Von Eltern rausgeschmissen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Krizzo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
374
Bewertungen
83
Hallo liebe Elos. Ich schreibe hier mal stellvertretend für meinen Bruder.

Mein Bruder (u 25) wurde von meinen Eltern rausgeschmissen, weil er nichts im Haushalt geleistet hat und sie sich jetzt auch trennen. Die Eigentumswohnung wird verkauft. Er ist arbeitslos, hat keine Ausbildung hinter sich und wohnt jetzt seit drei Monaten bei einem Freund aber muss auch da bald wieder raus.

Wohin muss er ziehen? Hat er Anspruch auf ALG II? Zählt die Trennung der Eltern als so genannter "Härtefall"?

Oder muss er wieder mit einem unserer Elternteile zusammen ziehen?

Ich frage hier lieber nochmal nach, da Sachbearbeiter gerne Unsinn zu ihren Gunsten reden. Ich möchte vorbereitet sein.

Danke schonmal :)
 


Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
AW: Von Eltern rausgeschmissen, u 25

Es wäre hilfreich zu wissen, wie alt der Bruder exakt ist.


Kannst du die Stadt nennen?
 

Krizzo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
374
Bewertungen
83
AW: Von Eltern rausgeschmissen, u 25

Kreis Mettmann, die Stadt möchte ich nicht nennen. Der Kreis hat aber ein großes JC mit Zweigstellen.

Mein Bruder ist 22 Jahre alt.
 

Radie

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
462
Bewertungen
148
Was mit den Eltern? Sind sie erwerbstätig oder auch ALG II? Da dein Bruder unter 25 ist und keine Berufsausbildung hat, wären die Eltern noch unterhaltspflichtig.
 

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
Da dein Bruder unter 25 ist und keine Berufsausbildung hat, wären die Eltern noch unterhaltspflichtig.
Wenn der Bursche sich mit 22 querstellt und nicht an seiner Berufsausbildung mitwirkt, wird er seinen Unterhaltsanspruch verwirkt haben.

Schlußstein soll wohl werden, dass der 22jährige eine eigene Wohnung vom Jobcenter finanziert bekommt, die Frage wäre also, inwieweit das Jobcenter
Rückgriff auf die Eltern nimmt.

Selbst wenn das mit der eigenen Wohnung klappt, stellt sich die Frage, wie er dann in Zukunft noch zu einer Ausbildung kommen soll und vor allem: ob er in der Lage ist, die Wohnung zu halten, denn das Jobcenter wird sich bei U25-Sanktionen bestimmt nicht lange bitten lassen.
 

Radie

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
462
Bewertungen
148
Wenn der Bursche sich mit 22 querstellt und nicht an seiner Berufsausbildung mitwirkt, wird er seinen Unterhaltsanspruch verwirkt haben.
(...)
Im Prinzip richtig, aber aus dem Eingangsposting geht das nicht hervor. Da steht nur
Mein Bruder (u 25) wurde von meinen Eltern rausgeschmissen, weil er nichts im Haushalt geleistet hat
. Mangende Mithilfe im Haushalt reicht wohl kaum, um den Unterhaltsanspruch zu verwirken.
 

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
Mangende Mithilfe im Haushalt reicht wohl kaum, um den Unterhaltsanspruch zu verwirken.
Radie, niemand wird aus dem elterlichen Haushalt geworfen, nur weil man sich weigert, den Abfalleimer zur Mülltonne zu bringen oder weil man sich vor dem Abwasch drückt.

Es gibt mit Sicherheit eine Vorgeschichte, deshalb habe ich auch vorstehend den Link zur Diakonie gesetzt.

Der junge Mann braucht eine örtliche Beratung, damit er erkennt, wo er steht.

Gerade als U25 ist er gefährdet, auf ihn kommt möglicherweise Obdachlosigkeit zu, ab 23 muss er sich selber krankenversichern, er muss die Krankenkasse bezahlen (sonst Schuldenspirale), Ausbildung steht auch in den Sternen.

Er muss dann entscheiden, wie es weitergeht.

Entweder fügt er sich wieder in den elterlichen Haushalt ein oder er geht seinen eigenen Weg.

Ich gehe davon aus, dass "Kiwi" auch noch etwas schreiben wird.
 

Krizzo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
374
Bewertungen
83
Der junge Mann ist einfach nicht mehr zur Schule gegangen, er war bei einem Berufskolleg angemeldet (für was weiß ich nicht).

Ich habe übrigens noch einen sehr wichtigen Punkt vergessen: Er hat Schulden und sein Konto wurde von der Bank geschlossen.


Ich habe absolut keine Ahnung wie man sein Leben so wegwerfen kann...


Vater arbeitet festangestellt, wohnt aber 300 km weg, Mutter bezieht voraussichtlich nach ihrem Auszug aus der Eigentumswohnung ALG II. Allerdings muss sie erst das Eigentum abtreten, etc. die ganze Bürokratie dauert etwas.

Würde die Möglichkeit bestehen, dass ich mit ihm eine Bedarfsgemeinschaft bilde? Also neue Wohnung suchen und zusammenziehen? Ich würde ein kleines Bootcamp aufmachen für den Herrn...
 
G

gast_

Gast
Was mit den Eltern? Sind sie erwerbstätig oder auch ALG II?

Spielt keine Rolle, wenn sie ihn aus den genannten Gründen rausgeschmissen haben.


Da dein Bruder unter 25 ist und keine Berufsausbildung hat, wären die Eltern noch unterhaltspflichtig.
Bemüht er sich nicht ausreichend um eine Ausbildung, sind sie ihm nicht mehr zu Unterhalt verpflichtet.
 
G

gast_

Gast
Hallo liebe Elos. Ich schreibe hier mal stellvertretend für meinen Bruder.

Nett von dir - aber das sollte er selbst tun

Mein Bruder (u 25) wurde von meinen Eltern rausgeschmissen,

das muß er bei Antragstellung von ALG II nachweisen.
Den Antrag sollte er noch diesen Monat stellen, damit ernoch den vollen Regelsatz für diesen Monat bekommt.

Es reicht schriftlich: Hiermit beantrage ich ALG II - Abgabe gegen Empfangsbestätigung.


weil er nichts im Haushalt geleistet hat und sie sich jetzt auch trennen. Die Eigentumswohnung wird verkauft. Er ist arbeitslos, hat keine Ausbildung hinter sich und wohnt jetzt seit drei Monaten bei einem Freund aber muss auch da bald wieder raus.
Woist er gemeldet? Noch bei den Eltern?

Er sollte sich eine Meldeadresse z.B. bei der Caritas besorgen.


Wohin muss er ziehen?

Das ALG II erst mal beantragen - dann Antrag stellen auf Zustimmung für eigene Wohnung.

Hat er Anspruch auf ALG II?

Ja

Zählt die Trennung der Eltern als so genannter "Härtefall"?
Nein - entscheiden ist, daß sie ihn nicht mehr aufnehmen wollen.


Oder muss er wieder mit einem unserer Elternteile zusammen ziehen?

Das hätten sie gerne - aber sie können Eltern nicht zwingen, erwachsene Kinder aufzunehmen.

Ich frage hier lieber nochmal nach, da Sachbearbeiter gerne Unsinn zu ihren Gunsten reden. Ich möchte vorbereitet sein.
Stimmt - die werden versuchen ihn abzuwimmeln.

Lies dich mal im U 25 Bereich durch. Er sollte auf keinen Fall alleine hingehen - und nur Angaben zu sich selbst machen.
 
G

gast_

Gast
Würde die Möglichkeit bestehen, dass ich mit ihm eine Bedarfsgemeinschaft bilde?

Eine WG könnte ihr bilden...

Also neue Wohnung suchen und zusammenziehen?

Dazu bräuchtet ihr die Zustimmung des JC.

Würde ich mir aber gut überlegen.
Was, wenn man ihn sanktioniert?

Dann hast du ein Problem...
Wenn du ihn aufnehmen willst: Das müßte gut überlegt sein!

Lies dich a mal durch den U 25 Bereich - hab zum Thema Auszug schon viel gepostet - hab da einiges an Erfahrungen, weil ich U 25 auch hier vor Ort in ähnlichen Situatione helfe.
 

Krizzo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
374
Bewertungen
83
Man liest aber dauernd, dass sie berechtigt sind ihn zurück zu einem Elternteil zu schicken, wenn er u 25 ist und keine Ausbildung hinter sich hat.
Das verwirrt mich.


Außerdem: Er hat ja gar kein Konto. Wie soll er ALG II beziehen?

Muss er dem Jobcenter Auskunft über seine Schulden geben?


Sollte ich ihn nicht doch lieber erst zur Caritas schleppen und dann zum JC? :biggrin:
 

orduspor

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2011
Beiträge
48
Bewertungen
3
@Krizzo,

wenn er kein Konto besitzt, bekommt er einen Scheck.
Kostet etwas Gebühren, die ihn dann abgezogen werden:(

Angeben muß er die Schulden dem JC nicht.
Es gibt allerdings die Möglichkeit, das er vom JC aus zur Schuldnerberatung gehen kann, wenn er es meldet.
Müsstet ihr sehen, ob Bedarf besteht, wie hoch die Schulden sind etc.
Grundsätzlich muß das JC nicht alles wissen.
Leistungsrelevant sind Schulden jedenfalls nicht für den Bezug von ALG 2.

Geh mit ihm zusammen zum JC, so hat er einen Beistand, lasst euch nicht abwimmeln und stellt den Antrag gegen Empfangsbestätigung.

Gruß
ordu
 

Krizzo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
374
Bewertungen
83
In Ordnung, dankeschön.

Hat jemand noch einen Link oder so etwas, wie das jetzt ist ob mein Vater tatsächlich nicht mehr unterhaltspflichtig ist, etc.?

Ich will nicht, dass wir abgewimmelt werden. Dazu muss ich hundert Prozent sicher in meinem Standpunkt sein. Im Moment habe ich aber keine Grundlage dafür, udn weiß leider auch nicht wo ich nachgucken soll.
 
G

gast_

Gast
Man liest aber dauernd, dass sie berechtigt sind ihn zurück zu einem Elternteil zu schicken, wenn er u 25 ist und keine Ausbildung hinter sich hat.
Das verwirrt mich.

Du kannst es mir glauben: Ich weiß was ich schreibe.
Versuch mal, Unterhalt für deinen Bruder beim Familiengericht einzuklagen... du würdest verlieren.

Außerdem: Er hat ja gar kein Konto. Wie soll er ALG II beziehen?

Per Scheck oder Barauszahlung wäre möglich.

Muss er dem Jobcenter Auskunft über seine Schulden geben?

Nein.

Sollte ich ihn nicht doch lieber erst zur Caritas schleppen und dann zum JC? :biggrin:
Zuerst mußt du ausreichend informiert sein...und Caritas ist nicht falsch... wegen der Meldeadresse.

Gut wäre auch ein Schreiben der Elternteile, daß sie nicht mehr bereit sind, ihn aufzunehmen.

Es reicht das genannte Schreiben dem JC zukommen zu lassen.
Kann man auch über das Rathaus weiterleiten lassen und sich auf einer Kopie eine Empfangsbestätigung geben lassen - wenn man noch nicht selbst zum JC will.

Liesmal: https://www.elo-forum.org/infos-abw...ragstellung-abgabe-jobcenter-geht-anders.html
 
G

gast_

Gast
Ich rate immmer Folgendes (im Zitat)auszudrucken und mitzunehmen, wenn man Anträge im Rathaus oder bei der AOK abgeben will:

Antragstellung § 16 SGB I

(1) Anträge auf Sozialleistungen sind beim zuständigen Leistungsträger zu stellen. Sie werden auch von allen anderen Leistungsträgern, von allen Gemeinden und bei Personen, die sich im Ausland aufhalten, auch von den amtlichen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland im Ausland entgegengenommen.
(2) Anträge, die bei einem unzuständigen Leistungsträger, bei einer für die Sozialleistung nicht zuständigen Gemeinde oder bei einer amtlichen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Ausland gestellt werden, sind unverzüglich an den zuständigen Leistungsträger weiterzuleiten. Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der in Satz 1 genannten Stellen eingegangen ist.
(3) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß unverzüglich klare und sachdienliche Anträge gestellt und unvollständige Angaben ergänzt werden.
Zitat gurkenaugust im Thema https://www.elo-forum.org/afa-jobce...er-haan-kreis-mettmann-eingangzone-dicht.html

: § 16 Abs. 1 S. 2 SGB I ist hier eindeutig.
Anträge sind auch von allen anderen Sozialleistungsträgern, von den Gemeinden, und zwar dort von allen Stellen, die rechtlich nicht verselbständigt sind, entgegenzunehmen.

Die unzuständigen Träger dürfen die Entgegennahme nicht ablehnen, § 20 Abs. 3 SGB X.
Die Anträge müssen unverzüglich (§ 121 BGB) weitergeleitet werden.
Diese Vorschrift enthält keine Einschränkungen. Die unzuständigen Stellen müssen selbst prüfen, welcher Leistungsträger zuständig ist und entsprechend weiterleiten.
Sollte sich die weiterleitende Stelle über den zuständigen Träger geirrt haben, so muss dieser dann eben weiterleiten. Eine mehrfache Weiterleitung ist nicht ausgeschlossen.
Behindert aber die zügige Bearbeitung.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Den Antrag beim Jobcenter stellt ihr mündlich. Der Bruder bekommt dann Formulare ausgehändigt, auf denen muss ein Stempel sein + es muss das Antragsdatum drinstehen, z.B. der 26.4.2012.

Die Formulare für den ALG 2-Antrag kann man hier schon mal ansehen.
Besonders den Hauptantrag.
Formulare Arbeitslosengeld II - www.arbeitsagentur.de

Es gibt im Hauptantrag eine Frage zum Unterhalt.
Punkt 8a, darin die allerletzte Frage:
"Antragsteller/in hat einen Elternteil außerhalb der Bedarfsgemeinschaft und ist unter 18 Jahren
oder zwischen 18 und 24 Jahren und in Schul- oder Berufsausbildung oder will eine solche in
Kürze beginnen.

Füllen Sie bitte Anlage UH4 für jeden Elternteil außerhalb des Haushaltes aus."

Wenn das zutrifft, dann müsste er die Anlage UH 4 ausfüllen. Wenn nicht, entfällt Anlage UH 4.

Meine Schlussfolgerung aus Frage 8a ist,
wenn dein volljähriger Bruder in Kürze eine Schule/Ausbildung anfängt, stünde ihm Unterhalt zu.
Aber wenn dein Bruder gerade herumbummelt oder nur ungelernt arbeiten gehen will (statt Ausbildung zu machen), dann gibt es aus Sicht des Jobcenters keinen Grund für Unterhalt.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Geschwister, die miteinander in einer Wohnung wohnen, bilden keine Bedarfsgemeinschaft.
Antrag Punkt 2e (Personen in Bedarfsgemeinschaft) –
Antwort: Niemand oder frei lassen

Unter Geschwistern kommt nur eine Wohngemeinschaft (ist am besten für euch) oder eine Haushaltsgemeinschaft (gibt mehr Probleme) in Frage. Das Jobcenter hofft natürlich, dass ihr eine Haushaltsgemeinschaft unter Verwandten bildet, die sich dann möglichst gegenseitig unterstützen.Deshalb ist eine HG problematisch. Besser ist eine Wohngemeinschaft (wie eine Studenten-WG). In einer WG sorgt jeder für sich selber.

Eine Haushaltsgemeinschaft kann der Bruder schon bei der Antragstellung ausschließen.
Dazu gibt es im ALG II-Antrag unter Punkt 2f die Frage:
Wohnen in ihrem Haushalt auch Personen, die ggf. nicht zur Bedarfsgemeinschaft, aber zur Haushaltsgemeinschaft gehören?
Antwort NEIN.
- Wenn ja, wieviel Personen sind das?
Antwort: NULL (oder frei lassen)
- Anlage HG - wird nicht ausgefüllt
Wenn sie den Bruder zwingen, etwas in die Anlage HG reinzuschreiben, schreibt er: HG trifft nicht zu (weiter gar nichts)
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Davon rate ich ab - jeder Tag, den man sich noch hier im Forum informieren kann, bevor er hin muß, ist Gold wert.
Das habe ich doch gemeint. Der Bruder soll nur den amtlichen Antrag stellen (im April).
Und erst später nach ausführlicher Beratung das ausgefüllte Formular abgeben.

Bei uns klappt das mit 'mündlichen' Antragstellung. Man erhält daraufhin vom Jobcenter das Formular ausgehändigt - aber mit vom JC eingetragenem also amtlichem Antragsdatum und Name/Stempel des Jobcenters. Damit hat man den schriftlichen Beweis, dass man den Antrag (noch im April) gestellt hat.

Wenn man natürlich das Beweis-Formular anschließend verbrennt, ist der Beweis weg. Aber das wäre mit einer Empfangsbestätigung ebenso.
 
G

gast_

Gast
Ich rate deshalb davon ab, es so zu machen wie von dir beschrieben, weil U 25 oft schon erst den Antrag ausgehändigt bekommen, wenn sie Frage beantworten... und wenn dann was Falsches gesagt wird... es ist schwierig, das dann wieder hin zu kriegen.
Außerdem werden sie oft gleich weiter zur Vermittlung geschickt - und unterschreiben ne EGV.
 

Krizzo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
374
Bewertungen
83
Ok, das erste wäre (fast) erledigt. Wir bringen den Antrag jetzt hin gegen Stempel.


Jetzt das zweite Problem: Wie begibt er sich nun auf Wohnunggsuche? Die Kriterien, die die Wohnung erfüllen muss, weiß ich ungefähr. Wir halten uns einfach unter 40 qm und unter 366 Euro Warmmiete.
Aber wie verfährt er jetzt? Erst Wohnung suchen, dann Änderungsmitteilung abgeben?
 


G

gast_

Gast
Aber wie verfährt er jetzt? Erst Wohnung suchen, dann Änderungsmitteilung abgeben?
Zuerst mal braucht ihr die Zustimmung, daß er sich eine Wohnung suchen darf - hatte ich doch geschrieben. So schnell geht das nicht...bitte lies meine Postings noch einmal.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten