• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Von Gravenreuth wegen Betrugs hinter Gitter

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Woodruff

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#1

Clint

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#4
:icon_twisted::icon_klarsch::icon_daumen:
Ich kann mir eine "klammheimliche Freude" nicht verkneifen.
Der Typ hat mit echt üblen Tricks gearbeitet.
Wie die Ammi-Freierfalle, aufgedonnerte Polizistin in Lackleder am Strasenstrich, Typ hält an spricht sie an und schon wird er verhaftet,
hat er damals in Foren geschrieben: Ich bin Susi 14 und Spiele gerne am Computer. Leider haben meine Eltern wenig Geld. Und wenn dann irgend ein Trottel Susi ein paar Kopien von seinen Sierra Spielen geschickt hat, hatte der echt ein Problem. Bekannter erzählte mir damals von dem Trick,
is wohl selber reingefallen.
Legal, illegal, scheißegal war wohl anscheinend damals schon ein Adelsmotto.

Gruß

Clint
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#5
Nicht zu früh freuen. Der Mann geht in Revision...
Wahrscheinlich. Allerdings sehe ich wenig Chancen für ihn, noch straffrei aus der Sache heraus zu kommen. Und mit platten Ausreden (Wecker kaputt, Chaos in seiner Kanzlei :icon_lol:) hätte ich mich an Stelle des Gerichts auch nicht für dumm verkaufen lassen. Jedenfalls hoffe ich in dem Fall der Revision auf einen ähnlich guten Richter.

Ich bin Susi 14 und Spiele gerne am Computer. Leider haben meine Eltern wenig Geld. Und wenn dann irgend ein Trottel Susi ein paar Kopien von seinen Sierra Spielen geschickt hat, hatte der echt ein Problem.
Ja, das war noch zu Zeiten des C 64. Ist schon gute 20 Jahre her. Eine ganz üble Masche...
 

Sam01

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jun 2008
Beiträge
115
Gefällt mir
0
#6
Meines Wissens kann bei einem Revisionsverfahren sogar mehr für den Delinquenten heraus kommen als bisher – also eine härtere Strafe – und als RA weiß er das . . .

Revision wäre bei insg. drei einschlägigen Vergehen bzw. Verbrechen also ein zu großes Risiko.

Sam
 

Guevara

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Feb 2009
Beiträge
109
Gefällt mir
0
#9
Da hat es den richtigen erwischt,nicht nur das er die TAZ die URL klauen wollte ,bekannt ist doch der Gravenreuth als bekanntester Abmahn-Anwalt was Internet betrifft und dies in hohen Masse kriminäl.

Bei Gulli geht die Diskussion schon in das driitte Jahr was Gravenreuth betrifft,zumal er dort er sich selber immer gemeldet und geschrieben hat.

Zumal er Rechtsbeistand für den Gulli Gründer Randolf Jorberg war oder ist.

Inzwischen ist das Gulli Board verkauft an Galaxy Tower Austria,aus Rechtlichen Gründen.

Gravenreuth dan mal viel Spass beim Löffel oder Kimme vergolden :icon_twisted:

Verdient hat er dies...


Guevara
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#10
:icon_twisted::icon_lol: Das ist doch mal was Erfreuliches *grins*

Na, das ist ja nichts. Das sitzt der im offenen Vollzug ab, geht jedes WE nach Hause. Gute Führung noch, dann bekommt er Halbstrafe höchstens 2/3, sitzt ergo nur 7 Monate, max. 9 Monate ab, Rest 3 Jahre auf Bewährung.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#11
Da hat es den richtigen erwischt,nicht nur das er die TAZ die URL klauen wollte ,bekannt ist doch der Gravenreuth als bekanntester Abmahn-Anwalt was Internet betrifft und dies in hohen Masse kriminäl.

Bei Gulli geht die Diskussion schon in das driitte Jahr was Gravenreuth betrifft,zumal er dort er sich selber immer gemeldet und geschrieben hat.

Zumal er Rechtsbeistand für den Gulli Gründer Randolf Jorberg war oder ist.

Inzwischen ist das Gulli Board verkauft an Galaxy Tower Austria,aus Rechtlichen Gründen.

Gravenreuth dan mal viel Spass beim Löffel oder Kimme vergolden :icon_twisted:

Verdient hat er dies...


Guevara

Kimme vergolden, der schickt nachher noch nee Abmahnung.:icon_mrgreen:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#12
Ich hab mal gelernt, daß Strafen unter drei Jahren nicht nach 2/3 bei guter Führung zur Bewährung ausgesetzt werden könnten. Hat sich daran was geändert?

Andererseits sind Betrüger ja im Knast "weisse Kragen-Verbrecher",- und werden vom Personal besonders gut behandelt,- sie kommen in der Regel mit normalen Knackies ncht oder kaum zusammen.

Das bedeutet: Die Chance, daß der wohnortnah "einfahren" muß, und nicht "verschubt" wird, und praktisch nach "Einfahren" in den Knast gleich Freigänger wird, ist sehr, sehr hoch.

Ansonsten wird sich sich ein Arzt finden, der ihn auf Dauer als gesundheitlich knastunfähig schreiben wird.

Oder die Justiz "vergißt" einfach, ihn zum Haftantritt einzuberufen.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#13
Ich hab mal gelernt, daß Strafen unter drei Jahren nicht nach 2/3 bei guter Führung zur Bewährung ausgesetzt werden könnten. Hat sich daran was geändert?

Andererseits sind Betrüger ja im Knast "weisse Kragen-Verbrecher",- und werden vom Personal besonders gut behandelt,- sie kommen in der Regel mit normalen Knackies ncht oder kaum zusammen.

Das bedeutet: Die Chance, daß der wohnortnah "einfahren" muß, und nicht "verschubt" wird, und praktisch nach "Einfahren" in den Knast gleich Freigänger wird, ist sehr, sehr hoch.

Ansonsten wird sich sich ein Arzt finden, der ihn auf Dauer als gesundheitlich knastunfähig schreiben wird.

Oder die Justiz "vergißt" einfach, ihn zum Haftantritt einzuberufen.
da wird die taz schon aufpassen das er schön seine strafe absitzt.
 

darkcloud

Forumnutzer/in

Mitglied seit
18 Mrz 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#14
Viel interessanter als die Sache das er in den Knast geht ist der Umstand das ihn dieses Urteil seine Anwaltslizenz kosten wird. Aber vielleicht gibt ihm ja der Wecker_hat_nicht_geklingelt_Ex_Kollege einen Job als Berater :icon_twisted:
 

Guevara

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Feb 2009
Beiträge
109
Gefällt mir
0
#15
Ich hab mal gelernt, daß Strafen unter drei Jahren nicht nach 2/3 bei guter Führung zur Bewährung ausgesetzt werden könnten. Hat sich daran was geändert?

Andererseits sind Betrüger ja im Knast "weisse Kragen-Verbrecher",- und werden vom Personal besonders gut behandelt,- sie kommen in der Regel mit normalen Knackies ncht oder kaum zusammen.

Das bedeutet: Die Chance, daß der wohnortnah "einfahren" muß, und nicht "verschubt" wird, und praktisch nach "Einfahren" in den Knast gleich Freigänger wird, ist sehr, sehr hoch.

Ansonsten wird sich sich ein Arzt finden, der ihn auf Dauer als gesundheitlich knastunfähig schreiben wird.

Oder die Justiz "vergißt" einfach, ihn zum Haftantritt einzuberufen.
Das glaube ich weniger,zumal er sich mit den Berliner Gericht anlegn wollte und dies für Doof verkaufen.

Glaub mal nicht das diese ihn vergessen,und die werden bestimmt nicht mit Fanfaren am Tor stehen und ihm Kaviar servieren :icon_twisted:

Er war doch sehr davon angetan das der Blogger Fastix rotglut.org in den Bau ging.

Den wegen Falschaussage und Meineid bekamm Gravenreuth eine Straffanzeige.


Geschrieben am 1. Aug. 2008
Strafanzeige gegen Günter Freiherr von Gravenreuth wg. Freiheitsberaubung

Strafanzeige gegen Günter Freiherr von Gravenreuth, Marktsstr. 14, 80802 München wegen uneidlicher Falschaussage, vorsätzlich falscher Versicherung an Eides statt, mittelbarer Feiheitsberaubung


Mit Schriftsatz vom 10. Juli 2006 (Seite 7) erklärte der Rechtsanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth dem LG Kassel im Verfahren 9 O 1391/06 wie folgt:
„Der Beitrag „Gravenreuth belästigt Krankenschwester per Post“
stammt vom 07.12.2005. Seit Erscheinen dieses Beitrages sind noch
keine 8 Monate vergangen, so dass der Antragsteller von diesem bereits
denkgesetzlich keine 8 Monate Kenntnis haben kann. Tatsächlich hat der
Antragsteller von der dort streitgegenständlichen Aussage, er habe nur
„Stroh und Abmahnungen im Kopf“, erst am 25.05.2006 Kenntnis
erlangt.“


weiter lesen..

about fastix.blogspot.com: Strafanzeige gegen Günter Freiherr von Gravenreuth wg. Freiheitsberaubung
"So Laut wie man im Wald schreit kommt es auch wieder zurück "


Guevara
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten