Volle EM-Rente auf unbestimmte Dauer

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

DJL-HH

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Dezember 2005
Beiträge
143
Bewertungen
10
Moinsen @ all :icon_pause:

kurz zusammengefasster "Werdegang":

- 2. Reha-Antrag im Monat 03/12 gestellt
- Antrag auf EM-Rente im Monat 08/12 gestellt
- 2. Reha-Antrag umgewandelt in EM-Antrag im Monat 10/12
- Bewilligung volle EM-Rente im Monat 11/12, befristet von 03/12 bis 12/13
- 1. Verlängerungsantrag gestellt im Monat 07/13
- Bescheid über volle EM-Rente auf unbestimmte Dauer im Monat 08/12 (nach gut 3 Wochen Bearbeitungszeit)

Beim Erstantrag auf EM-Rente zum Gutachter... dieser "bescheinigte" mir zwar eingeschränkte Gesundheit, aber keine relevant eingeschränkte Leistungsminderung

Widerspruch eingelegt... :icon_evil:

Der 2. Gutachter bescheinigte voll eingeschränkte Gesundheit und Leistungsminderung...

Bewilligung der vollen EM-Rente auf Zeit :icon_hug:

Nun kam also das Unausweichliche... Verlängerungsantrag stellen :icon_rolleyes:

Meine Unterlagen sorgfältig vorbereitet, Arztbericht mit beigefügt und ab die Post... und heute war der Brief im Kasten...Ziggi angezündet, Brief mit zittrigen Händen geöffnet, und für hoffentlich 2 Jahre Bewilligung ein Stoßgebet geseufzt... :icon_redface:... und dann eben die Überraschung schlechthin... Volle Bewilligung auf unbestimmte Dauer, bis spätestens zur Erreichung der Regelaltersgrenze

Spätestens jetzt möchte ich :danke: hier im Forum sagen...
ich habe unzählige Beiträge gelesen, die mir Anregungen, Hilfestellungen oder mich auch "nur" beruhigt oder auch bestätigt haben.
Danke auch an diejenigen, die meine Fragen kompetent und ausführlich beantwortet haben, und mit wertvollen Tipps und Paragraphen weiterhelfen konnten.

Ich versuche erst garnicht zu hinterfragen, warum es bei mir so ziemlich ohne Probs so gelaufen ist... lese ich doch hier nur leider allzu oft Gegenteiliges.

Aber es zeigt, dass ein Anliegen /ein Antrag manchmal eben auch relativ unspektakulär und zügig vonstatten gehen kann.

*mutmachmodusaus*

Euch einen schönen Sonntag!

LG, D.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Für meine befristete Rente musste ich auch kämpfen und klagen, die Verlängerung (auch dauerhafte Rente) war auch in 3Wochen durch. Gratuliere.
 
E

ExitUser

Gast
Für meine befristete Rente musste ich auch kämpfen und klagen, die Verlängerung (auch dauerhafte Rente) war auch in 3Wochen durch.

So unterschiedlich kann das sein. Die Bearbeitungsdauer meiner ersten befristeten EM-Rente (2010-2012) und auch der jetzigen (2012-2015) betrug 4-5 Monate. :icon_pfeiff:

PS: Nach Rücksprache mit der DRV wird eine EM-Rente auf Dauer nicht vor 2019 bewilligt. Wer weiß, was bis dahin ist? :frown:
 

Homer450

Elo-User*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
434
Bewertungen
261
Erst mal Glückwunsch zur EU Rente unbestimmte Dauer.
Mir graut es schon wenn ich Februar 2014 den Verlängerungsantrag machen muss. Ich hoffe das die mich nicht auch wieder von einen Gutachter zum nächsten schicken. Weiß nicht ob ich noch mal die Kraft habe so zu kämpfen wie beim Erstantrag.
 
E

ExitUser

Gast
Mir graut es schon wenn ich Februar 2014 den Verlängerungsantrag machen muss. Ich hoffe das die mich nicht auch wieder von einen Gutachter zum nächsten schicken. Weiß nicht ob ich noch mal die Kraft habe so zu kämpfen wie beim Erstantrag.

Geht mir genauso. Bei der Erstbeantragung und Weiterbewilligung musste ich zum Gutachter/zur Gutachterin. Und jedes Mal 200km fahren. Das zerrt am ohnehin bescheidenen Nervenkostüm. :frown:
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.768
Bewertungen
2.030
Ich musste für die Weiterbewilligung von der Landeshauptstadt Düsseldorf nach Solingen fahren. Das kann ich auch nicht verstehen. Dass noch merkwürdigere war, dass der Gutachter Anhänger der anthropophischen Lehre war.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten