• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

von der Selbstständigkeit zu Hartz IV??

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

jubu

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#1
Guten Tag,
ich bin seit Anfang diesen Jahres im Bereich Finanzdienstleistungen
selbstständig. Da die Einnahmen so manches mal nicht mal meine Miete
decken, trage ich mich mit dem Gedanken, Hartz IV zu beantragen. Was muß ich bedenken? Bekannte sagten mir, das ginge erst, wenn ich mein Gewerbe abgemeldet hätte. Ist das so? Ich würde gern weiter arbeiten und in absehbarer Zeit auch wieder finanziell vom Staat unabhängig werden, weshalb ich das Gewerbe nicht aufgeben will. Oder geben die Gesetze :kinn: tatsächlich nur "entweder oder" her?
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#2
Sollte bei Dir wirklich Hilfsbedürftigkeit vorliegen,so hast Du auch einen
Anspruch auf ALGII.Dein Gewerbe mußt Du nicht abmelden,die daraus resultierenden Einnahmen werden jedoch angerechnet.


Gruß

Silvia
 

Marinik

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#3
Hallo jubu,

Du hast Anspruch auf ergänzendes ALG II, Du musst Dein Gewerbe nicht abmelden , aber jeden Monat Deine Einkünfte offenlegen , aber das ist nicht schlimm und Deine Miete ist bezahlt.

Die Silvia V die gerne den Wurm zietiert, hat Recht ist aber immer sehr kurz gebunden, warscheinlich ist Sie öfter getreten worden.


Gruß

Marinik
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten