Volle befriste Erwerbsminderungsrente und Ehrenamtlich tätig, geht das? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Pauline

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
111
Bewertungen
10
Hallo,

mein Mann hat eine volle befristete Erwerbsminderungsrente und würde gern Ehrenamtlich unentgeltlich was im Sportverein oder Musikverein machen. Oder in der Firma, wo er noch Angestellt ist, im ruhendem Arbeitsverhältnis ist, etwas machen von zu Hause aus. Letzteres meinte ich damit, wenn er was bekommt vom Produktionsleiter per Email wie, Listen erstellen, Pläne erstellen etc. und das dann wieder per Email zurücksenden. Quasi der Produktionsleitung etwas hilft, bei der Bewältigung der vielen Arbeit. Oder dem Musikverein bei der Ausbildung von Nachwuchs helfen und unterstützen und das alles unentgeltlich.
Kann er das alles mit voller befr. Erwerbsminderungsrente machen, ohne das er die EMR gefährdet? Oder muss er nur mit der EMR zu Hause sitzen auf dem Sofa und nichts tun? Darf ich überhaupt was? Ihm fällt sonst dioe Decke auf den Kopf, da hätte er wenigstens was zu tun und geht mich nicht laufend auf die Nerven.

Was meint Ihr, würde sowas machbar sein? Das er sowas machen könnte ohne das er Schwierigkeiten bekommt mit der RV, dann hat er wenigstens was zu tun.

Gruß Pauline
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.034
Bewertungen
2.677
Er kann jedes Ehrenamt übernehmen und darf sogar die Ehrenamtsaufwendungspauschale behalten.
Er darf auch (bei der Produktionsleitung bei der Bewältigung der vielen Arbeit) mittels angemeldetem 450€-Job arbeiten (jeweils unter 3 Stunden täglich (2 Std. 59 Minuten)) um es genau zu nehmen.

Inwieweit ein ruhendes Arbeitsverhältnis mit einem 450-€-Job bei der gleichen Firma unschädlich möglich ist entzieht sich meiner Kenntnis. Das können evtl. andere User hier beantworten.
Lies mal im EM-Rentenbescheid nach, dort steht, was er 'arbeitstechnisch' unschädlich darf und was nicht.
 
Oben Unten