Vollstreckungsbescheid trotz geleisteten Zahlungen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.197
Bewertungen
28
Hallo.

Ich habe im August 2008 einen Mahnbescheid erhalten.Es ging um Stromschulden knappe 200 Euro.Ich legte zuerst Widerspruch ein, nahm diesen dann aber zurück.Ich vereinbarte mit den Stadtwerken Ratenzahlung.
Jetzt habe ich heute die dritte Rate gezahlt, und bekomme heute den Vollstreckungsbescheid.ICh fragte bei den Stadtwerken nach.Es hies, dies sei automatisch, ich solle das nicht beachten.Ich kann das kaum glauben.Was macht man jetzt am besten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Die Antwort hätte ich als Gläubiger auch gegeben. Die Ide mit "Ignoriren" ist nicht gut. Ich würde hier gegen die Vollstreckung vorgehen; wie weis der Rechtspfleger im Amtsgericht.
Wegen einer solchen Geschichte ist der Gravenreuth (Rechtsanwalt) in den Knast gegangen.

Wenn Du Dich gegen das Formale nicht wehrst, dann darfst Du auch noch die überflüssigen Kosten tragen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten