• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Von ALG 1 auf ALG 2 Berechnungsbogen

joyofrice10

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Dez 2011
Beiträge
75
Bewertungen
2
Hallo Leute,

folgender Sachverhalt.

Ich verstehe nicht, wie es sein kann, dass das ALG 1 iwie 400 € ausmachen können. Kann mir da jmd helfen und nachrechnen oder ist das alles richtig?

Die ersten 13 (Seite 3 fehlt ARD schreiben) Seiten sind der Bewilligungsbescheid und die letzten 3 Seiten sind mein ALG 1 Bescheid.
 

Anhänge

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.172
Bewertungen
3.420
1546,07 € Gesamtbedarf
- 438,60 ALG I, um 30 € Versicherungspauschale bereinigt
-120 Elterngeld, um 30 € Versicherungspauschale bereinigt
-184 € Kindergeld
------------------

ALG II = 803,47 €

Evtl kann man noch vom ALG I KfZ-Versicherung absetzen.
 

joyofrice10

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Dez 2011
Beiträge
75
Bewertungen
2
1546,07 € Gesamtbedarf
- 438,60 ALG I, um 30 € Versicherungspauschale bereinigt
-120 Elterngeld, um 30 € Versicherungspauschale bereinigt
-184 € Kindergeld
------------------

ALG II = 803,47 €

Evtl kann man noch vom ALG I KfZ-Versicherung absetzen.
Sry wenn ich so doof nachfrage, aber wie kann das ein Unterschied von 375 € machen? Ich mein, selbst wenn man das ALG 1 bei meiner Frau anrechnet, kann es doch nicht sein, dass es am Ende 375 € weniger bei rauskommen?

MfG
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.172
Bewertungen
3.420
Sry wenn ich so doof nachfrage, aber wie kann das ein Unterschied von 375 € machen? Ich mein, selbst wenn man das ALG 1 bei meiner Frau anrechnet, kann es doch nicht sein, dass es am Ende 375 € weniger bei rauskommen?

MfG
375 € weniger im Vergleich zum was? 375 € weniger ALG II beim ALG I im Vergleich zum Erwerbseinkommen?

Wenn Deine Frau etwa 700 € netto/ca. 850 € brutto bekommen hat (nach der Höhe des ALG I zu urteilen) betrug ihr Freibetrag 250 € oder vielleicht noch mhr bei höheren Fahrtkosten.. Dieser beträgt aber nur 30 € vom ALG I.

PS. Ich habe nicht alle Blätter gleichzeitig geöffnet, habe nur ein Netbook zur Hand.
 

joyofrice10

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Dez 2011
Beiträge
75
Bewertungen
2
375 € weniger im Vergleich zum was? 375 € weniger ALG II beim ALG I im Vergleich zum Erwerbseinkommen?

Wenn Deine Frau etwa 700 € netto/ca. 850 € brutto bekommen hat (nach der Höhe des ALG I zu urteilen) betrug ihr Freibetrag 250 € oder vielleicht noch mhr bei höheren Fahrtkosten.. Dieser beträgt aber nur 30 € vom ALG I
Oh, sry vllt habe ich mich nicht verständlich ausgedrückt oder vergessen paar Infos zu klären. :)

Also ich (Mann) bin derjenige der das ALG 1 bekommt und meine Frau ALG 2.

Ich verstehe nur nicht, wieso ich ca. 5 Monate NUR 803 + 468 ALG 1 (also zusammen um die 1400) und für diesen einen Monat haben wir knapp 1800 bekommen, ich verstehe nicht wie da ein Unterschied von knapp 400 € entstehen kann, wenn wir doch beide im Endeffekt ALG 1 und ALG 2 beziehen, also ohne Arbeit, kein Freibetrag und nix.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.172
Bewertungen
3.420
Zu den 1400 € kommen noch Elterngeld und Kindergeld.

Keine Kürzung der KDU? Sind 593 € korrekt?
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Von März bis Juni hattet ihr je Monat
einen Gesamtbedarf von 1546,07 €,
Einkommen von: 468,60 € Alg I von der Arbeitsagentur, 150 € Elterngeld von der Elterngeldstelle, 184 € Kindergeld von der Fam.kasse (zusammen 802,60 €, die ja den Alg-II-Bedarf verringern)
und habt 803,47 € Alg II pro Monat erhalten (hier 2 x 30 € Freibetrag enthalten)

Insgesamt zur Verfügung je Monat also korrekt 1606,07 €
____________________________________________________________

Im Juli hattet ihr
einen Gesamtbedarf von ebenfalls 1546,07 €,
Gesamteinkommen von 427,72 € (letztes, geringeres Arbeitslosengeld von der Arbeitsagentur, Elterngeld, Kindergeld)
und habt 1178,35 € Alg II erhalten (ebenfalls hier 2 x 30 € Freibetrag drin)

Insgesamt zur Verfügung im Juli korrekt wieder 1606,07 €
____________________________________________________________

Im August habt ihr
einen Gesamtbedarf von immer noch 1546,07 € ,
Gesamteinkommen von 334 € (nur noch Elterngeld und Kindergeld)
und habt 1242,07 € Alg II erhalten (nur noch 1 x 30 € Freibetrag berücksichtigt)

Insgesamt zur Verfügung im August korrekt 1576,07 €

Das sind 30 € weniger als die Vormonate, weil das Alg I als Einkommen weggefallen ist, welches vorher 30 € Freibetrag ("zusätzlich zur Verfügung") eingebracht hatte
 

joyofrice10

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Dez 2011
Beiträge
75
Bewertungen
2
Von März bis Juni hattet ihr je Monat
einen Gesamtbedarf von 1546,07 €,
Einkommen von: 468,60 € Alg I von der Arbeitsagentur, 150 € Elterngeld von der Elterngeldstelle, 184 € Kindergeld von der Fam.kasse (zusammen 802,60 €, die ja den Alg-II-Bedarf verringern)
und habt 803,47 € Alg II pro Monat erhalten (hier 2 x 30 € Freibetrag enthalten)

Insgesamt zur Verfügung je Monat also korrekt 1606,07 €
____________________________________________________________

Im Juli hattet ihr
einen Gesamtbedarf von ebenfalls 1546,07 €,
Gesamteinkommen von 427,72 € (letztes, geringeres Arbeitslosengeld von der Arbeitsagentur, Elterngeld, Kindergeld)
und habt 1178,35 € Alg II erhalten (ebenfalls hier 2 x 30 € Freibetrag drin)

Insgesamt zur Verfügung im Juli korrekt wieder 1606,07 €
____________________________________________________________

Im August habt ihr
einen Gesamtbedarf von immer noch 1546,07 € ,
Gesamteinkommen von 334 € (nur noch Elterngeld und Kindergeld)
und habt 1242,07 € Alg II erhalten (nur noch 1 x 30 € Freibetrag berücksichtigt)

Insgesamt zur Verfügung im August korrekt 1576,07 €

Das sind 30 € weniger als die Vormonate, weil das Alg I als Einkommen weggefallen ist, welches vorher 30 € Freibetrag ("zusätzlich zur Verfügung") eingebracht hatte
Ich habe ein Bild im Anhang, was ich jeden Monat am Ende zur Verfügung hatte. Im Januar knapp 12 € weniger als du erwähnt hast und im Juni knapp 190 € mehr.
 

Anhänge

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Zu Januar kann ich nichts sagen, da hier der Berechnungsbogen fehlt, um ihn auch Richtigkeit überprüfen zu können.

Wie Du auf den Juni- und Juli-Betrag kommst, verstehe ich nicht, da die Beträge für mich nicht nachvollziehbar sind (Nachtrag 13:43 Uhr: Hat sich erledigt, hab's kapiert ;)

Du schreibst für Juni:
"468,60 + 593(?) + 585,35(?) + 150 + 184 = 1796,95 €"

Addiert sind es aber 1980,85 €; Du hast die 184 € Kindergeld als letzten Additionsschritt vergessen.

Aber auch die 1980,85 € stimmen nicht, denn ich sehe anhand Deines Berechnungsbogen, wenn die Einkommenszuflüsse so stimmen sollten, dass euch im Juni (Alg II für Juni wird Ende Mai ausgezahlt)

468,60 € Alg I
+ 150 € Elterngeld
+ 184 € Kindergeld
+ 803,47 € Alg II (Alg II für Juni, ausgezahlt Ende Mai)
-----------------------
= 1606,07 € zur Verfügung standen.


Ach so - die 593 € und die 585,35 € hast Du separat aufgelistet - das sind KdU und Regelbedarf, oder? Also insgesamt 1178,35 € Alg II, die ihr Ende Mai für den Juni erhalten hattet.
Ok, dann erkenne ich den Betrag jetzt erst bzw. kam er mir bekannt vor - das ist das Alg II für JULI! Du darfst nicht das Ende des Monats augezahlte Alg II für den Folgemonat als "Einnahme" im Auszahlungsmonat Juni ansehen, sondern musst das Ende eines Monats (hier Mai) ausgezahlte Alg II für den Folgemonat (also für JUNI) zu den Einnahmen im Juni rechnen.

Alg II wird immer Ende des Monats für den Folgemonat - also im Voraus - ausgezahlt, deshalb musst Du so rechnen, "so tun", als würde es Dir am 1. des Folgemonats zur Verfügung stehen und in diesem Monat zählt es auch zu den Gesamteinnahmen. Aus dem Zuflussprinzip musst Du das Alg II also rausnehmen - es ist nur wichtig, FÜR welchen Monat es gedacht/gezahlt wird.

Für Juni also das Ende Mai für Juni ausgezahlte Alg II plus alle Einnahmen im Juni; dann kommst Du auf 1606,07 € im Juni, im Juli auch und im August auf 1576,07 € (30 € Versicherungspauschale weniger).
 

joyofrice10

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Dez 2011
Beiträge
75
Bewertungen
2
Zu Januar kann ich nichts sagen, da hier der Berechnungsbogen fehlt, um ihn auch Richtigkeit überprüfen zu können.

Wie Du auf den Juni- und Juli-Betrag kommst, verstehe ich nicht, da die Beträge für mich nicht nachvollziehbar sind (Nachtrag 13:43 Uhr: Hat sich erledigt, hab's kapiert ;)

Du schreibst für Juni:
"468,60 + 593(?) + 585,35(?) + 150 + 184 = 1796,95 €"

Addiert sind es aber 1980,85 €; Du hast die 184 € Kindergeld als letzten Additionsschritt vergessen.

Aber auch die 1980,85 € stimmen nicht, denn ich sehe anhand Deines Berechnungsbogen, wenn die Einkommenszuflüsse so stimmen sollten, dass euch im Juni (Alg II für Juni wird Ende Mai ausgezahlt)

468,60 € Alg I
+ 150 € Elterngeld
+ 184 € Kindergeld
+ 803,47 € Alg II (Alg II für Juni, ausgezahlt Ende Mai)
-----------------------
= 1606,07 € zur Verfügung standen.


Ach so - die 593 € und die 585,35 € hast Du separat aufgelistet - das sind KdU und Regelbedarf, oder? Also insgesamt 1178,35 € Alg II, die ihr Ende Mai für den Juni erhalten hattet.
Ok, dann erkenne ich den Betrag jetzt erst bzw. kam er mir bekannt vor - das ist das Alg II für JULI! Du darfst nicht das Ende des Monats augezahlte Alg II für den Folgemonat als "Einnahme" im Auszahlungsmonat Juni ansehen, sondern musst das Ende eines Monats (hier Mai) ausgezahlte Alg II für den Folgemonat (also für JUNI) zu den Einnahmen im Juni rechnen.

Alg II wird immer Ende des Monats für den Folgemonat - also im Voraus - ausgezahlt, deshalb musst Du so rechnen, "so tun", als würde es Dir am 1. des Folgemonats zur Verfügung stehen und in diesem Monat zählt es auch zu den Gesamteinnahmen. Aus dem Zuflussprinzip musst Du das Alg II also rausnehmen - es ist nur wichtig, FÜR welchen Monat es gedacht/gezahlt wird.

Für Juni also das Ende Mai für Juni ausgezahlte Alg II plus alle Einnahmen im Juni; dann kommst Du auf 1606,07 € im Juni, im Juli auch und im August auf 1576,07 € (30 € Versicherungspauschale weniger).
Sry, Januar war mein Fehler. Habe vergessen das mein Antrag bis zum 28. Februar geht.

Also, alle Beträge die ich auf dieses Blatt geschrieben habe, sind die Überweisungen die ich auf mein Konto bekommen habe. Ich habe nix gesplittet, nix weggelassen und nichts addiert. Es steht auch immer einfach nur "Überweisungsgutschrift".

Mich wundert es, dass ich ende Juni für den Juli knapp 1900 bekommen habe (In meinem letzten Beitrag habe ich wirklich vergessen das KG mit zu rechnen, hattest recht). Dass ist das einzige was mich an der ganzen Sache wundert. Kann es sein, dass das JC zu viel gezahlt hat weil sich mit ALG 1 und 2 iwas überschnitten hat???
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Mich wundert es, dass ich Ende Juni für den Juli knapp 1900 bekommen habe
[...]
Dass ist das einzige was mich an der ganzen Sache wundert. Kann es sein, dass das JC zu viel gezahlt hat weil sich mit ALG 1 und 2 iwas überschnitten hat???
Nein, da ist nichts falsch gelaufen. M. E. ist ein Durcheinander auf Deinen Zettel entstanden, weil Du das Ende des Monats gezahlte Alg II für den Monat, in dem es ausgezahlt wurde, berücksichtigt hattest. Du hättest es aber als Einnahme im Folgemonat zurechnen müssen, da es ja für den kommenden Monat bestimmt war ... und das Arbeitslosengeld wird rückwirkend ausgezahlt, also im Nachhinein für den vergangenen bzw. laufenden Monat.

Wie ich schon mal geschrieben hatte, habt Ihr Ende Juni für den Juli 1178,35 € Alg II lt. Bescheid bekommen - dieses Alg II, ausgezahlt Ende Juni, musst Du dem Juli zurechnen als Einnahme und das Alg I (468,60 €) wurde Dir ja noch im Juni ausgezahlt, oder nicht? Wenn ja, dann gehörte das Alg I zum Monat JUNI (wird rückwirkend für den Monat ausgezahlt).

Zu den 1178,35 € Alg II FÜR JULI hattet ihr im JULI noch
93,72 € letztes Alg I (im Juli ausgezahlt), 150 € Elterngeld für Juli und 184 € Kindergeld für Juli,
also Einnahmen FÜR bzw. IM Juli von insg. 1606,07 € zur Verfügung = korrekt.

Ich sehe hier keine Überzahlung, keine Sorge.
 

joyofrice10

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Dez 2011
Beiträge
75
Bewertungen
2
Nein, da ist nichts falsch gelaufen. M. E. ist ein Durcheinander auf Deinen Zettel entstanden, weil Du das Ende des Monats gezahlte Alg II für den Monat, in dem es ausgezahlt wurde, berücksichtigt hattest. Du hättest es aber als Einnahme im Folgemonat zurechnen müssen, da es ja für den kommenden Monat bestimmt war ... und das Arbeitslosengeld wird rückwirkend ausgezahlt, also im Nachhinein für den vergangenen bzw. laufenden Monat.

Wie ich schon mal geschrieben hatte, habt Ihr Ende Juni für den Juli 1178,35 € Alg II lt. Bescheid bekommen - dieses Alg II, ausgezahlt Ende Juni, musst Du dem Juli zurechnen als Einnahme und das Alg I (468,60 €) wurde Dir ja noch im Juni ausgezahlt, oder nicht? Wenn ja, dann gehörte das Alg I zum Monat JUNI (wird rückwirkend für den Monat ausgezahlt).

Zu den 1178,35 € Alg II FÜR JULI hattet ihr im JULI noch
93,72 € letztes Alg I (im Juli ausgezahlt), 150 € Elterngeld für Juli und 184 € Kindergeld für Juli,
also Einnahmen FÜR bzw. IM Juli von insg. 1606,07 € zur Verfügung = korrekt.

Ich sehe hier keine Überzahlung, keine Sorge.
Ahhh, okay. Jetzt hat es KLICK gemacht. *denke ich zumindest* :)

Vielen Dank! :)
 
Oben Unten