Volle Erwerbsminderung / Wohngeld

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo, folgende Situation:

ich bekomme seit einigen Jahren eine volle Erwerbsminderung auf Zeit (Zusatz im Bescheid: nicht unwahrscheinlich, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit in absehbarer Zeit behoben sein kann) .

Meine Rente beträgt 520€ Netto und ich bekomme noch zusätzlich 120€ Opferentschädigungsrente von 120€ ( wird aber nicht als Einkommen angerechnet).

Ich lebe aber schon seit 15 Jahren ( also schon weit vor meiner Krankheit) in einer 480€ Wohnung ( 600€ Warm). In den letzten 2 Jahren hat mich mein Vater unterstützt, so das ich keinerlei Zusatzleistungen beantragt habe.

Nun stellt sich also die Frage, ob ich Wohngeld oder ergänzende Sozialhilfe beantrage.

Wohngeld: Ich befürchte, dass mir Wohngeld nicht zusteht, da meine EU Rente im Bezug zu meiner Miete zu gering ist und ich deshalb beim Wohngeld herausfalle. Stichwort: Wovon leben sie denn? Oder kann es da Ausnahmen geben und man bekommt eben nur die Höchstgrenze bezahlt und der Rest muss selber aufgebracht werden ?

Ergänzende Sozialhilfe: Könnte auch problematisch werden, da meine Wohnung zu teuer? Müsste das Amt aber trotzdem mir ersteinmal die Wohnung bezahlen, zumindest für 6 Monate?

Und wieviel dürfen meine Eltern ( beide Rentner) verdienen, damit mir ergänzende Sozialhilfe zusteht? Wird auch von den Eltern Vermögen angerechnet?

Wer kann mir konkretes dazu sagen ?

Danke im voraus.

Gruß
Eldrick
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
Konkretes dazu sagt Dir Dein zuständiges Wohngeldamt, die haben da so ein Programm, was aufgrund Deiner Einkünfte sowie der Miete in etwa ausrechnet, ob Dir Wohngeld oder HZL zusteht (also wenn Dir aufgrund der Miete kein Wohngeld zustünde, was davon abhängt, wieviel Miete Du bezahlst und ob dann das Wohngeld tatsächlich dafür verwendet wird...so in etwa), also wenn dies nicht glaubhaft ist, dann lehnen die Deinen Wohngeldantrag ab und schicken Dich zum Sozi wegen HZL.
GruSi geibts erst wenn Du unbefristet Rentner wirst. Wenn es sich um eine Arbeitsmarktrente handelt und Du eigentlich 3Std/Tag arbeiten könntest, dann stünde Dir sogar ALGII zu.

Viel Erfolg wünscht Dir Satriale ;-)
 

willwegvomamt

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juni 2006
Beiträge
16
Bewertungen
1
Hallo Eldrick,

Wohngeld sollte die letzte Option sein...

Versuche lieber Grundsicherung oder Sozialgeld bei der Arge, ect zu bekommen...

Solange meine Infos richtig sind, bist Du als Wohngeldempfänger nämlich dazu verdonnert, GEZ zu zahlen, unabhängig davon wieviel Geld Du auch hast...

Selbst wenn Du dieselbe Summe von der Arge und/oder Grundsicherung erhälst, bist Du befreit (auf Antrag) da Du Geld vom Staat (Behörden) bekommst...

Verstehe diese Logik zwar nicht ganz, doch in diesem Land ist nun x nicht alles logisch...

Viel Glück noch:

WillwegvomAmt:cool:
 

bianton

Neu hier...
Mitglied seit
28 August 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Leute, ich bekomme auch die Rente auf Zeit seit 07.
Habe ca 730 Euro im Monat bekomme ich auch Wohngeld??


LG Bianton
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten