• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vollzeitbeschäftigung bei Betreuung 14- jähr. Kind zumutbar?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Die Vermittlerin behauptet, das eine alleinerziehende Mutter sich auf Vollzeitstellen bewerben muss, wenn das Kind das 14. Lebensjahr vollendet hat.

Im vorliegendem Fall ist das Kind behindert (Pflegestufe I), geht in eine Behindertenschule (keine Ganztagsschule).

Ich habe zu der Aussage der Vermittlerin weder im SGB II noch in den Durchführungshinweisen etwas dazu gefunden.

Weiß jemand etwas über diese Altersgrenze von 14 Jahren?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Ich habe dazu nur dieses gefunden

L 5 AS 449/08 Alleinerz.ALG II Empfänger dürfen eine Vollzeitbeschäftigung nicht.... - Arbeitslosenhilfe Online e.V.

Vielleicht ist auch das neue Unterhaltsrecht gemeint, das der SB damit verknüpft?

Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe - Reform des Unterhaltsrechts beschlossen

dann habe ich noch das gefunden

Bei der Pflege behinderter Kinder ist eine Arbeitsaufnahme bei Kindern unter drei Jahren generell unzumutbar. Vom dritten bis zum 15. Lebensjahr ist eine Arbeit unzumutbar, wenn das Kind nicht durch Dritte (z.B. in Einrichtungen) betreut werden kann. Dabei ist auf die behindertenspezifischen Belange Rücksicht zu nehmen!
Arbeitslosengeld
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#3
Der Betreuungsbedarf wird in SGB VIII geregelt. Zuständig für diese Frage ist das Jugendamt (oder ein freier Träger). Dort wird dann ein individueller Betreuungsbedarf festgestellt.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
@Arania, danke für die Links. Ich hatte auch das 15. Lj. im Kopf.

@Muzel, was hat in dem Fall das Jugendamt damit zu tun?
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#6
Danke Muci, aber als Betroffener kenne ich natürlich die Behindertenforen.

Hier geht es mir um die Grundsatzfrage, ob eine Alleinerziehende mit einem 14jährigen Kind eine Vollzeitstelle annehmen muss. Die Altersgrenze 15 macht da eher Sinn, da sie im SGB II ja mehrfach erwähnt wird.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Danke Muci, aber als Betroffener kenne ich natürlich die Behindertenforen.

Hier geht es mir um die Grundsatzfrage, ob eine Alleinerziehende mit einem 14jährigen Kind eine Vollzeitstelle annehmen muss. Die Altersgrenze 15 macht da eher Sinn, da sie im SGB II ja mehrfach erwähnt wird.
Aber das Kind ist doch behindert und hat Pflegestufe 1.

Es kann doch nicht sein, daß diese Situation gleichgestellt wird, wie wenn das Kind keine Behinderung hätte und keine Pflegestufe. Ist einfach mein Empfinden und mein "normaler" Verstand. Aber bei HartzIV ist ja sowieso immer alles anders und "normal" wird dort nicht beurteilt ..... hm. Leider. :icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#8
Bei Pflege von Angehörigen mit Pflegestufe I ist leider eine Beschäftigung von 8 Stunden täglich zumutbar.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#10
Man muss doch hier bedenken, dass es hier um ein 14jähriges schwer behindertes Kind handelt. Bei schwer behinderten Kindern liegt in der Regel eine Entwicklungsverzögerung vor. Ich denke, dass sich da eine schematische Altersgrenze verbietet.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#11
Bei Pflege von Angehörigen mit Pflegestufe I ist leider eine Beschäftigung von 8 Stunden täglich zumutbar.
Werden bei pflegebedürftigen Angehörigen keine Unterschiede gemacht zwischen Erwachsenen und Kindern?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten