Volle Erwerbsminderung und Arbeitslosenversicherung, kann das ein Hindernis sein?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
T

totenkopf

Gast
Guten Morgen,

ich habe da mal eine interessante Frage,betreffs der Arbeitslosenversicherung.

Ich bin bekanntermaßen voll erwerbsgemindert auf Dauer laut DRV und habe KEINEN Anspruch auf EM-Rente wegen nicht ausreichender Vorversicherungszeit.

Nun suche ich ja eine Stelle. Wie ist es da mit der Arbeitslosenversicherung? Ist man da nicht versicherungspflichtig nur wenn man eine volle EM-Rente bezieht oder ist man dort auch nicht versicherungspflichtig wenn man nur voll erwerbsgemindert ist ,aber keine EM-Rente bezieht, sondern nur Grundsicherung vom Sozialamt?

Eigentlich möchte ich einem möglichen späteren Arbeitgeber eben meine volle EM auf Dauer gerne verschweigen, damit dieser mich einstellt. Aber er würde es doch über die Lohnabrechnung herausfinden, weil er eben keine Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zahlen braucht.

Ich habe so die Befürchtung, das diese Versicherungsfreiheit ein nicht zu unterschätzendes Hindernis darstellen könnte.

MLG

totenkopf
 
T

totenkopf

Gast
Ich habe nicht vor, nur unter drei Stunden zu arbeiten. Vier Stunden würde ich erst einmal machen wollen.

Da gibt es eine Reihe von Teilzeitjobs in Supermärkten, Kassentätigkeit und Regale einräumen eben.

Wenn es dann mit den vier Stunden am Tag klappt, wovon ich ausgehe, dann kann man es ja auf Vollzeit ausdehnen.
 
E

ExUser 1309

Gast
Was für eine Stelle suchst du denn? 450èr Job, TZ oder VZ?
Bei TZ wird die DRV dich sehr wahrscheinlich herunterstufen auf teilweiser Erwerbsminderung, wenn du Vollzeit machst, wird gegebenenfalls die EM gestrichen. Bist ja wieder arbeitsfähig.

Siehe Seite 20: Rentenversicherung Info
Ihre Tätigkeit dürfen Sie nur im Rahmen Ihres
Restleistungsvermögens ausüben. Arbeiten Sie als Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung mindestens drei Stunden täglich oder als Bezieher einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung mindestens sechs Stunden täglich, kann unter Umständen Ihr Anspruch aufdie Rente entfallen.
Dann gehts nach beendigung des Arbeitsverhälltnisses von vorne los, wenn man meint (wieder) EM zu sein.

Um zu deiner Frage zurückzukommen: Info
Personen, die eine Rente wegen voller Erwerbsminderung erhalten und gleichzeitig eine versicherungspflichtige Beschäf*tigung ausüben, sind nicht mehr als Rentner, sondern als Arbeitnehmer in der Kranken-, Pflege- und Renten*versicherung versicherungs*pflichtig. Es besteht nur Arbeitslosenversicherungsfreiheit. Damit entfällt sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber die Beitragszahlung zur Arbeitslosenversicherung. Diese Rentenbezieher erhalten bei Arbeitsunfähigkeit allerdings kein Krankengeld. Deshalb werden die Krankenversicherungsbeiträge mit dem ermäßigten Beitragssatz berechnet.

Bei Bezug einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bleibt die Versicherungspflicht in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung bestehen.

Nach meiner Meinung wärst du verpflichtet, anzugeben, das du EM Rentner bist, weil der AG damit rechnen musst, das du jederzeit die Arbeit aus Gesundheitlichen Gründen nicht ausführen kannst.

Davon ab, die Personalabteilung muss es wissen bzw. erfährt es, wegen dem EDV-Schlüssel, der bei EM-Rentnern anders ist. Spätestens durch die Personalabt. und die Meldung an die SV wird dein Status rauskommen.

Ergänzung: Die Grundsicherung entfällt auch, wenn du mehr als 3 Std. Abeiten gehst, dann ist wieder das JC zuständig.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63650

Gast
Vier Stunden würde ich erst einmal machen wollen.

Damit würde die (volle) EM wegfallen und deine Frage wäre obsolet. :wink:

Du müsstest dann aufstockend Alg-II beantragen und auch Beiträge zur AV zahlen.

p.s. Dazu kommt, dass man dem AG natürlich gesundheitliche Einschränkungen, die sich auf die augeübten Tätigkeiten auswirken können, nennen muss. Das ist alles etwas "theoretisch", weil praktisch der Teilzeitarbeitsmarkt für Behinderte nahezu verschlossen ist. Du musst erstmal eine solche Stelle finden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten