Vom Jobcenter erpresst (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
Hallo, im Hause Noki gehts mal wieder um den Existenzkampf..

Das ganze ist relativ kompliziert also versuche ich mich kurz zu halten und doch alle wichtigen Infos zu posten.

Da dies eine für uns sehr Ernste Situation ist, wäre ich sehr dankbar um möglichst viele und schnelle Antworten.

Mein großer Bruder hatte angefangen zu arbeiten in einem minnijob (400 Basis).
Er hat aber leider die Einkommensnachweise im Februar und März nuer verspätet einreichen können, da sein Chef ihm diese (warum auch immer) erst sehr spät ausgehändigt hat, Infolge dessen wurde das Einkommen bei unserem Leisutngsbezügen für 3 Monate nicht berücksichtigt.

Im April wurde von uns verlangt eine alte (2010/2011) Heizkostenabrechnung einzureichen und da wurde festgestellt das wir 156,- Euronen zurück zahlen sollten (woher diese Zahlen). Ende August ist der befristete Arbeitsvertrag meiner Mutter ausgelaufen was sie direkt Anfag September mit den benötigten Nachweisen eingereicht hat. Das damalige Einkommen meiner Mutter lag bei ca. 720 Euro. Dieses Geld fehlt jetzt weil für den Oktober wurdne die Änderungen das sie diese Arbeitsstelle nicht mehr hat, nicht berücksichtigt!
Mir wurde als ich am 25. in den bei den Behörden war, für eine andere Sache ein Leistungsbescheid für die BG ausgehändigt (in der ich ja wohne), dieser ist veraltet und wurde nicht neu berechnet.

am 26. Sept. war meiner Mutter Persöhnlich zu ihrem SB da der Bescheid ja nicht korrekt war- um das ganze zu klären.
Meiner Mutter hat er gesagt, die Leistungsbezüge werden noch nicht neu Berechnet, solange sie in welcher Form auch immer, die ausstehende Rückzahlungen (nicht angerechnete Bezüge von Februar/März und Rückzahlung von Heizkosten) beglichen werden.

Am 28. Sept. unterschrieb meine Mutter in der Leistungsabteilung die Vereinbarung der Ratenzahlung für ausstehende Zahlungen für Februar/März sowie den Heizkosten. Er meinte halt nur dass diese Zahleungen (oben genannt) ausstehen und solange wir diese nicht zurückzahlen wird er das nicht berechnen, trotz der wiederholenden anmerkung meiner Mutter das das Geld für absolut nichts reicht, wovon sollen wir miete, strom oder heizkosten zahlen? geschweige denn wovon sollen wir "Leben"??

Bis heute dem 4. Oktober wurde hiervon nichts Korrigiert, ebenso fehlen die Zahlungen auf dem Konto meiner Mutter, sodass wir die Miete nicht zahlen können.

ALso wir kommen uns sehr erpresst vor, und ich wollte mal erfragen inwieweit wir da jetzt Stunk machen können bzw. das Gerichtlich regeln. Es wurde von unserer Seite her alles abgeklärt, und der A**** (Tschuldigung) lässt sich mit der bearbeitung natürlich Zeit. Das er das mit Absicht verzögert oder verweigert ist denke ich klar.
Ich dachte immer es wäre gesetzlich geregelt das sie Miete zahlen müssen!!
Es handlet sich schliesslich nicht um irgendeine Sanktion o-ä.
Können wir irgendwie dort hin und eine Barauszahlung oder sowas verlangen?

Briefe an Teamleiter etc. bringen nichts und wenn dauert es. Wovon sollen wir in der Zwischenzeit leben?

Und leider muss ich gestehen das ich nicht gut Lust hätte dorthinzugehen und dem ein paar zu kleben!!
Als hätten wir nicht schon genug Ärger, jeder Monat ist ein Buchstäblicher Existenzkampf.

Grüße Noki
 
G

gast_

Gast
Dieses Geld fehlt jetzt weil für den Oktober wurdne die Änderungen das sie diese Arbeitsstelle nicht mehr hat, nicht berücksichtigt!
Mit Beistand, der Protokoll schreibt, zum Teamleiter oder Geschäftsführer (oder Vertretung) und Antrag auf Vorschuß - Barauszahlung (Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie.

Gibts kein Geld, Beratungshilfeschein beim Amtgericht holen und damit zu einem Fachanwalt. Der kann eine einstweilige Anordnung beantragen.
 
M

Minimina

Gast
Mit Beistand, der Protokoll schreibt, zum Teamleiter oder Geschäftsführer (oder Vertretung) und Antrag auf Vorschuß - Barauszahlung (Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie.
Vielleicht kannst Du für Noki auch mal die Rechtsgrundlage nennen, damit sie dann und der/die Beistand/e vor dem TL oder SL nicht doof dastehen?

LG MM
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
Danke für die schnellen Antworten.

gut, werde mir alles genaustens durchlesen und dann machen wir das so.

Hoffe nur das es auch schnell was hilft, weil ein Monat oder länger ohne irgendein Geld geht nunmal nicht.
 
G

gast_

Gast
Vielleicht kannst Du für Noki auch mal die Rechtsgrundlage nennen,
Warum tust du es nicht?

Ich bin seit Tagen damit beschäftigt, mehreren Personen zu helfen.

Hatte vorhin keine Zeit mehr, hier weiter zu machen.

Dies hier poste ich übrigens mehrmals die Woche:

§ 42 SGB I

(1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßen Ermessen bestimmt. Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

(2) Die Vorschüsse sind auf die zustehende Leistung anzurechnen. Soweit sie diese übersteigen, sind sie vom Empfänger zu erstatten. § 50 Abs. 4 des Zehnten Buches gilt entsprechend.

(3) Für die Stundung, Niederschlagung und den Erlaß des Erstattungsanspruchs gilt § 76 Abs. 2 des Vierten Buches entsprechend.



Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I

Bedarfsgemeinschaftsnummer:




Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe meinen Folgeantrag für Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch mit allen erforderlichen Unterlagen am ........bei Ihnen eingereicht. Leider kann bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang verzeichnen. Auch fehlt der dazugehörige Leistungsbescheid. (gegebenenfalls streichen).

Aus diesem Grund beantrage ich einen Vorschuss (Barauszahlung) auf die zu erwartenden Leistungen gem. § 42 SGB I.
Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich weder die Miete bezahlen kann, noch über irgendwelche Mittel zur Ernährung verfüge. Deshalb ist meinem Antrag sofort statt zu geben. Eine Kopie meines letzten Kontoauszuges anbei.

Mit freundlichen Grüßen
Einfach mal kopieren und selbst auch mal bei Bedarf posten!
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
Riesen Dankeschön

Werde sofort morgen früh dort Stunk machen gehen.

Das Problem dabei ist nur, der SB der uns den Ärger bereitet ist bereits der Teamleiter. wo sollen wir dnen da hin?

Und den Antrag einfach bei dem einreichen udn Empfang bestätigen lassen oder woander abgeben?
habe davon kaum Ahnung, sorry^^

Danke nochmals!!
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.058
Bewertungen
363
vorschuß SOFORT einsacken

und wenn die nicht wollen, dann gehst du mit allen unterlagen zum sozialgericht, zu einem rechtspfleger und erläßt eine einstweilige anordnung.

dann zahlen die schneller wie der wind ist LACH

alles gute

klappt schon!!!
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
Naja das Problem ist, das wollten wir schonmal machen und die wollten uns nicht durchlassen, nichtmal zu einem Beratungstermin, sofern wir keinen Sanktionsbescheid o.ä. vom JC erhalten haben.

deswegen
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.058
Bewertungen
363
dann gehst du eben direkt zum sozialgericht und petzt was die gemacht haben. am besten noch, das das in die einstweilige anordnung kommt!!! :biggrin::biggrin::biggrin:
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
dann gehst du eben direkt zum sozialgericht und petzt was die gemacht haben. am besten noch, das das in die einstweilige anordnung kommt!!! :biggrin::biggrin::biggrin:
Sorry, habe mich vorher wohl nich klar genug ausgedrückt^^

genau darum geht es ja, wir waren damals bereits beim SG wegen was anderem (die ziehen dauernd ihren kriminellen mist mit uns ab)
und die beim SG wollten uns Partou nicht durchlassen, nichtmal zum Beratungstermin, sofern wir keinen Sanktionsbescheid o-ä dabei haben.
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.058
Bewertungen
363
"sofern wir keinen Sanktionsbescheid o-ä dabei haben."

mit allen unterlagen mußt du schon auftauchen!!!

dann probier es noch mal, ca. 1 std. spätestens, bevor die sprechstd. zu ende sind.

ich habe schon zig ea persönlich erlassen. nie ein problem!

sonst bis Sonntag abend schriftlich in deren fristwahrenden briefkasten, dann zählt es, das du es freitag eingeworfen hast. muster findest du ohne ende in der forensuche.

aber bei persönlicher vorsprache ist es möglich, das die auf dem nix-job-center anrufen, und die am montag bezahlen!


und wie du aus meiner signatur entnehmen kannst:

nie wird etwas unterschrieben, sofort!!!!! Viele Grüße an Deine Mutter!
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
"sofern wir keinen Sanktionsbescheid o-ä dabei haben."

mit allen unterlagen mußt du schon auftauchen!!!

dann probier es noch mal, ca. 1 std. spätestens, bevor die sprechstd. zu ende sind.

ich habe schon zig ea persönlich erlassen. nie ein problem!

sonst bis Sonntag abend schriftlich in deren fristwahrenden briefkasten, dann zählt es, das du es freitag eingeworfen hast. muster findest du ohne ende in der forensuche.

aber bei persönlicher vorsprache ist es möglich, das die auf dem nix-job-center anrufen, und die am montag bezahlen!


und wie du aus meiner signatur entnehmen kannst:

nie wird etwas unterschrieben, sofort!!!!! Viele Grüße an Deine Mutter!

Da ich keinen Sanktionebescheid o.ä. habe, gehe ich einfach mit dem falschen undkorrigierten Leistungsbescheid dahin.
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.058
Bewertungen
363
und beratung ist nicht die aufgabe von rechtspflegern, die helfen dir bei der schriftlichen abfassung von anträgen an das sg.

mußt dich auch nicht abwimmeln lassen, kann man im leben lernen!

haben die an der pforte bei mir auch probiert,

aber ich war besser :icon_party::icon_party::icon_party:


"und dem ein paar zu kleben!!" ist körperverletzung und geht in die hose.


sich grundsätzliches HARTZ IV Wissen aneignen durch lesen dieses forums und von büchern ist grundsätzlich R I C H T I G:icon_party::icon_party::icon_party:


sonst machst du das was Kiwi dir um 14.25 h geraten hat
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
und beratung ist nicht die aufgabe von rechtspflegern, die helfen dir bei der schriftlichen abfassung von anträgen an das sg.

mußt dich auch nicht abwimmeln lassen, kann man im leben lernen!

haben die an der pforte bei mir auch probiert,

aber ich war besser :icon_party::icon_party::icon_party:


"und dem ein paar zu kleben!!" ist körperverletzung und geht in die hose.


sich grundsätzliches HARTZ IV Wissen aneignen durch lesen dieses forums und von büchern ist grundsätzlich R I C H T I G:icon_party::icon_party::icon_party:


sonst machst du das was Kiwi dir um 14.25 h gearaten hat
Natürlich werde ich nicht Gewaltätig ich bin doch nicht bescheuert.

ja genau das tue ich ja seid Monaten damit ich möglichst viel SPielraum habe.

HA
Ich kenn einen älteren Herren, dessen SB hat 4x seinen Mitvertrag und ne Bewertung vom Vermiter verlangt (wozu auch immer) weil sie ihn dauernd verschlampt hat. beim 5. mal hat er dann 4-5 Seiten papier nach der geschmissen und wurde wegen körperverletzung verhaftet... ziemlich erbärmlich wenn du mich frägst.

Die Leute werden eben von vorne bis hinten von denen verarscht.
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.058
Bewertungen
363
ja die ohne bildung zu hartz iv werden verarscht.

nicht provozieren lassen, warten die nur drauf!

pimiti.es .ack was da arbeitet
 
M

Minimina

Gast
Warum tust du es nicht?
Weil ich nicht den Finger hochgestreckt habe um die Aufgabe zu lösen, Herr Lehrer :icon_eek:


Ich bin seit Tagen damit beschäftigt, mehreren Personen zu helfen.

Hatte vorhin keine Zeit mehr, hier weiter zu machen.
Wie man sich bettet so liegt man oder jeder tut sich soviel auf den Teller wie er schafft?

Deine Arbeit in állen Ehren, aber beklagen braucht Du Dich bei mir nicht wenn Du Dich übernimmst.

Aber trotzdem danke für die Auflösung § 42 SGB I, ´hättest Du ja auch gleich machen können wo Du's doch parat hast weil Du's
Dies hier poste ich übrigens mehrmals die Woche:
Guten Abend MM
 
G

gast_

Gast
wir waren damals bereits beim SG wegen was anderem (die ziehen dauernd ihren kriminellen mist mit uns ab)
und die beim SG wollten uns Partou nicht durchlassen, nichtmal zum Beratungstermin, sofern wir keinen Sanktionsbescheid o-ä dabei haben.
Deshalb soll der Beistand ja das Protokoll schreiben und ihr beide es unterzeichnen, dann habt ihr was was man dem Rechtspfleger vorlegen kann.

Außerdem hatte ich geraten einen Beratungshilfeschein zu holen und einen Anwalt zu beauftragen - ich dachte mir schon, daß du das nicht alleine geregelt bekommst.
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
Okay, Danke

Ich denke ich habe jetzt auch Sämtliche abläufe und Möglichkeiten verstanden ;)

Danke nochmals.
Jetzt mal abwarten was morgen dabei rauskommt.
 
G

gast_

Gast
Ich kenn einen älteren Herren, dessen SB hat 4x seinen Mitvertrag und ne Bewertung vom Vermiter verlangt (wozu auch immer) weil sie ihn dauernd verschlampt hat.
Ich kenne ein JC da wurde immer wieder eine Kopie vom Mutterpaß verlangt, der die rein gar nichts angeht - und die die Unwissende bereits 2 x am Empfang hatte kopieren lassen.

Ein entsprechendes Schreiben von mir, und es war Ruhe!

Es ist einfach so: Wer sich nicht auskennt oder keinen hat, der sich das nötige Wissen angeeignet hat, ist verloren.
 
E

ExitUser

Gast
@ Noki = Er hat aber leider die Einkommensnachweise im Februar und März nuer verspätet einreichen können, da sein Chef ihm diese (warum auch immer) erst sehr spät ausgehändigt hat, Infolge dessen wurde das Einkommen bei unserem Leisutngsbezügen für 3 Monate nicht berücksichtigt.
Geld wurde vermutlich pünktlich überwiesen denke ich mal . Kontoauszüge oder ein Hinweis hätte hier wohl gereicht . Oder die Nachfrage anfang März für den Februar beim Arbeitgeber !

@ Noki =Im April wurde von uns verlangt eine alte (2010/2011) Heizkostenabrechnung einzureichen und da wurde festgestellt das wir 156,- Euronen zurück zahlen sollten (woher diese Zahlen).
Die Jahreskostenabrechnung einzureichen sollte nicht allzuschwierig sein !

@ Noki = Ende August ist der befristete Arbeitsvertrag meiner Mutter ausgelaufen was sie direkt Anfag September mit den benötigten Nachweisen eingereicht hat
Soweit bekannt wird das man eine Arbeitsstelle verliert ; sollte man das melden .
Und nicht erst am Ende der Beschäftigung .
Da man immer mit einer gewissen Bearbeitungszeit rechnen muß !

Grundsätzlich ist ein/e SB nicht zuständig für die Abwicklung von Bewilligungen soweit es sich um normalen Zahlungsverkehr handelt . Von daher kann man sich den Besuch sparen ! :icon_evil:

Hier ein wenig geschlammt und gepennt . :cool: Die "Suppe" habt ihr euch selber eingebrockt ! :icon_neutral:
 

Noki

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mai 2012
Beiträge
139
Bewertungen
2
Geld wurde vermutlich pünktlich überwiesen denke ich mal . Kontoauszüge oder ein Hinweis hätte hier wohl gereicht . Oder die Nachfrage anfang März für den Februar beim Arbeitgeber !

Die Jahreskostenabrechnung einzureichen sollte nicht allzuschwierig sein !

Soweit bekannt wird das man eine Arbeitsstelle verliert ; sollte man das melden .
Und nicht erst am Ende der Beschäftigung .
Da man immer mit einer gewissen Bearbeitungszeit rechnen muß !

Grundsätzlich ist ein/e SB nicht zuständig für die Abwicklung von Bewilligungen soweit es sich um normalen Zahlungsverkehr handelt . Von daher kann man sich den Besuch sparen ! :icon_evil:

Hier ein wenig geschlammt und gepennt . :cool: Die "Suppe" habt ihr euch selber eingebrockt ! :icon_neutral:

Eben nicht, da es sich um eine Arbeit mit befrister Laufzeit handelte was die genau wusstne, was denkste denn wer meine Mom dort hingeschickt hat?
Arbeit kann man das kaum nennen, aber das ist wieder ein anderes Thema.
Zudem haben wir sämltiche Sachen rechtzeitig eingereicht oder versucht von unserer Seite her zu regeln. Was Nachweise , Anträge oder sontwas angeht wird IMMER von uns rechtzeitig eingereicht
(was ebenfalls oben steht)

und nein wurde mit Sicherheit nich überwiesen, ich bevorzuge es wenn leute auch lesen was ich schreibe..

Zudem hat meine Mutter heute nochmal den Kontostand gecheckt!

Wir haben zuviel Erfahrung um uns etwas derartiges bei denen selber "einzubrocken"
 
E

ExitUser

Gast
@Noki = Mir wurde als ich am 25. in den bei den Behörden war, für eine andere Sache ein Leistungsbescheid für die BG ausgehändigt (in der ich ja wohne), dieser ist veraltet und wurde nicht neu berechnet.
Warum wird hier nicht erklärt ? :icon_kinn:

Zu dritt sollte es wohl möglich sein ein/zwei Monate die Miete zu bezahlen . Bei einer BG bekommt doch jeder den vollen H4Satz .

Nur das hier die Miete und Betriebskosten gedrittelt werden , sofern hier nicht nach Qm abgerechnet wird .
--------------------
Mit der Leistungsabteilung hatte ich noch nie irgendwelche Schwierigkeiten . Und das trotz jahrelangen Leistungsbezug . Die Jahresabrechnung bekommt sie immer im Original !

Das SB Schwierigkeiten machen ist hinlänglich bekannt .
Ist auch meine persönliche Erfahrung .

Doch haben diese nichts mit der Leistungsabteilung zu tun !
 
G

gast_

Gast
Zu dritt sollte es wohl möglich sein ein/zwei Monate die Miete zu bezahlen .
:icon_neutral:

Mit der Leistungsabteilung hatte ich noch nie irgendwelche Schwierigkeiten .
Schön für dich.
Ich setze mich ständig mit denen auseinander - seit es bei mir keine Probleme mehr gibt, nun eben mit denen von anderen JCs, wo ich Leuten helfe. Gerade auch in Hamburg...


Die Jahresabrechnung bekommt sie immer im Original !
Man gibt nie Originale heraus - nachher sind sie weg...Kopien reichen - und wenns sein muß, legt man einn Original zur Einsichtnahme vor - und nimmts sofort wieder mit.

Das SB Schwierigkeiten machen ist hinlänglich bekannt .
Ist auch meine persönliche Erfahrung .

Doch haben diese nichts mit der Leistungsabteilung zu tun !
Bei dir vielleicht - aber anderswo ganz sicher. Bescheide werden nun mal in der Leistungsabteilung erstellt - und da gibts Fehlermöglichkeiten ohne Ende.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
Warum wird hier nicht erklärt ? :icon_kinn:
was willst du denn erklärt kriegen?

Zu dritt sollte es wohl möglich sein ein/zwei Monate die Miete zu bezahlen .
eh kloa. drei mal null macht miete, widdewiddewitt und drei macht reichtum...

Bei einer BG bekommt doch jeder den vollen H4Satz .
sagt wer? sagt con_er. (das reimt sich!) stimmt aber nicht. dann bräuchte es keine bedarfsgemeinschaft. weil wegen der synergie. (guhgeln). viele arme brauchen weniger als wenige arme.

Nur das hier die Miete und Betriebskosten gedrittelt werden , sofern hier nicht nach Qm abgerechnet wird .
https://edgeba.webs.com/om-7.jpg

OMMMMMMMMMMMMMMM!

oder gefünftelt, oder gedingst, sofern hier nicht...

gehe zurück an den start, nicht über los, erst mal warten, und zum einziehen gibt es diesmal nix...

Mit der Leistungsabteilung hatte ich noch nie irgendwelche Schwierigkeiten . Und das trotz jahrelangen Leistungsbezug . Die Jahresabrechnung bekommt sie immer im Original !
das freut mich jetzt aber sowas von! ich hatte bisher auch kaum probleme mit dem jc. möge der saft mit ihnen sein! aber andere haben probleme. ich hoffe du sehr, du verstehst: du bist nicht alle. und du hast den thread nicht aufgemacht. da braucht jemand hilfe, die du nicht brauchst. was sagt uns das? vielleicht bist du der nächste.

Das SB Schwierigkeiten machen ist hinlänglich bekannt .
Ist auch meine persönliche Erfahrung .
das gehört in den entertainment-bereich. die denken sich: NUR rtl is a fad... und bedenken dich mit anforderungen, die dich zur gesellschaftlichen teilname zwingen.

Doch haben diese nichts mit der Leistungsabteilung zu tun !
natürlich haben die mit denen zu tun. wenn der sb, fallmanager oder wie du ihn nennen willst, im system sein häkchen macht: nix kohle. problem! dann: nix kohle. und problem. latürnich darf auch ein mitarbeiter der leistungsabteilung ein häkchen machen. ohne häkchen: die zahlungswege sind offen. mit häkchen: nix gibts. oder weniger. kaumt drauf an.
 
Oben Unten