vom Minijob zu Midijob sauberer Übergang ?? ohne Aufstocken ...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lina_5

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2011
Beiträge
27
Bewertungen
0
Bin in folgender Situation:
Aus meinem Minijob (400€) + 400€ ALGII wird ein Midijob mit 800€ verdienst. Und der erste Lohnzufluss ist im September. Ich habe eine Verzichtserklärung mit Wirkung ab 1. Sept. an das JC geschickt, mit der Begründung Arbeitsaufnahme. Meinen Midijob Arbeitsvertrag habe ich schon ab August. Der Steuerberter meines AG hat eine Fehler gemacht und mir 860€ Lohn ausgerechnet und mich ab August bei meiner Krankenkasse neu angemeldet, und meinte auch, dass sich die Gehaltshöhe für August nicht mehr ändern lasse, weil alles bereits an die Knappschaft gemeldet sei :icon_dampf:. Nur für den nächste Monat und dann evtl. rückwirkend. Hat auch nicht mal vorher gefragt, ob dass mit dem Höheren Verdienst denn so stimme...:icon_sad:
Jetzt schickt mir das JC einen Bescheid, in dem ich meine Verdienstnachweise für die Monate des Bezugs, einschließlich August einreichen soll. Soweit ...
Wie ist dass denn jetzt mit dem Zuflussprinzip zu sehen? Der Lohn kommt ja erst im September, ... und die 400€ Lohn für August würde ich auch schon angeben, aber den Rest, ...??? dann kann ich mich nach Rückzahlung des ALG2 (ca 400€ für August) ja gleich wieder anmelden,:icon_cry: ... ist eh schon sehr knapp...
Was muss ich denn als Verdienstnachweis einreichen? ...
Bitte um fachkundige Hilfe ...
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich habe eine Verzichtserklärung mit Wirkung ab 1. Sept. an das JC geschickt, mit der Begründung Arbeitsaufnahme.
Dann müsstest Du Ende August kein ALGII mehr bekommen haben.
Der Lohn kommt ja erst im September, ... und die 400€ Lohn für August würde ich auch schon angeben, aber den Rest, ...???
Was genau kommt im September? Alles was Dir im September aufs Konto fließt, dürften die nicht mehr anrechnen, da Du ab September auf ALGII verzichtet hast.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Aus meinem Minijob (400€) + 400€ ALGII wird ein Midijob mit 800€ verdienst.
Auch wenn es Dein Ziel war, aus Alg II rauszukommen und Du daher verzichtet hast:
Du weißt aber, dass Du mit 800 € Bruttoverdienst in der Gleitzone noch Anspruch auf ca. 240 € Alg II hättest (je nach Höhe Deiner Gesamtaufwendungen noch mehr), vorausgesetzt, Du hast nicht noch weiteres sonstiges Einkommen?
 

Lina_5

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2011
Beiträge
27
Bewertungen
0
Der Lohn für August kommt im Sept. an. Das sind dann 800€. Für August habe ich ca.400€ vom JC bekommen, wie üblich, wenn ich auf 400€ basis arbeite. Von einer Selbständigen Tätigkeit werde ich so 150€ - 200€ dazuverdienen, ...
so richtig klasse ist das nicht, ... aber ich will um keinen Preis mehr an den "Angeboten" - Kursen des Jobcenters teilnehmen, ... das ist zu deprimierend, ...

Und für September habe ich selbstverständlich kein ALGII mehr bekommen. ....
 

Furigan76

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Januar 2012
Beiträge
48
Bewertungen
14
Solange dir noch irgentetwas zusteht würde ich da nicht freiwillig drauf verzichten ;)

Du kannst doch die ganze Situation locker angehen, KDU und Regelsatz verdienst du doch selbst.
Und da du ja scheinbar mit deinem jetztigen Einnahmen alleine klar kommen würdest verwandeln sich doch die ganzen Sanktionsandrohungen des Jobcenters in Luft.
Gehst da halt hin und wieder mal zu nen Termin hörst dir an was der SB für neue schöne Dinge zu erzählen hast, sagst dabei kaum etwas und gehst wieder nachhause.
In irgentwelche Maßnahmen können die dich eh nichtmehr stecken und wenn die etwas vorhaben was dir nicht gefällt dann lach halt drüber und Wiederspreche halt allem.
Also ich hätte da Spaß dran :)

Wohngeld wäre auch noch eine alternative.
Am Ende ist es eh deine Entscheidung aber der Staat schenkt dir auch nichts, also warum dem Staat etwas schenken?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten