut, das Ministerium zu übernehmen. Überleg' doch mal, vor ein paar Jahren hätte es Hahnenkämpfe wegen der Besetzung dieses Postens gegeben, ehemals in einem Superministerium vereinigt.
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Donauwelle schrieb:

Die Wirtschaft und deren Führungsposten ist voll mit gelernten Juristen - auch in vielen Bereichen, die recht wenig mit Jura zu tun haben...

(das hat mich früher schon immer sehr verwundert...)
Das ist mir vor ein paar Jahren auch schon mal aufgefallen und ich halten den Umstand für bedeutungsvoll. Darüber sollte man wirklich mal nachdenken, warum das so ist, und welche Einfluß das auf unsere Gesellschaft hat.
 
D

Debra

Gast
Merkel muss ja auch von Wirtschaft keine Ahnung haben, dafür gibts ja einen Wirtschaftsminister. Nur, dieser hatte davon auch keine Ahnung. Reel muss du für jeden Rotz einen Fetzen Papier vorlegen, ob du auch beruflich für eine bestimmte Aufgabe legitimiert und geeignet bist. Nur wenn man Milliarden Steuergelder um sich werfen darf, dafür reicht ein Müllermeister oder wie nun der Guttenberg lediglich ein Studium Rechts- und Politikwissenschaften. Aber, er ist Soldat in Reserve, da frohlockt doch die Rüstungsindustrie.
Ja, aber dann sollte sie den Wirtschaftsminister nicht niedermachen.

2. Seh ich anders. Wenn der so niedergemacht wurde von der Presse und von Merkel, dann hat der bestimmt mehr Ahnung gehabt als Merkel/Steinbrück.

3. Ja, danke, dass Du wenig Respekt hast vor althergebrachten Berufen. Vielleicht wär ein Doktor in Kommunikationsstrategie für Dich geeigneter gewesen.

So geht sie hin, unsere Demokratie, die aus Politikern aus dem Volke besteht. :icon_twisted:

Gut gemacht, Michael Glos. Du hast es nicht nötig, Dir von ner Stasi-Schlampe vor den Koffer scheißen zu lassen. Sollen die doch dieses Land in den Ruin treiben, dann warst Du wenigstens nicht mit Schuld. :)
Mensch, der Du bist und Dich auch immer so gegeben hast. :)
 
E

ExitUser

Gast
Guttenberg war CSU-Generalsekretär.

Wer weis, was gewesen wäre, wenn Glos eher zurückgetreten wäre?

Söder als Wirtschaftsminister?
 
D

Debra

Gast
^^^^ :icon_lol:

Ich untersuche mal dieses Post auf seine Aussage hin:

Guttenberg war CSU-Generalsekretär. - ummm.... stimmt. Und?! :confused:

Ogottogott, was wäre, wenn Glos früher zurückgetreten wäre?! .... ummm... :confused:

Söder als Wirtschaftsminister?! ...ummm... Und nun?! :confused:
 
D

Debra

Gast
Ja, ganz genau. Super-Ministerium, Super-Minister, alles Erfindungen von Schroeder und seiner Russen-Mafia.
Wir haben weder "Super"-Minister noch sonst was gewählt, und glos vorzuwerfen, er sei NUR Müllermeister ist die Oberfrechheit für jeden Demokraten.
Es ist unglaublich traurig, was hier passiert ist und es stimmt mich umso mehr traurig, dass sein Weggang hier mit Häme und sonst was begleitet wird.

Michael Glos ist für mich einer - anders als die Verräter von Hessen - wirklich jemand, der für das Volk Politik machen wollte. Er hat keine Häme verdient. Punkt. Schon gar nicht von der eiskalten Merkel-Schlampe.
 

Insekt

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2008
Beiträge
104
Bewertungen
3
Ja, aber dann sollte sie den Wirtschaftsminister nicht niedermachen.

Gut gemacht, Michael Glos. Du hast es nicht nötig, Dir von ner Stasi-Schlampe vor den Koffer scheißen zu lassen. Sollen die doch dieses Land in den Ruin treiben, dann warst Du wenigstens nicht mit Schuld. :)
Mensch, der Du bist und Dich auch immer so gegeben hast. :)

Was hast Du immer mit dem ollen Glos, der hatte sich diesem Job freiwillig gestellt, er hätte auch ablehnen können, das Mobbing (von Frau Ferkel und Konsorten) wie Du es ausdrückst hätte er auch vermeiden können, der Mann tut mir ungefähr so viel Leid wie das schwarze unter dem Fingernagel, genauso wie das andere Politgesoxe.

Achso noch was, woher weißt Du das Frau Ferkel eine "Stasischlampe" ist/war, was ist eine "Stasischlampe" überhaupt:confused:.

Gruß Insekt
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten