• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vollstreckungsankündigung Hza durch ARGE

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

physicus

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#1
hallo leute,

mein sohn hat heute eine vollstreckungsankündigung vom hauptzollamt bekommen, wonach diese für die arge einen betrag in höhe von 413 euro pfänden sollen.

wir haben allerdings vor geraumer zeit mit der arge eine ratenzahlung vereinbart und kommen dieser auch regelmäßig nach.

nun stellt sich mir die frage, was kann man dagegen tun und wie kann man diese abwenden?

es kann doch nicht sein das die idioten meinen sohn unbedingt in eine eidesstattliche versicherung pressen wollen!!!
wann begreifen diese deppen eigentlich, das man von h4 nichts in der größenordnung zahlen kann?

kann mir jemand sagen wie wir dagegen vorgehen können, oder muss man sich in derlei dinge einfach ergeben?

danke für die hilfe

mfg physicus
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#2
Hi,

das hier habe ich in einem anderen Thread gefunden:
Im selben Gespräch hat der gute Mann vom Hauptzollamt mir dann angeboten doch eine Ratenzahlung zu vereinbaren, dann wäre die Pfändung erledigt und zurückgenommen. Ich meinte dann von ALG2 auch noch eine Ratenzahlung, wie soll das gehen. Er erwiderte dann na 20EUR im Monat sind doch für sie möglich oder, ich schicke ihnen dann einen Brief zu den sie mir dann unterschreiben und zurüchschicken als Einverständnisserklärung das von ihrem ALG2 Geld monatlich 20EUR einbehalten werden. Ich habe erstmal ja gesagt, weil ich in dem Augenblick nicht wußte wie ich mich verhalten soll.
http://www.elo-forum.org/schulden/23771-pf%E4ndung-hauptzollamt-alg2-insolvenz.html

Wie du ja geschrieben hast ist bereits eine Ratenzahlung vereinbart. Somit haben sich also beide Parteien geeinigt. Warum das HZA nun aktiviert wurde kann ich dir nicht sagen.

Ich würde aber versuchen mich mit denen in Verbindung zu setzen und denen den Sachverhalt zu erläutern. Sofern ihr das alles schriftlich habt - mit der Einigung über Ratenzahlung - könte man denen das auch zukommen lassen. Ist also überflüssig meiner Meinung nach.

Gruss

Paolo
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.481
Gefällt mir
2.142
#3
... Warum das HZA nun aktiviert wurde kann ich dir nicht sagen.
...
Das kann ich Dir genau erklären.

Wenn nämlich die Vollpfosten bei der ARGE es vergeigen, der Regionaldirektion weiterzuleiten, daß die Darlehensraten zurückgeführt werden, dann setzt diese das HZA zwecks Eintreibung der Summe in Gang.

Das ist mir schon wiederholt so passiert und konnte das beim HZA und der RD dann klären.

Ich hab' grad wieder 'ne Vollstreckungsankündigung hier liegen und das HZA hat sich für Anfang August angesagt. Diesmal unternehme ich nix. Ich werde dem Executor den Wisch der ARGE unter die Nase halten, in dem die ARGE mir die weitere Rückzahlung erlassen hat. Dann sollen die das intern klären.

Ich hab' definiv keine Lust mehr, die Arbeit meines SB zu erledigen. Der kriegt da Kohle für - ich nicht!


:icon_twisted:

 

physicus

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#4
davon abgesehen das die summe die man pfänden will ja auch nicht mehr stimmt, weil eben monatl. die raten gezahlt werden, werde ich am montag mal beim HZA anrufen und fragen wies nun weiter gehen soll.

danke erstmal für eure nachrichten, das sieht mal wieder so aus als ob die wirklich völlig schlampig arbeiten bei den argen.

soviel inkompetenz und fehlverhalten kennt man wohl nur von diesem verein.

sollten alle stricke reissen, das er das nun zahlen muss, wie verhällt es sich mit einer zahlung in höhe von 50 euro an den/die herrn/dame vom HZA?
muss mein sohn dann dennoch die EV machen, oder kann er damit um diese kommen.
er würde die summe dann monatl. zahlen bis die sache erledigt ist.

oder lassen die in der sache nicht mit sich reden und wollen die gesamte summe?

mfg physicus
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#5
Hi,

es kann natürlich sein, so wie curt schon schrieb, dass der SB geschlafen hat. Ich vermute aber, dass die ARGE versucht das Geld schneller in einem Betrag zu bekommen als durch lästige Ratenzahlung. Vielleicht versucht man es auch diese ahnungslose Masche und spekuliert darauf, dass der HE einknickt und mitmacht. So hat die ARGE ihr Geld wieder und der HE kann gucken wo er bleibt.

Versuch erst beim HZA diesen Menschen zu erreichen der dich auch angeschrieben hat. Efrzähl ihm den Sachverhalt. Das bereits mit der ARGE eine Ratenzahlung vereinbart wurde und du dieser auch bereits nachkommst. Biete ihm ggf. den Schriftverkehr als nachweis zukommen zu lassen. Der wird sicherlich froh sein wenn sich ein Fall so für ihn/sie schnell erledigt.

Falls das nicht klappt kann man sich noch immer Gedanken machen wie man weiter verfährt.

Gruss

Paolo
 

physicus

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#6
Versuch erst beim HZA diesen Menschen zu erreichen der dich auch angeschrieben hat. Efrzähl ihm den Sachverhalt. Das bereits mit der ARGE eine Ratenzahlung vereinbart wurde und du dieser auch bereits nachkommst. Biete ihm ggf. den Schriftverkehr als nachweis zukommen zu lassen. Der wird sicherlich froh sein wenn sich ein Fall so für ihn/sie schnell erledigt.
ja danke paolo und curt, so werden wir das vorerst machen.
belegen können wir alles, den ratenvertrag wie auch die einzahlungen via kontoauszüge, alles vorhanden.

ist aber echt eine frechheit was man sich als h4 alles gefallen lassen soll...

mein sohn ist keine 23 jahre und soll so schon auf die halde geworfen werden,
der staat stinkt meilenweit gegen den wind, mit seinem hartzIV gesetz...

wenn passiert was die politikerdeppen sich da anmaßen wollen, nämlich die sozialstaatsparagraphen aus dem GG zu nehmen, dann werden wir bald alle sehr schnell, unter den viel zu wenig existierenden brücken leben!

mfg physicus
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten